Hyundais SUV mit sieben Sitzen

Hyundai Santa Fe 2020: Facelift, Preise, Bilder

Das Facelift des Santa Fe bringt technisch so viel Neues wie eine neue Generation: Alle Details zum Hyundai-SUV Santa Fe 2020.

  • Heiko Dilk
  • Veröffentlicht am 07/13/2020, 06:00 AM
Hyundai Santa Fe im stehend im Sonnenuntergang
Quelle: Hyundai Der Hyundai Santa Fe legt 2020 in Länge, Breite und Höhe zu, das schafft mehr Platz im Innenraum

Autos wie der Hyundai Santa Fe haben es schwer bei uns. Die SUV-Mittelklasse ist recht fest in deutscher Hand. Mercedes GLC, BMW X3, Audi Q5 sind die Topseller des Segments. Von „außerhalb“ kann nur der Volvo XC60 mithalten. Volumenhersteller lassen die Klasse zum größten Teil aus. Hyundai bemüht sich seit 2001 und mittlerweile in vierter Generation um die Klasse. In den USA haben sie damit auch Erfolg.

Hyundai Santa Fe stehnd in Frontansicht
Quelle: Hyundai Laut Hyundai verbessert die neue technische Basis beim Santa Fe Effizienz, Agilität und das Geräuschniveau im Innenraum

Generation 4 (Typ TM) des Santa Fe rollt seit Sommer 2018 auf unseren Straßen. Im Vergleich zum Vorgänger wächst das Hyundai-SUV deutlich, der zuvor erhältliche Grand Santa Fe verlässt das Programm. Schon 2020 bringt Hyundai nun ein Facelift des Santa Fe. Das bringt technisch so viel Neues, dass man fast von einer neuen Generation sprechen könnte. 


Kia Xceed
Der Kia XCeed

Kia bringt einen urbanen Crossover auf die Straße. Rezept: Viel Kompaktlimousine, ein bisschen SUV und eine Prise Coupé.


Hyundai Santa Fe 2020 im Überblick 

  • Mittelklasse-SUV mit 4,79 Metern Länge 
  • Bis zu sieben Sitze und viel Platz im Kofferraum
  • Hybrid-Version mit 1,6-Liter-Benziner ab Herbst
  • Santa Fe mit Plug-in-Hybrid ab Anfang 2021 
  • 2,2-Liter-Diesel mit Achtgang-Automatik 

Karosserie und Abmessungen des neuen Hyundai Santa Fe 

Hyundai stellt den neuen Santa Fe nach eigenen Angaben auf eine komplett neue Plattform. Sie soll das SUV sicherer, sparsamer und fahraktiver machen. Dabei wird der Santa Fe mit 4.785 mm um 15 mm länger, um 10 mm breiter (1.900 mm) und geringfügig höher (plus 5 mm, auf 1.685 mm). Der Radstand bleibt mit 2.765 mm jedoch gleich. 

Hyundai Santa fahrend in Seitenansicht
Quelle: Hyundai Mit knapp 4,79 Metern Länge gehört der Hyundai Santa Fe zu den größeren Vertretern der SUV-Mittelklasse

Hyundai verspricht außerdem mehr Kofferraumvolumen im Santa Fe 2020. In den Fünfsitzer passen mindestens 634 Liter, bei komplett nach vorne geschobener Rückbank werden es sogar 831 Liter. In den Siebensitzer passen 571 bis 782 Liter. Damit legt das Facelift um bis zu 32 Liter zu. Das volle Kofferraumvolumen bei umgelegter Rückbank verrät Hyundai noch nicht, es dürfte beim Fünfsitzer mehr als 1.700 Liter betragen. In Reihe zwei verspricht Hyundai drei Zentimeter mehr Beinfreiheit, Reihe drei erhält sogar vier Zentimeter zusätzlich.  



