Alles zum schnellsten BMW 5er mit 600 und 625 PS

BMW M5 (2020) Facelift: Bilder, Daten, Preise

BMW spendiert M5 und M5 Competition ein Facelift. Es bleibt bei 600 und 625 PS, Infotainment und Optik werden modernisiert. Alles zum gelifteten BMW M5.

  • Heiko Dilk
  • 0
  • Veröffentlicht am 06/18/2020, 01:24 PM
Zu sehen ist der neue BMW M5 2020 von vorne
Quelle: BMW Am M5 Competition lackiert BMW viele Details schwarz, darunter die Niere, die Außenspiegelkappen und den kleinen Heckspoiler

Die schlechte Nachricht zuerst: Der BMW M5 wird mit dem Facelift 2020 kein bisschen stärker. Die Power-Limousine auf Basis des BMW 5er der Baureihe G30 leistet seit Marktstart im Jahr 2017 mindestens 600 PS. Als Competition sogar 625 PS. Dabei bleibt es.

Zu sehen ist der neue BMW M5 2020, fahrend
Quelle: BMW Der BMW M5 soll im Alltag nicht nerven und trotzdem auf der Rennstrecke funktionieren. Beim M5 Competition geht es etwas mehr um Letzteres

Reicht gerade so für den Weg zum Bäcker. Den soll ein BMW M5 beherrschen, ohne zu nerven. Er folgt der Ein-Auto-Politik für Alltag und Rennstrecke. In der Theorie. Praktisch dürfte der M5 in den wenigsten Haushalten allein in der Garage stehen. Lies hier alle Details zum neuen BMW M5. 

BMW M5 und BMW M5 Competition im Überblick 

  • Topmodell des BMW 5er mit 4,4-Liter-V8-Motor 
  • Bis zu 625 PS als M5 Competition, sonst 600 PS 
  • Serienmäßig immer mit Allradantrieb xDrive 
  • 2WD-Modus für reinen Hinterradantrieb (Driftmodus) 
  • BMW M5 Facelift 2020 mit kleinen optischen Änderungen 
  • Neues Infotainment mit der Modellpflege 


Autohaus Langer GmbH & Co. KG 222
Der BMW M5 Competition

• Motor: 4,4-Liter-V8-BiTurbo
• Leistung: 625 PS
• 0-100 km/h: 3,3 s | Vmax: 305 km/h


BMW M5 Facelift 2020: Preise und Änderungen 

Mit der Modellpflege 2020 tut sich wenig am BMW M5. Vom geänderten Fahrwerk des M5 Competition abgesehen beschränken sich die Änderungen auf Retuschen, ein modernisiertes Infotainment und ein angepasstes Bedienkonzept. Der BMW M5 erhält die neue Doppelniere, die vor allem breiter und mittig verbunden wird. Dazu bekommen M5 und M5 Competition die LED-Scheinwerfer mit L-förmigem Tagfahrlicht und die neuen LED-Rückleuchten hinter dunklem Glas. Front- und Heckschürze werden ebenfalls neu gestaltet. Dadurch ändern sich die Dimensionen im Vergleich zum Vor-Facelift-Modell geringfügig. Er wird um knapp zwei Zentimeter länger. Die Abmessungen des BMW M5 im Detail: 

Modell BMW M5 BMW M5 Competition 
Länge 4.983 mm 4.983 mm 
Breite 1.903 mm 1.903 mm 
Höhe 1.473 mm 1.469 mm 
Radstand 2.982 mm 2.982 mm 
Gewicht 1.970 kg 1.970 kg 
Zu sehen ist die Front des neuen BMW M5 2020
Quelle: BMW BMW liftet den M5: Er erhält eine neue Doppelniere und eine etwas veränderte Front. Am M5 Competition schärft BMW das Fahrwerk nach

Innen wächst der Touch-Bildschirm des Infotainments auf 12,3 Zoll, zwei neue Tasten in der Mittelkonsole erlauben den direkten Zugriff auf spezielle Funktionen. Sie wechseln zwischen den Einstellungen „Road“ und „Sport“. Beim M5 Competition aktiviert ein langer Druck den Track-Modus. Zwei Tasten am Lenkrad lassen sich zudem frei mit gewünschten Einstellungen vorbelegen. 

