Kostenlose Autobewertung online
Benötigst Du Hilfe?030 81 09 75 10

Kostenlose Bewertung

Deine Vorteile bei mobile.de

  • Einfach
  • Schnell
  • Sicher

Wie viel ist Dein Auto wert?

So einfach ist Dein Autoverkauf

So einfach ist Dein Autoverkauf

1

Autodaten eingeben

Mache in weniger als 2 Minuten die wichtigsten Angaben zu Deinem Auto.

2

Autobewertung erhalten

Auf Basis von mehr als 2.000.000 Marktwerten täglich schätzt mobile.de den Wert Deines Autos.

3

Möchtest Du Dein Auto verkaufen?

Ein Termin bei einer geprüften Ankaufstation in Deiner Nähe ist schon am nächsten Tag möglich.

Wie wir den Wert deines Autos ermitteln

Jeder Autobesitzer weiß, welchen Preis er für seinen Pkw bezahlt hat. Doch kaum einer weiß, wie viel das Fahrzeug ein paar Jahre später wert ist. Wie verlief die Preisentwicklung für das Modell? Wie hoch ist die Nachfrage? All das können Pkw-Besitzer, die ihren Alten verkaufen möchten, in wenigen Minuten herausfinden: mit unserer professionellen und kostenlosen Autobewertung.

Wie funktioniert die Fahrzeugbewertung? Wie berechnen wir den Preis? Zunächst einmal musst Du die Daten Deines Wagens online in unser Tool eingeben. Zu den relevanten Infos für unsere Autobewertung zählen: Marke, Modell, Erstzulassung und Kfz-Schlüsselnummer. All das steht auf dem Fahrzeugschein unter Punkt 2.1 (für den Hersteller) und Punkt 2.2 (für den Typ). Das Eingeben der Daten in unsere Wertermittlung dauert nur wenige Minuten. Dann benötigen wir noch Deine E-Mail-Adresse und Deine Postleitzahl. Anschließend bewerten wir als Deutschlands größter Fahrzeugmarkt mit Hilfe unserer umfassenden Datenbank kostenfrei Dein Auto und berechnen online einen statistischen Preis. So erfährst Du im Handumdrehen, wie viel Dein Gebrauchter wert ist. Schnell, zuverlässig und gratis.

Wann brauche ich eine Autobewertung und wofür?

Wer sein Auto verkaufen möchte, muss wissen, wie viel das Fahrzeug wert ist. Am einfachsten kann man das mit Hilfe einer professionellen Autobewertung ermitteln. Denn im Gegensatz zum Neuwagenkauf, muss beim Verkauf eines alten Autos ein Preis festgelegt werden. Und der sollte weder zu hoch noch zu niedrig sein. Denn: Verlangt der Fahrzeug-Besitzer zu wenig, verschenkt er Geld. Verlangt er einen zu hohen Preis, bleibt das E-Mail-Postfach leer. Deshalb empfiehlt es sich, vor dem Gebrauchtwagen-Verkauf über unsere Online-Wertermittlung den statistischen Preis für das Modell berechnen zu lassen.

Du hast ein altes Auto geerbt, das Du nicht behalten möchtest? Du weißt nicht, wie viel dieses Auto wert ist? Dann nutze unsere Autobewertung. Unsere seriöse Fahrzeugbewertung arbeitet mit einer Vielzahl von Datensätzen und vergleicht die Preise von zahlreichen ähnlichen Autos. So können wir online den statistischen Autowert berechnen. Und Du kannst Deinen Gebrauchtwagen stressfrei und unkompliziert verkaufen – zu einem fairen Preis.

Du bist unvorhergesehen zum Hartz-IV-Empfänger geworden und möchtest wissen, was mit Deinem Auto passiert? Keine Sorge. Hartz-IV-Empfänger müssen nicht zwingend ihren Pkw verkaufen. Grundsätzlich dürfen sie ein Fahrzeug besitzen. Die Einzelfallprüfung entscheidet, ob es sich dabei um verwertbares Vermögen oder Schonvermögen handelt. Gilt das Auto als angemessen, zählt es zum Schonvermögen und darf nicht auf die Hartz-IV-Regelleistung angerechnet werden. Grob gilt ein Auto, das maximal 7.500 Euro wert ist, als angemessen. Modelle, die mehr wert sind, musst Du in der Regel verkaufen. Mit unserem Online-Rechner kannst Du kostenfrei Dein Modell bewerten lassen.

Warum kann der angegebene Wert von dem eines Händlers abweichen?

