Seat Alhambra (7N)Seit 2010

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
(14 Testberichte)
Seat Alhambra (7N) Bewertung 3.9/5 basierend auf 14 Testberichte.
Vorderansicht - schräg
Rückansicht - schräg
Seitenansicht
Vorderansicht - schräg
Rückansicht - schräg
Seitenansicht
Vorderansicht - schräg
Rückansicht - schräg
Seitenansicht
  • Vorderansicht - schräg
  • Rückansicht - schräg
  • Seitenansicht
  • Motoren
  • Modell im Test
  • Design
Fahrzeugeinordnung

Im Jahr 2010 wurde die zweite Generation des Mittelklasse-Vans Seat Alhambra zusammen mit seinem baugleichen Kollegen VW Sharan präsentiert. Der Alhambra bietet sehr gute Platzverhältnisse, dazu solide VW-Technik und eine breite Auswahl an Ausstattungen. 2013 und 2016 gab es Modellpflegemaßnahmen, in denen die Motoren überarbeitet, stärker und verbrauchsärmer wurden. Dazu erhielt der Alhambra noch mehrere Assistenzsysteme. Konkurrenten sind neben Modellbruder VW Sharan noch der Ford Galaxy und Renault Espace.

... mehr
Stärken
  • gutes Platzangebot
  • großer Kofferraum
  • bequeme Sitze
Schwächen
  • großer Wendekreis
  • relativ hoher Verbrauch
  • hohe Anschaffungskosten
Daten
Motorenwerte
Leistung
110 kW / 149 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
10 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
199 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
155 g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
6,6 l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
C

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • SEAT Alhambra 7N Heck schräg statisch rot
  • SEAT Alhambra 7N Heck schräg dynamisch rot
  • SEAT Alhambra 7N Heck Front schräg statisch grau rot
  • SEAT Alhambra 7N Heck schräg dynamisch grau
  • SEAT Alhambra 7N Innenansicht Vordersitze Rückbank Laderaum
  • SEAT Alhambra 7N Innenansicht Infotainment Bildschrim Gestensteuerung
  • SEAT Alhambra 7N Heck schräg statisch rot
  • SEAT Alhambra 7N Heck Front schräg statisch rot grau
  • SEAT Alhambra 7N Front schräg dynamisch rot
  • SEAT Alhambra 7N Front schräg statisch grau
  • SEAT Alhambra 7N Seite dynamisch grau
  • SEAT Alhambra 7N Front schräg statisch grau
  • SEAT Alhambra 7N Innenansicht Vordersitze und Armaturenbrett fahrerseitig
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Mittelklasse-Vans wie der Seat Alhambra sind bewährte Familientransporter. Der 4,85 Meter lange und 1,90 Meter breite Spanier bietet sehr gute Platzverhältnisse mit bis zu sieben Sitzen und maximal 2430 Litern Kofferraumvolumen. Dazu passen auch die beiden Schiebetüren, die den Zugang sehr einfach gestalten. Man sitzt in gehobener Position, genießt einen guten Überblick. Dabei lässt sich der lange Van der spanischen VW-Tochter auch gut manövrieren. Das Interieur ist in klassischer VW-Art sehr übersichtlich gestaltet, eher sachlich deutsch als verspielt spanisch. Auch wenn er deutlich günstiger als sein Modellbruder Sharan angeboten wird, wer sich eine der besseren Ausstattungen mit einem stärkeren Motor gönnt, muss mit gehobenen Anschaffungskosten rechnen.

Communitybewertungen

5 Sterne
3
4 Sterne
10
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Karosserie
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Antrieb
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Fahrdynamik
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Komfort
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Emotion
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mehr anzeigen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
michabb am 7. Mai 2013

„Gesucht war ein Familienauto, dass Platz und Komfort bietet. Nach teils sehr enttäuschenden Probefahrten bei allen gängigen allen Marken außer Dacia, BMW und Mercedes landeten wir beim Sharan und der Preis führte zum Alhambra. Ein tolles, durchdachtes Familienauto. Keine Angst, er sieht größer aus, ist aber nicht länger oder unübersichtlicher als alle üblichen großen Kombis; bietet aber mehr Platz. Für Stadtmenschen ist der Parklenkassistent empfehlenswert - für kleines Geld eine große Hilfe (insbesondere durch die Kamera). Der Preisvorteil zum 99,5%identischen Sharan ist überwältigend (bei uns sind es fast 8000EUR!!!) Wie immer ist alles sehr gute nie ganz perfekt: die nicht separat regelbare Lautstärke des Bluetooth-Begrüßungssignals kann einem einen ordentlichen Schreck einjagen. Die Gurtgeometrie hinten Mitte und auf Sitz 6 und 7 ist nicht optimal. Und warum nur beim TSI die Tempomatgeschwindigkeit nicht im Display erscheint, bleibt wohl ewig ein Geheimnis.“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Alhambra1666 am 28. Juni 2012

„tolles durchdachtes und qualitativ hochwertiges Fahrzeug welches absolut vergleichbar mit dem Sharan ist.“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
boersenschaf am 21. Dezember 2013

„Ein sehr geräumiges Fahrzeug für Familien, obwohl baugleich mit dem Sharan um einige tausend Euro billiger dank niedrigere Grundpreis, höherem Rabatt und besserer Aufpreispolitik. Gleicher Preis, aber viel mehr Auto wie ein Touran.“

...
link iconTestbericht lesen
Motoren

Motoren

Zwei Vierzylinder-Dieselmotoren von 150 PS bis 184 PS sowie zwei Benzinmotoren mit 150 PS und 220 PS bietet Seat für den Alhambra an. Alle Motorversionen werden mit 6-Gang-Schaltgetriebe oder DSG-Automatikgetriebe ausgerüstet. Besonders umfangreich ist das Sortiment bei den Dieseln, die auch mit Allradantrieb geordert werden können. Die Verbrauchswerte bei den Dieseln liegen zwischen 5,0 Litern und 5,9 Litern, bei den Benzinmotoren zwischen 6,4 Litern und 7,3 Litern.