Hyundai Santa Fe Motoren: Ein Hybrid, ein Plug-in, ein Diesel 

Die Motoren stellt Hyundai beim Santa Fe mit dem Facelift 2020 auf die neue „Smartstream“ genannte Generation um. Zum Marktstart im Herbst 2020 kommt ein Vollhybrid mit 1,6-Liter-Turbobenziner (1.6 T-GDI) und 44,2 kW starkem Elektromotor. Die Systemleistung liegt bei 230 PS, das Drehmoment gibt Hyundai mit 350 Newtonmetern an. Der Akku verfügt über eine Kapazität von 1,49 kWh. Den Verbrauch nennt der Hersteller noch nicht, da das Modell noch nicht homologiert ist. 

Anfang 2021 bringt Hyundai zudem einen Santa Fe mit Plug-in-Hybrid-Antrieb. Hier arbeitet der gleiche 1.6 T-GDI mit einem 66,8 kW starken E-Motor zusammen. Die Systemleistung liegt bei 265 PS, das Drehmoment beträgt ebenfalls 350 Nm. Den Akku bringt Hyundai unter dem Fahrersitz und dem Beifahrersitz unter, der Energiegehalt liegt bei 13,8 kWh. Die rein elektrische Reichweite dürfte damit gut 50 Kilometer betragen. Beide Hybrid-Modelle koppelt Hyundai an ein Sechsgang-Automatikgetriebe, den Hybrid gibt es wahlweise mit Front- oder Allradantrieb. Der Plug-in-Hybrid treibt stets alle vier Räder an. 

Hyundai Santa Fe in seitlicher Frontansicht
Quelle: Hyundai Zum Facelift 2020 bekommt der Hyundai Santa Fe eine geänderte Front. Wichtiger: Dahinter verbirgt sich eine neue technische Plattform

Mit einem neuen Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe fährt dagegen der Diesel im Hyundai Santa Fe. Der 2,2-Liter-Vierzylinder ist mit Frontantrieb und mit Allradantrieb erhältlich. Der Motor verliert im Vergleich zum Vorgänger-Aggregat 19,5 Kilo. Das liegt daran, dass der Motorblock aus Aluminium und nicht mehr aus Eisen ist. Den Einspritzdruck erhöht Hyundai um 200 bar auf 2.200 bar, die Leistung steigt geringfügig auf 202 PS, das Drehmoment bleibt mit 440 Nm gleich. 



Neues Infotainment und Digital-Cockpit im Santa Fe 2020 

Im Cockpit kann der Fahrer künftig auf ein Digital-Display mit 12,3-Zoll-Diagonale blicken, das Infotainmentsystem verfügt über einen 10,25 Zoll großen Touchscreen. Mit dem Bluelink genannten Telematikdienst lassen sich per App Fahrzeugfunktionen überwachen und beispielsweise Navigationsziele ans Auto senden. Das Smartphone kann über Apple CarPlay und Android Auto kabellos mit dem Auto gekoppelt werden. 

Die Sprachsteuerung ist laut Hyundai intelligenter geworden und lässt sich personalisieren. Ein Head-up-Display, das Informationen direkt in die Windschutzscheibe projiziert, bleibt im Angebot. Es misst 8 Zoll. 

Hyundai Santa Fe Ansicht des Fahrerplatzes mit Blick auf das Lenkrad
Quelle: Hyundai Der Bildschirm des neuen Infotainmentsystems misst 10,25 Zoll, die Sprachsteuerung wurde verbessert, Apple Carplay und Android Auto funktionieren kabellos

Dazu ergänzt Hyundai einige moderne Assistenzfunktionen. Der Autobahn-Assistent hält nun die Spur, den Abstand zum Vordermann und kann automatisch das Tempolimit übernehmen. Außerdem kann der Hyundai Santa Fe ab 2020 ferngesteuert einparken. Gesteuert wird der Parkvorgang über den Fahrzeugschlüssel. Der Notbremsassistent lernt dazu und kann nun beim Abbiegen an einer Kreuzung reagieren. Wird rückwärts eingeparkt, übernimmt das SUV zudem im Notfall das Bremsen. 


