Volvo XC40Seit 2017

  • Motoren
  • Modell im Test
  • Design
Fahrzeugeinordnung

Mit dem neuen XC40 erweitert Volvo die hauseigene SUV-Palette nach unten. Das Kompakt-SUV wurde 2017 vorgestellt und ist ab Frühjahr 2018 erhältlich. Technisch basiert das 4,42 Meter lange SUV auf der neuen modularen CMA-Plattform, auf der auch S40 und V40 fahren werden. Den XC40 gibt es mit Drei- und Vierzylindermotoren, Front- und Allradantrieb und optionalem 8-Gang-Automatikgetriebe. Wie die größeren SUVs von Volvo hat auch der XC40 eine umfangreiche Sicherheitsausstattung. Konkurrenten sind der Audi Q3, BMW X1, Jaguar E-Pace und der Mercedes-Benz GLA.

... mehr
Stärken
  • hochwertige Ausstattung
  • sehr gute Sicherheitsausstattung
  • gutes Platzangebot
Schwächen
  • hohe Anschaffungskosten
  • hohes Leergewicht
  • eingeschränkte Rundumsicht

Wie viel ist dein Auto wert?

Kostenlose Autobwertung - schnell und unverbindlich
Jetzt kostenlos bewerten
Daten
Motorenwerte
Leistung
115 kW / 156 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
9,4 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
200 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
146 g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
6,3 l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
B

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • Volvo XC40 Aussenansicht Front statisch rot
  • Volvo XC40 Aussenansicht Front schräg dynamisch weiss
  • Volvo XC40 Aussenansicht Seite schräg statisch weiss
  • Volvo XC40 Aussenansicht Heck schräg dynamisch weiss
  • Volvo XC40 Aussenansicht Seite schräg statisch blau
  • Volvo XC40 Innenansicht statisch Studio Vordersitze und Armaturenbrett beifahrerseitig
  • Volvo XC40 Aussenansicht Front dynamisch weiss
  • Volvo XC40 Innenansicht statisch Studio Rücksitze fahrerseitig
  • Volvo XC40 Innenansicht statsich Studio Lenkrad und Tacho
  • Volvo XC40 Aussenansicht Seite dynamisch rot
  • Volvo XC40 Innenansicht statisch Studio Detail Infotainmentbildschrim
  • Volvo XC40 Aussenansicht Seite schräg dynamisch blau
  • Volvo XC40 Aussenansicht Heck dynamisch weiss
  • Volvo XC40 Aussenansicht Front schräg dynamisch weiss
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Mit dem XC40 bietet Volvo eine kompaktere und jünger positionierte Alternative zu den etablierten SUV-Modellen XC60 und XC90 an. Der XC40 ist mit 4,42 Metern zwar deutlich kürzer, hat es aber dennoch in Sachen Agilität mit rund 1,8 Tonnen Leergewicht zu tun. Ein Vierzylinder-Benziner mit 247 PS und ein Vierzylinder-Diesel mit 190 PS sind die ersten Motoren, die den XC40 recht flott bewegen. Ein Einstiegsbenziner mit drei Zylindern soll im Frühjahr 2018 folgen. Der XC40 ist weder Sprinter noch ist er besonders wendig. Dafür glänzt er mit markentypisch hoher Sicherheit und gediegenem Design. Im Interieur dominiert wie bei den größeren Markenkollegen der zentrale Touchscreen. Für ein Kompakt-SUV ist das Platzangebot inklusive des maximal 1.336 Liter fassenden Kofferraums gut.

Motoren

Motoren

Der Volvo XC40 startet zunächst nur mit einem 247 PS starken 2,0-Liter-Vierzylinder-Benzinmotor sowie einem Vierzylinder-Diesel gleichen Hubraums mit 190 PS. Beide Versionen werden serienmäßig mit 8-Gang-Automatikgetriebe und Allradantrieb angeboten. Im Frühjahr 2018 folgt ein 1,5-Liter-Dreizylinder-Benzinmotor, der 156 PS leistet und die Kraft serienmäßig über ein 6-Gang-Schaltgetriebe nur an die Vorderräder bringt.

Die Normverbräuche der Benzinmodelle reichen von 6,8 bis 7,2 Litern, beim Diesel sind es offiziell 5,1 Liter.

  • Drei- und Vierzylinder (Benzin) / Vierzylinder (Diesel)
  • Front- und Allradantrieb
  • 6-Gang-Schaltgetriebe
  • 8-Gang-Automatikgetriebe
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Eine besondere Qualität des neuen Volvo XC40 ist seine umfangreiche Sicherheitsausstattung. Neben den sieben serienmäßigen Airbags besitzt er unter anderem eine Verkehrszeichenerkennung, einen Aufmerksamkeitswarner und einen aktiven Spurhalteassistenten. Hinzu kommen ein Schutzsystem bei Verlassen der Spur oder sich näherndem Gegenverkehr inklusive aktivem Lenkeingriff sowie eine Geschwindigkeitsregelanlage mit -begrenzer. Zum Standard gehört auch ein City-Safety-System zur Kollisionsvermeidung. Optional gibt es noch weitere Systeme wie den Totwinkel-Assistenten und Querverkehrs-Warner oder den Front-Assist mit der Möglichkeit des teilautonomen Fahrens bis 130 km/h.

