Schnäppchenchance beim Mercedes GLA

Auslaufmodell des Tages: Mercedes GLA X156 (2013-2020)

Der neue Mercedes GLA steht vor der (Händler-)Tür. Für den Vorgänger sinken jetzt die Preise. Ob das SUV das richtige Auto für Dich ist, erfährst Du hier.

  • Heiko Dilk
  • 0
  • Veröffentlicht am 12/02/2019, 10:15 AM
  • Aktualisiert am 12/04/2019, 12:26 PM
Zu sehen ist der Mercedes GLA X156 von vorn, fahrend
Quelle: Daimler Fahrer und Beifahrer sitzen im Mercedes GLA 156X bequem. Auf der Rückbank hingegen wird es eng

Auf praktische Dinge kommt es Mercedes beim GLA nicht an. Als das kompakte SUV 2013 die Bühne betritt, soll es neue, jüngere Kunden zu Mercedes locken. Mit der A-Klasse gelang das schon. Der auf ihr basierende GLA schafft es auch. Design ist wichtiger als Raum, Dynamik schlägt Komfort.



Im November 2013 öffnet Mercedes die Bestellbücher für das erste Kompakt-SUV der Marke. Anfang 2017 steht das Facelift auf der NAIAS in Detroit. Viel ändert sich damit nicht, weder optisch noch technisch. Nicht mal bei den Motoren tut sich viel. Nachvollziehbar: Schließlich lässt zu diesem Zeitpunkt die nächste GLA-Generation nicht mehr lange auf sich warten. Am 11. Dezember 2019 präsentiert Mercedes den Nachfolger. Er dürfte praktischer werden, aber weiter den Fokus auf ein bisschen Sport legen. Denn mittlerweile hat der Mercedes GLA mit dem GLB Konkurrenz aus dem eigenen Haus bekommen. Spätestens wenn die ersten Bilder und Daten des Nachfolgers bekannt sind, dürfte die Schnäppchen-Zeit für den alten anbrechen. 

Zu sehen ist die Front des Mercedes GLA X156
Quelle: Daimler Die Gänge des Mercedes GLA X156 sortiert bei Allradantrieb (4MATIC) ein Siebengang-Doppelkupplunsgetriebe

Der Mercedes GLA X156 passt zu Dir, wenn … 

… Du gerne etwas höher sitzt und die SUV-Optik magst. Viel Platz solltest Du nicht von Deinem Auto erwarten. Bei immerhin 4,42 Metern Länge passen 421 bis 1.235 Liter ins Heck. Üppiger als in der A-Klasse, die Konkurrenz BMW X1 lädt jedoch deutlich mehr ein (505-1.550 Liter). Auf der Rückbank geht es ebenfalls eher eng zu. Knie- und Kopffreiheit gehen gerade so in Ordnung. Zwei Personen sind jedoch komfortabel unterwegs. Das Geräuschniveau ist niedrig, die Federung meist angenehm. Für ein SUV geht der Mercedes trotzdem zackig ums Eck. Die Höhe und die großen Räder spürt man, weil der GLA sich mehr neigt und träger lenkt als die niedrigen Kompakten, doch in seinem Segment geht der GLA als sportlich durch. 

Die Motoren des Mercedes GLA 

Bei der Karosserieform bietet das SUV keine Auswahl. Vier Türen und eine eher kleine Heckklappe sind gesetzt. Das Motorenangebot streicht Mercedes gegen Ende der Bauzeit massiv zusammen. Seit April 2019 werden keine Diesel mehr gebaut, zeitgleich flog der Mercedes-AMG GLA 45 aus dem Programm. Neuwagen mit Selbstzünder gibt es nicht mehr, aber mobile.de listet noch einige Diesel mit Erstzulassung 2019 und weniger als 10.000 Kilometern auf dem Tacho. 

Zu sehen ist der Mercedes GLA X156 von hinten, fahrend
Quelle: Daimler Der Mercedes GLA 220d wird von einen Dieselmotor mit einer Leistung von 170 PS angetrieben. Mercedes gab im Frühjahr 2019 bekannt, dass Dieselmotoren in künftigen Modellen nicht mehr verwendet werden

Der GLA 200 d leistet 136 PS, der GLA 220 d kommt auf 170 PS. In beiden Fällen steckt der alte Daimler-Allzweckdiesel OM 651 mit 2.143 ccm Hubraum unter der Haube. Den Nachfolgemotor OM654 baut Mercedes nicht mehr ein. Immerhin schaffen die Diesel die Abgasnorm Euro 6. 

Das Benziner-Angebot reicht vom GLA 180 mit 1,6 Litern Hubraum und 122 PS bis zum GLA 250 4Matic mit 2,0 Litern Hubraum und 211 PS. Der GLA 220 4Matic ist der zweite Allradler im Angebot, GLA 180, 200 und 250 kommen mit Frontantrieb und serienmäßiger Sechsgang-Handschaltung. Bei Allradantrieb sortiert ein Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe die Gänge. Der GLA 220 sollte genügen, der GLA 200 und 180 passen, wenn das SUV in erster Linie als Stadtauto genutzt wird. 



Marktlage: Der Mercedes GLA als Neuwagen oder mit Tageszulassung 

Der GLA ist nicht günstig. Bei 30.333 Euro startet der GLA 180 laut Liste. Auf mobile.de sind einige wenige Neuwagen verfügbar, die knapp darüber beginnen, dafür aber mit deutlich mehr Ausstattung kommen. Gut ausgestattete Modelle mit weniger als 5.000 Kilometern Laufleistung und Erstzulassung 2019 gibt es für um die 25.000 Euro.

Mercedes GLA X156 in Bildern

  • Zu sehen ist die Front des Mercedes GLA X156
    Quelle: Daimler Die Gänge des Mercedes GLA X156 sortiert bei Allradantrieb (4MATIC) ein Siebengang-Doppelkupplunsgetriebe
  • Zu sehen ist der Mercedes GLA X156 in seitlicher Position
    Quelle: Daimler Der Mercedes GLA X156 federt angenehm. Sein Geräuschniveau ist niedrig
  • Zu sehen ist der Mercedes GLA X156 von vorn, fahrend
    Quelle: Daimler Fahrer und Beifahrer sitzen im Mercedes GLA 156X bequem. Auf der Rückbank hingegen wird es eng
  • Zu sehen ist der Mercedes GLA X156 von hinten, fahrend
    Quelle: Daimler Der Mercedes GLA 220d wird von einen Dieselmotor mit einer Leistung von 170 PS angetrieben. Mercedes gab im Frühjahr 2019 bekannt, dass Dieselmotoren in künftigen Modellen nicht mehr verwendet werden
  • Zu sehen ist das Heck des Mercedes GLA X156
    Quelle: Daimler Bei umgeklappter Rückbank erreicht der Mercedes GLA X156 ein Kofferraumvolumen von 1.235 Litern
  • Zu sehen ist der Mercedes GLA X156 AMG (Yellow NIght Edition), fahend
    Quelle: Daimler Der Mercedes GLA X156 AMG in der 'Yellow Night' Edition
  • Zu sehen ist das Cockpit des Mercedes GLA X156
    Quelle: Daimler Das Cockpit des Mercedes GLA X156 wirkt edel und aufgeräumt
  • Zu sehen ist das Cockpit des Mercedes GLA X156
    Quelle: Daimler Das verwendete Material im Innenraum des SUV ist eindrucksvoll. Die Farbkombination schwarz/beige gibt es im Mercedes GLA X156 gegen Aufpreis