Aus dem im Frühsommer 2020 gelifteten BMW 5er übernimmt der M5 sämtliche Assistenzsysteme. Er kann vor allem im Stau weitgehend alleine fahren, passt die Geschwindigkeit auf Wunsch dem Limit an, wechselt per Blinkertip die Spur und fährt bis zu 50 Meter allein rückwärts, sofern er die gleiche Streck zuvor mit niedriger Geschwindigkeit vorwärts gefahren wurde. Falls dem Piloten doch mal das Talent ausgeht, lassen sich so teure Kratzer vermeiden. Der BMW M5 kostet mindestens 120.900 Euro. Der Preis des BMW M5 Competition liegt mit 129.900 Euro exakt 9.000 Euro darüber. 

Der V8-Motor des BMW M5 

Seit der ab 2011 gebauten M5-Baureihe F10 setzt BMW auf einen 4,4-Liter-V8-Turbobenziner. Das war nicht immer so. In der Frühzeit kamen vor allem Reihensechser zum Einsatz, ab 1998 der erste V8 – damals noch ohne Turboaufladung, aber mit 5,0 Litern Hubraum und 400 PS. Den Nachfolger E60 trieb ein 5,0-Liter-V10 mit 507 PS an. Danach endet eine Ära: Der E61 ist der letzte M5, den BMW als Kombi anbietet. Seither sind M5-Freunde auf die Limousine beschränkt. In den wichtigen Märkten USA und China fährt man eben Stufenheck. 

Zu sehen ist der neue BMW M5 2020 von hinten, stehend
Quelle: BMW Die Preise für den BMW M5 starten bei 120.900 Euro, der M5 Competition kostet 9.000 Euro mehr

Den aktuellen 4,4-Liter-V8 bringt BMW mit zwei Turboladern auf Leistung. Zwischen 5.600 und 6.700 Umdrehungen liegen die 600 PS des BMW M5 zunächst an. Mit dem Facelift passen die Münchner den Motor wegen neuer Abgasbestimmungen an. Jetzt bringt er die Spitzenleistung bei 6.000 Umdrehungen. Das Drehmoment von 750 Newtonmetern ist zwischen 1.800 und 5.600 U/min das gleiche. Beim Competition ändert sich zum Facelift kaum etwas. Es bleibt bei 625 PS bei 6.000 U/min, das Drehmoment liegt mit dem Facelift 2020 einen Tick länger an. Zwischen 1.800 und 5.860 U/min statt bis 5.800 U/min. 



Technische Daten BMW M5 und BMW M5 Competition 

Modell BMW M5 BMW M5 Comp. 
Motor 4,4-l-V8-Turbobenziner 4,4-l-V8-Turbobenziner 
Leistung 600 PS 625 PS 
Drehmoment 750 Nm 750 Nm 
Antrieb Allrad, 8-Gang-Automatik Allrad, 8-Gang-Automatik 
0-100 km/h 3,4 s 3,3 s 
0-200 km/h 11,1 s 10,8 s 
Geschwindigkeit 250 km/h 250 km/h (305 km/h optional) 
Verbrauch 10,6-10,5 l/100 km 10,6-10,5 l/100 km 
CO2-Ausstoß 242-239 g/km 242-239 g/km 

BMW koppelt den V8 im M5 stets an eine 8-Gang-Automatik. Technisch basiert sie auf der Standard-Box des 5ers von ZF. Die M GmbH optimiert sie für schnelle Schaltzeiten und direktes Ansprechen. Über Schaltwippen hinter dem Lenkrad lässt es sich jederzeit manuell eingreifen. Die Automatik erlaubt auch mehrfaches Zurückschalten und dreht die Gänge voll aus, wenn der Fahrer nicht hochschaltet. 