Wir berechnen den Wert eines gebrauchten Pkw mit Hilfe unserer Datenbank. Unsere Methode funktioniert online und fußt auf Statistik: Auf Basis der Gebrauchtwagen-Daten von mehr als hunderttausend Typen und Modellen in unterschiedlichen Regionen berechnen wir mit unserer Autobewertung den statistischen Wert eines alten Fahrzeugs. Schnell, zuverlässig, kostenlos.

Der von der Fahrzeugbewertung ermittelte Preis ist eine Orientierungshilfe. Nicht jeder Gebrauchtwagen-Verkäufer gibt alle Daten an. Nicht jeder Besitzer kennt die Sonderausstattung seines Gebrauchtwagens und weiß, wie wertvoll diese bei der Autobewertung und beim Verkauf sein kann. Außerdem gibt es lokale Unterschiede. In München liegt der Preis für das gleiche Auto mitunter deutlich höher als in Leipzig.

Wenn Du den Preis unserer Autobewertung mit dem Angebot eines Händlers vergleichst, solltest du wissen, dass ein Händler den Pkw ansehen und den Zustand bewerten kann. Unsere Fahrzeugbewertung kennt den individuellen Zustand Deines Autos nicht. Ist der Auspuff verrostet? Oder ist es besonders gut gepflegt? Hat das Auto Beulen? Oder teure Sonderausstattung? All das beeinflusst den Autowert. Der Händler oder Kfz-Gutachter kann sich den Pkw in Ruhe ansehen und alles wird berücksichtigt. Unsere Gebrauchtwagenbewertung macht das nicht. Auch Sondermodelle und andere Besonderheiten können eine Ursache für preisliche Variationen sein.

Deshalb denk daran: Der von uns online angegebene Autowert ist eine Hilfestellung. Der Händler vor Ort wird sich Deinen Pkw genau ansehen und mit Dir detailliert über die Fahrzeugbewertung und den individuellen Zustand des Modells sprechen. Dann wird er Dir ein Angebot machen und Du kannst Du Deinen Gebrauchten direkt verkaufen.

Worauf Käufer achten / Top Wertsteigerungsmaßnahmen / Den besten Preis erzielen

Damit Du den besten Preis für Deinen Gebrauchtwagen erzielst, solltest Du Dir Deinen Pkw genau ansehen und ihn anschließend gründlich reinigen. Denn ein gepflegtes und sauberes Auto erzielt einen höheren Verkaufspreis.

Gut gepflegt ist Dein Fahrzeug schöner anzusehen. Saug deshalb den Innenraum aus, entferne persönliche Gegenstände sowie Müll. Stell die Lüftungsklappen in eine Richtung. Ein sauberer Koffer- und Motorraum machen einen besseren Eindruck. Laub und Dreck zwischen den Ablaufkanälen saugst Du weg. Wenn Dir das zu aufwendig ist, kannst Du einen professionellen Fahrzeugaufbereiter beauftragen. Das investierte Geld bekommst Du meist über einen höheren Verkaufspreis wieder.

Nach der Reinigung kannst Du Dein Auto direkt fotografieren. Inserate mit schönen Auto-Fotos werden häufiger geklickt und fördern die Verkaufschancen. Das Inserat muss Lust machen, das Fahrzeug live und in Farbe ansehen zu wollen. Als Aufmacherfoto für die Anzeige empfiehlt sich ein Schuss von schräg vorne. Besonders gut sieht es aus, wenn der Fotograf in die Hocke geht und alle vier Räder erkennbar sind. Anschließend solltest Du das Modell in der Annonce so genau wie möglich beschreiben, inklusive Ausstattungsmerkmale, Wartungen, Investitionen, Reparaturen und Zubehör.

Checkliste Autoverkauf

  • Fahrzeug ansehen / auf Schäden kontrollieren
  • Gegebenenfalls reparieren lassen
  • Fahrzeug innen und außen reinigen
  • Aussagekräftige Fotos anfertigen
  • Daten und Sonderausstattung aufschreiben
  • Umfangreiche Beschreibung überlegen
  • Realistischen Preis berechnen lassen / festlegen
  • Kaufvertrag vorbereiten

Sollte ich mein Auto vor dem Verkauf noch reparieren?

