Peugeot 206 SWSeit 2000

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
(7 Testberichte)
Peugeot 206 SW Bewertung 3.6/5 basierend auf 7 Testberichte.
  • Motoren
  • Modell im Test
  • Design
Preis
für 206 SW 60 (Benzin, 60 PS)
Fahrzeugeinordnung

Zwei Jahre nach dem Debüt des Peugeot 206 ergänzte der Hersteller 2000 mit einer fünftürigen Kombiversion die Palette des französischen Kleinwagens. Der Peugeot 206 SW, wie er offiziell heißt, wurde dafür um rund 20 Zentimeter verlängert und erscheint mit seinem Steilheck auch wie ein klassischer Kombi. Ansonsten blieb die Technik weitgehend unverändert. 2003 erfuhr der SW – die Abkürzung steht für die englische Bezeichnung Station Wagon – wie alle Peugeot 206 eine Modellpflege. Produziert wurde die SW-Version bis 2006 und vom Nachfolgemodell 207 abgelöst. Konkurrenten waren Skoda Fabia und Toyota Yaris Verso.

... mehr
Stärken
  • gutes Platzangebot vorne und variabler Innenraum
  • agiles Fahrwerk
  • zweiteilige Heckklappe
Schwächen
  • Verarbeitungsmängel in den ersten Modelljahren
  • wenig Platz im Fond
  • Ladekapazität nur wenig größer als bei der Limousine

Wie viel ist dein Auto wert?

Kostenlose Autobewertung - schnell und unverbindlich
Jetzt kostenlos bewerten
Daten
Motorenwerte
Leistung
44 kW / 60 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
16 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
160 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
- g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
- l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
-

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • Peugeot 206 SW 2 Aussenansicht Front schräg statisch silber
  • Peugeot 206 SW 2 Innenansicht statisch Studio Kofferraum Rücksitze 1/3 umgeklappt
  • Peugeot 206 SW 2 Aussenansicht Heck schräg dynamisch gelb
  • Peugeot 206 SW 2 Aussenansicht Front schräg statisch gelb
  • Peugeot 206 SW 2 Aussenansicht Seite schräg dynamisch silber
  • Peugeot 206 SW 2 Aussenansicht statisch Detail Motor
  • Peugeot 206 SW 2 Aussenansicht Seite statisch silber
  • Peugeot 206 SW 2 Aussenansicht Seite schräg statisch silber
  • Peugeot 206 SW 2 Innenansicht statisch Studio Vordersitze und Armaturenbrett beifahrerseitig
  • Peugeot 206 SW 2 Aussenansicht Front schräg statisch silber
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Mit dem Peugeot 206 SW schob die französische Marke im Jahr 2000 eine attraktive Kombiversion des populären Kleinwagens nach. Der SW wirkt nicht wie ein profaner Kombi, zeigte vielmehr dank seiner harmonischen Linienführung eine elegante Erscheinung. Dazu passt auch das agile Fahrwerk, das vor allem mit den stärkeren Motoren reichlich Fahrspaß bot. Das Innenleben war beinahe identisch zu den anderen 206. Der Hauptunterschied war die um 20 Zentimeter gewachsene Länge, die aber erstaunlicherweise kaum mehr Ladekapazität hergibt und nur maximal 1.136 Liter fasst. Praktisch ist die zweiteilige Heckklappe, bei der sich die Scheibe extra öffnen lässt. Vorne sitzt man bequem, während es im Fond etwas eng ist. Als Nachteil entpuppte sich wie auch bei den anderen 206 die etwas nachlässige Verarbeitungsqualität.

Communitybewertungen

5 Sterne
0
4 Sterne
4
3 Sterne
3
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Karosserie
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Antrieb
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Fahrdynamik
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Komfort
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Emotion
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mehr anzeigen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Stefanie82 am 29. Juli 2011

„Viele Probleme mit der Elektronik zu hohe werkstattkosten!!!“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
easyline001 am 31. Juli 2011

„Weil es (mir jedenfalls Spass macht) auch wenn da Verbesserungen möglich sind.“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
pulsate am 4. August 2011

„Netter Kleinwagen zu einem guten Preis“

...
link iconTestbericht lesen
Motoren

Motoren

Den Peugeot 206 SW gab es im Prinzip mit den gleichen Motoren wie die drei- und fünftürigen Limousinen. Die Benziner-Palette umfasst das 1,1-Liter-Aggregat mit 60 PS, den 1,4-Liter-Motor mit 75 PS oder 88 PS sowie die Version mit 1,6 Litern Hubraum und 109 PS. In den ersten Jahren war auch eine Version Sport mit einem 136 PS starken 2,0-Litermotor im Angebot. Bei den Dieseln gab es den 1,4 HDI mit 68 PS, 2,0 HDI mit 90 PS und 1,6 HDI mit 109 PS. Alle Versionen des 206 SW fuhren mit Frontantrieb und serienmäßigem 5-Gang-Schaltgetriebe. Optional wurde für den Benzinmotor mit 109 PS auch ein 4-Gang-Automatikgetriebe angeboten.