Zu sehen ist der neue BMW M5 2020  von hinten, fahrend
Quelle: BMW Die Leistung des M5 Competition liegt bei 625 PS, der Standard-BMW-M5 leistet 600 PS

Verschiedene Fahrmodi passen die Charakteristik des Antriebs zwischen „Efficient“, Sport und Sport+ an. Ausschließlich im Competition bereitet der Modus „Track“ das Auto auf den Rennstreckeneinsatz vor. Sämtliche Fahrhilfen werden deaktiviert, das Audiosystem wird stumm geschaltet, die Anzeigen auf das Nötigste reduziert. Auffahrwarnung und der automatische Warnblinker, der bei einer Gefahrenbremsung anspringt, werden ebenfalls ausgeschaltet. 


Der BMW M550d xDrive Touring

Ein Mix aus herausragender Agilität und hervorragendem Komfort. Der sportliche Luxus-Kombi ist ein guter Alltagsbegleiter


BMW M5 oder BMW M5 Competition – die Unterschiede 

Neben dem Track-Modus verfügt der M5 Competition über weitere Anpassungen, die ihn zum dynamischeren M5 machen – soweit dem Basis-M5 in dieser Hinsicht etwas fehlt. Den Motor lagert BMW deutlich steifer, was die Antriebskräfte direkter überträgt. Zudem verspricht BMW, dass sich dadurch das Einlenkverhalten verbessert. 

Zu sehen it der neue BMW M5 2020 in seitlicher Position
Quelle: BMW Mit dem Facelift 2020 geht der BMW M5 geringfügig in die Länge, er misst 4.983 mm

Das Fahrwerk stimmt BMW ebenfalls neu ab. Zum Facelift kommen neue Stoßdämpfer zum Einsatz, die im großen BMW M8 Gran Coupé eingeführt wurden. Sie sollen das Handling im Grenzbereich verbessern und gleichzeitig komfortabler fahren. Der M5 Competition liegt um 7 Millimeter tiefer als der reguläre M5, federt straffer und verfügt über mehr Sturz an der Vorderachse, für höhere Kurvengeschwindigkeiten. Außerdem verwendet BMW Kugelgelenke statt Gummilager an der Hinterachse. Den hinteren Stabilisator legen die Ingenieure steifer aus. 

In beiden Autos passen die Modi Comfort, Sport und Sport+ Dämpfung und Lenkung zwischen sportlich, sportlicher und am sportlichsten an. Gebremst wird in M5 und M5 Competition serienmäßig mit gelochten und innenbelüfteten Bremsscheiben mit sechs Kolben vorne. Hinten kommen Einkolben-Faustsättel zum Einsatz. Optional gibt es eine um 23 Kilo leichtere Carbon-Keramik-Bremse. 

Zu sehen ist der neue BMW M5 2020 von hinten, stehend
Quelle: BMW Die Preise für den BMW M5 starten bei 120.900 Euro, der M5 Competition kostet 9.000 Euro mehr

Die Anpassungen am BMW M5 Competition sind also eher Detailarbeit. Vermutlich detailliert genug, um sich im Alltag kaum bemerkbar zu machen. Der Competition fährt eine Spur straffer, wegen der direkteren Motoranbindung etwas lauter und auf der Rennstrecke schneller. Wenn ein Profi oder talentierter Laie am Steuer sitzt. 



BMW M5: Aktuelle Generation nur mit Allradantrieb 

Mit der Baureihe F90 auf Basis des G30 (der M5 erhält einen eigenen Baureihencode) ändert BMW bereits 2017 Wesentliches am sportlichen Top-5er. Er kommt erstmals mit Allradantrieb – und zwar immer. Beziehungsweise: fast immer. Beim mit dem M5 eingeführten xDrive-System lässt sich die Vorderachse komplett abkoppeln, sodass der M5 wie ein Auto mit Hinterradantrieb fährt. BMW bindet jedoch die Rettungsanker an die Antriebseinstellung. Im 2WD-Modus ist der Fahrer komplett auf sein Können zurückgeworfen. Kein DSC rettet, wenn man es übertreibt. 

