Toyota Urban Cruiser (Serie)

Alle Modelle mit Tests, Daten, Preisen und Kosten

Die in vielen Ländern von Europa gültige Abwrackprämie bringt besonders im Kleinwagensegment neue Fahrzeugtypen hervor. Aus Japan steuert der Toyota Urban Cruiser einen Kleinwagen bei, der in Optik an einen SUV erinnert. Das Heck des Toyota Urban Cruiser erinnert ein wenig an den Renault Megane und die Silhouette wirkt so bullig wie ein Daihatsu Terios, der sich in der gleichen Bauart tummelt wie auch der Fiat Panda 4x4.

Beschreibung

Serienbeschreibung

Die Länge des Toyota Urban Cruiser von 3,94 Metern ist typisch für einen Kleinwagen und leitet sich vom Toyota Scion ab, der erfolgreich in den USA verkauft wird.


Das Kofferraumvolumen sorgt mit 305 Litern für eine geräumige Gepäckaufnahme.

Auch der Innenraum wurde dem Design der Hülle angepasst und wirkt vom Interieur wie ein iPod für die moderne Generation. Das Kofferraumvolumen sorgt mit 305 Litern für eine geräumige Gepäckaufnahme auch auf längeren Fahrten. Motorisiert ist der Toyota Urban Cruiser, wie der Toyota Yaris mit einem 101 PS starken 1,33-Liter-Benzinmotor oder als Selbstzünder mit einem 1,4-Liter-Dieselmotor der 90 PS entwickelt. Ein Allradsystem ist nur in der Dieselkonfiguration verfügbar, das vom Toyota RAV4 abgeleitet wurde. Der Spritverbrauch in der 4x4-Diesel-Variante liegt bei mageren 4,9 Litern auf 100 km im Mix. Lieferbar ist der Toyota Urban Cruiser in den Ausstattungsvarianten Town und Trek. Mini SUV ´s und Kleinwagen finden Sie auf mobile.de als Gebrauchtwagen und Neufahrzeug zu günstigen Preisen.

Wie hilfreich waren diese Informationen für dich?