Autohaus Eifel Mosel GmbH
Der Hyundai Santa Fe

Die SUV-Mittelklasse fährt sicher und sparsam, und verspricht außerdem ein umfangreiches Kofferraumvolumen.


Hyundai Santa Fe 2020: Preise, Marktstart 

Ob die Neuerungen dem Santa Fe auf dem deutschen Markt eine bessere Chance gegen Audi, BMW und Daimler geben, ist offen. Mit mehr Platz und bis zu sieben Sitzen versucht Hyundai schon länger, eine Nische zu besetzen, die von den deutschen Herstellern weitgehend offen gelassen wird. Erfolg hat der Santa Fe damit vor allem auf anderen Märkten wie den USA. Hierzulande dürfte er auch neu und verbessert weiterhin eine Ausnahmeerscheinung bleiben. 

Hyundai Santa in seitlicher Frontansicht mit Sonne
Quelle: Hyundai Der Hyundai Santa Fe 2020 kommt mit einem komplett neuen Motorenportfolio, darunter ein Hybrid-Antrieb. Ab 2021 folgt zudem ein Plug-in-Hybrid

Dabei legen die Südkoreaner traditionell Wert auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Kosten für das 2020er-Modell nennt Hyundai noch nicht, sie dürften jedoch auf ähnlichem Niveau zum aktuellen SUV bleiben. Derzeit kostet  der Hyundai Santa Fe mit dem 2,2-Liter-Diesel und Frontantrieb ab 45.230 Euro. Hybrid und Plug-in-Hybrid sind aktuell nicht im Angebot, sie werden etwas teurer als der Diesel. Ab Herbst 2020 starten der Vollhybrid und der Diesel, der Plug-in-Hybrid folgt Anfang 2021. 

Der neue Hyundai Santa Fe (2020) in Bildern

  • Hyundai Santa Fe stehnd in Frontansicht
    Quelle: Hyundai Laut Hyundai verbessert die neue technische Basis beim Santa Fe Effizienz, Agilität und das Geräuschniveau im Innenraum
  • Hyundai Santa Fe in seitlicher Frontansicht
    Quelle: Hyundai Zum Facelift 2020 bekommt der Hyundai Santa Fe eine geänderte Front. Wichtiger: Dahinter verbirgt sich eine neue technische Plattform
  • Hyundai Santa fahrend in Seitenansicht
    Quelle: Hyundai Mit knapp 4,79 Metern Länge gehört der Hyundai Santa Fe zu den größeren Vertretern der SUV-Mittelklasse
  • Hyundai Santa in seitlicher Frontansicht mit Sonne
    Quelle: Hyundai Der Hyundai Santa Fe 2020 kommt mit einem komplett neuen Motorenportfolio, darunter ein Hybrid-Antrieb. Ab 2021 folgt zudem ein Plug-in-Hybrid
  • Hyundai Santa Fe im stehend im Sonnenuntergang
    Quelle: Hyundai Der Hyundai Santa Fe legt 2020 in Länge, Breite und Höhe zu, das schafft mehr Platz im Innenraum
  • Hyundai Santa Fe Nahaufnahme der Anzeige mit Lenkrad
    Quelle: Hyundai Der Fahrer darf im Hyundai Santa Fe künftig auf einen digitalen Instrumententräger schauen
  • Hyundai Santa Fe Ansicht des Fahrerplatzes mit Blick auf das Lenkrad
    Quelle: Hyundai Der Bildschirm des neuen Infotainmentsystems misst 10,25 Zoll, die Sprachsteuerung wurde verbessert, Apple Carplay und Android Auto funktionieren kabellos
  • Hyundai Santa vorderer Innenraum
    Quelle: Hyundai Den Innenraum im Santa Fe gestaltet Hyundai 2020 neu, das Infotainment wird moderner, die Automatik wird mit Knöpfen bedient