Zu sehen ist das Cokpit des neuen BMW M5 2020
Quelle: BMW Das Infotainment im M5 ist analog zum normalen 5er ab 2020 größer und etwas moderner. Die Bedienung passt BMW etwas an

Die gleiche Mechanik wirkt weiterhin am M5 Facelift. Der Allradantrieb arbeitet stets betont hecklastig. Auch im M Dynamic Modus (MDM), doch dann erlaubt das DSC leichte Drifts. MDM wirkt dabei auf die Einstellungen 4WD und den fokussierten Modus 4WD Sport. Die Verteilung der Antriebskraft zwischen Vorder- und Hinterachse erfolgt voll variabel, je nach Einstellung und Fahrsituation. An der Hinterachse teilt ein Sperrdifferenzial die Kraft zwischen den beiden Rädern auf. 

Fürs Brötchenholen ist das von untergeordneter Bedeutung. Und vermutlich trifft man den M5 in keiner Konfiguration allzu oft auf den Track-Days dieser Welt. Doch gut zu wissen, dass er könnte, wenn man wollte. BMW M5 und BMW M5 Competition sind bereits bestellbar und konfigurierbar. 

Der neue BMW M5 2020 in Bildern

  • Zu sehen ist die Front des neuen BMW M5 2020
    Quelle: BMW BMW liftet den M5: Er erhält eine neue Doppelniere und eine etwas veränderte Front. Am M5 Competition schärft BMW das Fahrwerk nach
  • Zu sehen ist der neue BMW M5 2020, fahrend
    Quelle: BMW Der BMW M5 soll im Alltag nicht nerven und trotzdem auf der Rennstrecke funktionieren. Beim M5 Competition geht es etwas mehr um Letzteres
  • Zu sehen ist der neue BMW M5 2020 in seitlicher Position
    Quelle: BMW Seit 2020 fährt der BMW M5 Competition auf den gleichen Dämpfern wie der BMW M8 Gran Coupé. Die sollen besseres Handling im Grenzbereich ermöglichen
  • Zu sehen ist der neue BMW M5 2020  von hinten, fahrend
    Quelle: BMW Die Leistung des M5 Competition liegt bei 625 PS, der Standard-BMW-M5 leistet 600 PS
  • Zu sehen ist das Heck des neuen BMW M5 2020
    Quelle: BMW Die Heckschürze des BMW M5 wird zur Modellpflege geringfügig anders gestaltet
  • Zu sehen ist die Front des neuen BMW M5 2020
    Quelle: BMW Der BMW M5 bekommt zum Facelift 2020 neue LED-Scheinwerfer mit L-förmigem Tagfahrlicht und größer wirkende Lufteinlässe in der Schürze
  • Zu sehen ist der neue BMW M5 2020 von vorne
    Quelle: BMW Am M5 Competition lackiert BMW viele Details schwarz, darunter die Niere, die Außenspiegelkappen und den kleinen Heckspoiler
  • Zu sehen it der neue BMW M5 2020 in seitlicher Position
    Quelle: BMW Mit dem Facelift 2020 geht der BMW M5 geringfügig in die Länge, er misst 4.983 mm
  • Zu sehen ist der neue BMW M5 2020 von hinten, stehend
    Quelle: BMW Die Preise für den BMW M5 starten bei 120.900 Euro, der M5 Competition kostet 9.000 Euro mehr
  • Zu sehen ist das Heck des neuen BMW M5 2020
    Quelle: BMW Neue Rückleuchten und eine neue Heckschürze mit Diffusoreinsatz unterscheiden den M5 nach dem Facelift von dem Vor-Facelift-Model
  • Zu sehen ist das Cokpit des neuen BMW M5 2020
    Quelle: BMW Das Infotainment im M5 ist analog zum normalen 5er ab 2020 größer und etwas moderner. Die Bedienung passt BMW etwas an
  • Zu sehen ist der Motor des neuen BMW M5 2020
    Quelle: BMW Unter der Motorhaube des BMW M5 sitzt ein 4,4-Liter-V8 mit zwei Turboladern, der 600 PS leistet. Im M5 Competition kommt er auf 625 PS
  • Zu sehen sind verschiedene Funktionstasten des neuen BMW M5 2020
    Quelle: BMW Zwei Direktwahltasten auf der Mittelkonsole ermöglichen im BMW M5 den Zugriff auf M-Funktionen, mit denen sich das Fahrverhalten anpassen lässt