  • Vierzylinder (Benzin) und Vierzylinder (Diesel)
  • 6-Gang-Schaltgetriebe, 6-Gang-DSG-Getriebe, 7-Gang-Automatik
  • Front- und Allradantrieb
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Zur Serienausstattung des Seat Alhambra gehören sieben Airbags inklusive Knieairbag für den Fahrer und eine Müdigkeitserkennung. Eine Geschwindigkeitsregelanlage ist ab der Version Style inklusive. Weitere Assistenszysteme gibt es nur gegen Aufpreis wie das Fahrassistenz-Paket mit Totwinkelwarner, Verkehrszeichenerkennung sowie Spurhalte- und Fernlichtassistent und Seitenairbags hinten.

  • sieben Airbags
  • Müdigkeitswarner
  • Fahrerassistenzpaket gegen Aufpreis
Sicherheitsausstattung anzeigen
null
Ausstattung

Ausstattung

Bereits mit der Basisausstattung Reference ist der Seat Alhambra ausreichend bestückt, bietet unter anderem Audio- und Klimaanlage, Schiebetüren links und rechts sowie einen Müdigkeitswarner. Darüber rangieren die höheren Ausstattungsversionen Style und FR-Line mit Leichtmetallrädern und vielen Komfortextras. Noch mehr Auswahl bieten die zahlreichen Business-, Erlebnis- und Lifestylepakete und die lange Liste an Einzel-Extras, mit denen sich der Preis deutlich nach oben schrauben lässt. Das gilt auch für die Assistenzsysteme, die im Paket oder auch einzeln angeboten werden.

Zur Serienausstattung gehören:

  • Klimaanlage
  • Zentralverriegelung
  • Müdigkeitswarner
Ausstattungsdetails anzeigen
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Mit seinem großen Platzangebot, praktischen Details und solider Gestaltung ist der Seat Alhambra ein nicht ganz billiger, aber zuverlässiger Familientransporter.


Vorderansicht - schräg
Bei Platzangebot und Variabilität sind große Vans kaum zu schlagen.
Seitenansicht

Nach dem Van-Joint-Venture von VW und Ford Mitte der 1990er Jahre, aus dem das Großraumvan-Trio Ford Galaxy, Seat Alhambra und VW Sharan hervorging, erschien die zweite Generation des spanischen Vans 2010 wieder unter VW-Regie als Technikzwilling des VW Sharan. Entsprechend unterscheiden sich beide Vans nur in Details, bauen beide auf dem bewährten Baukastenprinzip auf und sind mit den gleichen Benzin- und Dieselmotoren zu haben. Für den Seat Alhambra spricht, dass er etwas günstiger ist.

Schon mit den beiden Einstiegstriebwerken, einem 1,4-Liter-TSI-Benziner oder 2,0-Liter-TDI-Diesel jeweils mit 150 PS, ist man nicht untermotorisiert unterwegs. Und auch die Basisausstattung Reference hat schon vieles, was das Leben an Bord komfortabel macht. Einparkhilfen und eine Rückfahrkamera wären allerdings bei dem 4,85 Meter langen Alhambra recht praktisch. Die gibt es aber nur, wie vieles andere, gegen Aufpreis.

Bis zu sieben Sitzplätze und 2430 Liter Kofferraum

Die große Stärke des Seat Alhambra ist sein Platzangebot. Es finden bis zu sieben Passagiere Platz auf den drei Einzelsitzen in der zweiten und zwei Notsitzen in der dritten Reihe. Alternativ kann man den Kofferraum bis zu 2430 Liter Kapazität ausbauen. Ein weiterer Pluspunkt des großen Spaniers ist sein vielfältiges Angebot an Sonderausstattungen und Zubehör. Vom Navigationssystem über die Lederausstattung bis zum Fahrrad- und Snowboardhalter reicht das Sortiment.

Vielseitig und praktisch im Alltag

Der Alhambra ist dazu auch im Alltag relativ problemlos zu bewegen, lässt sich für 4,85 Meter Länge gut manövrieren und bietet auf Langstrecken reichlich Komfort. Mag sein, dass die Vans mittlerweile etwas aus der Mode gekommen sind und in Sachen Image mit SUVs nicht mithalten können. Beim Platzangebot und in der Variabilität sind sie kaum zu schlagen.

Fazit zum Seat Alhambra

Mittelklasse-Vans wie der Seat Alhambra sind Autos für Menschen, die lieber transportieren als promenieren. Der Seat Alhambra ist die preisgünstigere Alternative zum technisch weitgehend identischen VW Sharan. Wobei auch der Alhambra mit entsprechenden Motoren und Extras in noble Preisregionen vorstoßen kann. In jedem Fall ist er ein exzellenter Familientransporter, gefällt mit viel Platz auf allen Sitzreihen und einem großzügigen Kofferraum. Fondpassagiere gewöhnen sich gerne an das entspannte Ein- und Aussteigen durch die auf Wunsch auch elektrisch betriebenen Schiebetüren.

Wie hilfreich waren diese Informationen für dich?