Die Verbrauchswerte bewegten sich bei den Benzinmodellen zwischen 6,1 Litern im 88 PS starken 1,4 Litern und 7,9 Litern in der Version mit 2,0 Litern und 136 PS. Bei den Dieseln lagen sie zwischen 4,4 Litern im 1,4 HDI und 5,3 Litern im 2,0 HDI

Vierzylinder (Benzin), Vierzylinder (Diesel):

  • Frontantrieb
  • 5-Gang-Schaltgetriebe
  • 4-Gang-Automatikgetriebe
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Im Euro-NCAP-Crashtest im Jahr 2000 erzielte die weitgehend baugleiche Limousine des Peugeot 206 vier von fünf Sternen für die Insassensicherheit und zwei von vier Sternen für die Fußgängersicherheit. Bis zur Modellpflege 2003 hatte der Peugeot 206 serienmäßig ABS und zwei Airbags an Bord, danach waren es vier Airbags. Für verschiedene Ausstattungsversionen gab es außerdem ein serienmäßiges ESP.

  • zwei, ab 2003 vier Airbags
  • ABS
  • ESP für ausgewählte Modellversionen
null
Ausstattung

Ausstattung

Für den Peugeot 206 SW standen im Vergleich zu den umfangreicher aufgestellten Limousinen nur die drei Ausstattungslinien Filou, Tendance und Sport zur Wahl (Stand 2003). Zur Basisversion, die es speziell mit den schwächeren Motorisierungen gab, gehörte unter anderem ein höhenverstellbarer Fahrersitz und Lenkrad sowie eine geteilte, umklappbare Rücksitzbank. In Tendance kam dazu noch ESP, Audioanlage, Sportsitze, Fensterheber vorne, Zentralverriegelung und Leichtmetallräder. Die Version Sport gab es nur mit dem 135 PS starken Benzinmotor. Sie besaß zusätzlich Klimaautomatik, vier Fensterheber und ein Sport-Design-Paket. Später folgte noch eine Version Grande Filou Cool mit Klimaanlage.

Zur Serienausstattung des Peugeot 206 SW gehörten:

  • vier Airbags ab 2003
  • ESP ab Ausstattung Tendance
  • höhenverstellbarer Fahrersitz
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Mit dem fünftürigen 206 SW ergänzte Peugeot das Kleinwagenmodell um eine elegante Kombiversion, zu deren besonderen Merkmalen agile Fahreigenschaften, sparsame Motoren, allerdings auch eine mäßige Verarbeitungsqualität gehören.


Der Peugeot 206 SW war eine seltene Ausnahme: Ein Kombi im Kleinwagensegment.

Speziell in Frankreich werden Kleinwagen gerne als Familienfahrzeuge genutzt und gelten nicht so sehr als Prestigeobjekte. So war es auch keine Überraschung, als Peugeot im Jahr 2000 und damit zwei Jahre nach dem Debüt der 206-Baureihe einen kleinen Kombi nachlegte. Der Peugeot 206 SW – das SW steht für Station Wagon – ist gegenüber der drei- und fünftürigen Limousine zwar rund 20 Zentimeter länger, übertrifft jedoch erstaunlicherweise die Kofferraumkapazität der Limousinen mit insgesamt 1.136 Litern nur minimal. Dafür präsentierte sich der 206 SW keineswegs als profaner Transporter und gefiel mit seiner eleganten Linienführung.

Kleiner Kombi mit Fahrspaß

Die Technik des 206 SW unterscheidet sich kaum von den übrigen 206-Limousinen. Angeboten wurden Benzinmotoren von 60 PS bis 136 PS und Diesel von 68 PS bis 109 PS. Damit ist der flinke 206 SW gut motorisiert und bietet so auch viel Fahrspaß für einen kleinen Transporter. Mit drei bis vier Ausstattungslinien und zahlreichen einzelnen Extras konnte man ihn als minimalistischen Kleinwagen, aber auch als Komfortkombi mit einer Portion Savoir Vivre fahren. Ein allzu großer Verkaufserfolg wurde er hierzulande dennoch nicht. Den Peugeot 206 mochte man als schicken Kleinwagen oder als Zweitwagen für die Familie. Im Marktsegment der kleinen Kombis gab es auch nur wenig Konkurrenz. Dazu zählten der Skoda Fabia und der Toyota Yaris Verso.

Ein schicker Kombi mit Launen

Bis 2006 wurde der Peugeot 206 SW produziert. Dann kam das Nachfolgemodell 207. Heute (2018) gibt es gebrauchte Kombis von einigen hundert Euro bis rund 4000 Euro. Allerdings gelten vor allem die Baujahre bis zur Modellpflege 2003 als besonders defektanfällig. Wer einen gebrauchte 206 SW sucht, sollte wie bei allen 206 sehr auf das Baujahr und den Pflegezustand achten.

Fazit zum Peugeot 206 SW

Im Jahr 2000 gab es viele Kleinwagen auf den Markt, aber darunter kaum Kombis. Eine seltene Ausnahme war der Peugeot 206 SW. Der schicke Fünftürer mit dem langen, eleganten Heck übertrumpfte die Limousine um rund 20 Zentimeter, bot aber erstaunlicherweise mit maximal 1.136 Litern nur wenig mehr Kofferraumkapazität. Praktisch ist er trotzdem, etwa durch die geteilte Heckklappe, bei der sich das Fenster separat öffnen lässt. Trotz seiner Qualitäten blieb der 206 SW hierzulande eher ein Außenseiter, gefiel wie alle 206 mit viel Fahrspaß und einfacher Bedienung, wenn auch weniger durch die gleichen Verarbeitungsmängel und Defekte.

Wie hilfreich waren diese Informationen für dich?