Du solltest Dein Auto vor dem Verkauf genau ansehen. Wie ist der Zustand? Sollte es vor dem Verkauf noch in Schuss gebracht werden? Bei kleineren Lackschäden hilft eine intensive Politur oder Smart-Repair. Dabei werden kleine Kratzer, Beulen oder Dellen vom Profi entfernt. Die Arbeiten kosten in der Regel wenige hundert Euro. Die Investitionen werden meist beim Verkauf des Gebrauchtwagens wieder eingespielt. Ebenso rentieren sich werterhaltende Reparaturen und kleine Investitionen, damit das Auto fahrbereit bleibt. Ein frischer Aufkleber von der Hauptuntersuchung (HU) steigert den Wert des KFZ deutlich.

Bei größeren Reparaturen sollte vorher online eine kostenlose Autobewertung durchgeführt werden. Kostet die Reparatur mehr als das Auto wert ist, rechnet sich das nicht. Das Fahrzeug ist ein Schadensfall? Dann zahlt womöglich die Haftpflichtversicherung des Unfallgegners. Dann kann man sich das Geld von der Versicherung auszahlen lassen und in ein neues Auto investieren. Bei einem wirtschaftlichen Totalschaden ist das die beste Lösung.

Unterschiedliche Werttypen

Bei der Wertermittlung für einen Wagen muss berücksichtigt werden, dass es unterschiedliche Werttypen gibt. Unsere Autobewertung arbeitet mit Hilfe einer ständig aktualisierten Marktwert-Beobachtung mit mehr als 1,4 Millionen Fahrzeugen. So ermitteln wir realistische Fahrzeugwerte und berechnen einen überregionalen Marktwert für alle KFZ.

Beim Thema Autobewertung gibt es aber noch andere Möglichkeiten und Begriffe, die berücksichtigt werden müssen. Der Zeitwert beispielsweise beschreibt den Wert des Gebrauchten zu einem festgelegten Zeitpunkt. Der Wiederbeschaffungswert ist der Preis, den man bezahlen müsste, wenn man das gleiche Auto noch mal kaufen würde. Der Wiederbeschaffungswert kann vom Marktwert abweichen.

Der Ankaufspreis gibt den Preis an, den ein Händler zahlen würde. Der Preis wird auch häufig Einkaufspreis genannt. Er liegt in der Regel unter dem Verkaufspreis, denn der Händler will mit dem Verkauf schließlich Geld verdienen. Als Listenwert bezeichnet man den Preis, den der Wagen laut Liste kostet. Das kann die Neupreisliste sein oder die Gebrauchtwagen-Liste von Schwacke oder anderen Anbietern.

Top 10 Wertminderungsfaktoren

  • 1. hohes Alter
  • 2. hoher Kilometerstand
  • 3. ungepflegter Zustand
  • 4. keine gültige Hauptuntersuchung (HU)
  • 5. ungewöhnliche Farbe / Lackierung
  • 6. geringe Sonderausstattung
  • 7. hohe Anzahl der Halter
  • 8. Schäden / Mängel
  • 9. verschlissene Bremse und Reifen
  • 10. Kratzer im Lack

Andere Bewertungsmethoden

Die ausgeklügelte Bewertungs-Matrix von mobile.de berechnet den aktuellen Marktwert eines Gebrauchtwagens. Auf Grundlage von rund 1,4 Millionen Fahrzeugen ermitteln wir in Sekunden eine tagesaktuelle, kostenlose Autobewertung und nennen Dir einen fairen Preis für Dein Auto.

Aber es gibt noch andere Methoden, um eine Gebrauchtwagenbewertung zu erstellen. Die älteste Grundlage ist eine Liste von Schwacke. Seit 1957 gibt sie den ungefähren Restwert von gebrauchten Fahrzeugen anhand von Fahrzeugtyp, Baujahr, Ausstattung und Kilometerstand. Auch die DAT-Liste ermittelt regelmäßig die Werte von Gebrauchtfahrzeugen als Grundlage für den Händler-Einkauf.

Einzelne Autohäuser bieten außerdem eine Händlerbewertung an, um den Wert des Autos festzustellen. Grundlagen für die Bewertung sind oftmals Listen von Schwacke oder DAT. Auch Autoclubs wie der ADAC fertigen gegen Gebühr ein Gebrauchtwagen-Check-Protokoll an, die Arbeiten erfolgen in einem der bundesweiten Prüfdienststellen. Amtlich Prüfinstituten wie TÜV, Dekra oder GTÜ erstellen gegen Gebühr ebenfalls Gebrauchtwagen-Protokolle. Darüber hinaus gibt es eine Reihe von freie Sachverständigen, die auch Gutachten oder Wertgutachten gegen Gebühr erstellen. Je nach Umfang zählt dazu eine frische Hauptuntersuchung, ein technischer und optischer Check sowie eine Lackschichtdickemessung.