  • sieben Airbags
  • City-Safety-System
  • aktiver Spurhalteassistent
null
Ausstattung

Ausstattung

Wie bei den SUV-Modellen von Volvo üblich bietet der neue XC40 eine gute Serienausstattung mit besonders vielen Sicherheitssystemen. Der Kunde hat die Wahl zwischen der Basisausstattung XC40, der besseren Ausstattungsversion Momentum mit zahlreichen Komfort-Extras sowie der betont sportlichen Ausstattung R-Design. Zusätzlich gibt es noch zahlreiche Business-, Klima-, Licht-, Laderaum- und Park-Assistent-Pakete gegen Aufpreis. Beim Intellisafe-Paket sind unter anderem Totwinkel- und Querverkehrswarner enthalten.

Zur Serienausstattung gehören:

  • manuelle Klimaanlage
  • 17-Zoll-Leichtmetallräder
  • Spurhalteassistent
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Mit dem Kompakt-SUV XC40 erweitert Volvo seine SUV-Palette nach unten. Der XC40 baut auf einer neuen Plattform und bietet das gleiche aufwändige Sicherheitskonzept wie die größeren Modelle XC60 und XC90.


Der XC40 ist ein Kompakt-SUV mit Premiumqualität für das sichere und entspannte Reisen.

Mit 4,42 Metern Länge und 1,86 Metern Breite hat der neue Volvo XC40 das klassische Maß eines Kompakt-SUV und fällt damit um ganze 27 Zentimeter kürzer aus als das bislang kleinste Volvo-SUV-Modell XC60. Der XC40 basiert im Unterschied zu den größeren Brüdern auf der neuen modularen CMA-Plattform. Optisch ist er mit den größeren SUVs verwandt, hat eine ähnliche markante Front mit breitem Kühlergrill und schmalen Scheinwerferbändern und wirkt sehr kraftvoll. Den XC40 gibt es mit Front- oder Allradantrieb, mit Drei- und Vierzylindermotoren. Derzeit reicht die Leistungspalette vom 156 PS starken Dreizylinder-Benzinmotor bis zum Vierzylinder-Benziner mit 247 PS. Für die Zukunft hat Volvo weitere Versionen inklusive Hybrid- und rein elektrischem Antrieb angekündigt.

Teuer, aber gut ausgestattet

Auch der Volvo XC40 sucht seine Konkurrenten in der Premiumliga. Anfänglich wurde das kompakte SUV zunächst nur mit dem 2-Liter-Benziner mit 247 PS sowie einem Vierzylinder-Diesel gleichen Hubraums mit 190 PS angeboten. Beide Varianten inklusive Allradantrieb und 8-Gang-Automatikgetriebe zu Preisen knapp unter 45.000 Euro. Viel Geld für ein Kompakt-SUV. Im Frühjahr 2018 schiebt Volvo eine frontgetriebene Version mit Dreizylinder-Benziner und 156 PS in einfacherer Ausstattung für deutlich zivilere 31.350 Euro nach. Seinem Premiumanspruch wird der Volvo mit innovativem Design und sehr guter Ausstattung gerecht. Das gilt vor allem für die vorbildliche Sicherheitsausstattung inklusive zahlreicher Assistenzsysteme und innovativer Lösung wie die Volvo-On-Call-App, mit der man vieles fernsteuern kann, und dem Pilot-Assist fürs teilautonome Fahren.

Kompakt aber kein Leichtgewicht

Im Vergleich zum XC60 ist der Volvo XC40 zwar deutlich kompakter und lässt sich dank des kürzeren Radstands auch flotter um die Kurven bewegen. Richtig agil und leichtfüßig ist er mit einem Gewicht von 1,7 Tonnen bis 1,8 Tonnen aber trotzdem nicht. Er ist eher ein Kompakt-SUV mit Premiumqualität für das sichere und entspannte Reisen.

Fazit zum Volvo XC60

Der neue Volvo XC40 hat das typische, markante Volvo-Gesicht mit breitem Kühler und langen Scheinwerferschlitzen und ergänzt die schwedische SUV-Palette nach unten, ohne dabei auf Volvo-typische Qualitäten zu verzichten. So bietet das 4,42 Meter lange SUV reichlich Platz, ist gut verarbeitet und großzügig ausgestattet. Das gilt vor allem für die umfangreiche Sicherheitsausstattung. Zum Marktstart waren ein Drei- und zwei Vierzylinder-Motoren mit Leistungen von 156 PS bis 247 PS im Angebot, wählbar mit Front- und Allradantrieb, 6-Gang-Schaltgetriebe und 8-Gang-Automatikgetriebe. Dazu gibt es smarte Details wie die Volvo-On-Call-App. Mit ihr kann man vom Smartphone aus auf einzelne Funktionen des XC40 zugreifen und ihn sogar an Freunde und Verwandte „verleihen“, indem man sie für Zutritt und Start berechtigt.

Wie hilfreich waren diese Informationen für dich?