Mazda MX-5 (NC)Seit 2005

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
(29 Testberichte)
Mazda MX-5 (NC) Bewertung 3.8/5 basierend auf 29 Testberichte.
  • Motoren
  • Modell im Test
  • Ausstattung
Preis
für MX-5 1.8 MZR (Benzin, 126 PS)
Fahrzeugeinordnung

Der Mazda MX-5 ist ein Freizeitmobil, das mit seinem Erscheinen 1989 eine Renaissance der totgeglaubten und den Sicherheitsvorschriften geopferten Spezies `Roadster´ einläutete und einen wahren Hype auslöste. Die dritte Generation (NC), die Mazda im Januar 2006 auf den Markt brachte, setzt diese Tradition konsequent fort. Er wird als Roadster (Stoffverdeck) und Roadster-Coupé (Faltdach aus Kunststoff) angeboten. Die MX-5-Fahrzeuge zeichnet hoher Fahrspaß und knackiges Handling aus, und sie präsentieren sich als quirlige Fahrmaschine für Jung und Alt.

In diesem Segment trifft der Mazda MX-5 (126 PS) für knappe 22.000 Euro auf namhafte Konkurrenten wie den BMW Z4 (150 PS) für rund 29.000 Euro oder den Audi TT (150 PS) ab 30.000 Euro.

... mehr
Stärken
  • Gute Fahrleistungen
  • Standfeste Bremsen
  • Knackige Schaltung
Schwächen
  • Tiefer Einstieg
  • Hoher Geräuschpegel im Innenraum
  • Erhöhter Verbrauch
Daten
Motorenwerte
Leistung
93 kW / 126 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
9,9 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
196 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
- g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
- l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
-

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Der Mazda MX-5 spielt seine Rolle als legitimer Enkel der Ur-Meter der Roadster-Klasse wie MG Midget oder Triumph Spitfire überzeugend. Er bietet eine vernünftige Ausstattung, quirlige Maschinen und ein nach Kurven lechzendes Fahrwerk. Der Japaner ist ein Kind der Landstraße, hier sind auch Langstrecken oder Urlaubsreisen möglich. Im Innenraum ist es naturgemäß etwas lauter als in einem geschlossenen Fahrzeug, es wird aber nie nervig oder aufdringlich. Seiner Konkurrenz aus dem Hause BMW oder Audi hat er den günstigen Preis und die bezahlbaren Unterhaltskosten voraus. So mancher wird also gern Japanisch lernen.

Communitybewertungen

5 Sterne
6
4 Sterne
18
3 Sterne
5
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Karosserie
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Antrieb
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Fahrdynamik
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Komfort
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Emotion
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mehr anzeigen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
MX-Fox am 3. August 2011

„Der MX-5 ist ein Spaß Auto das, wenn man ein paar Kompromisse eingeht, auch als Altags Auto verwendet werden kann. Ich werde meinen MX-5 nicht mehr hergeben und noch viele Kurven fahren. Ich kann diesen Wagen jedem empfehlen der gern "oben ohne" über kurvige Straßen fährt und auch gern mal die kurven etwas Sportlicher nimmt. Das Auto ist Fahrspaß und Emotion pur!“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
ma.bued am 17. März 2014

„Für mich ist der MX-5 DER Sportwagen für Jedermann. Robust, zuverlässig, sehr agil, ausreichen Motorisiert, günstig in Anschaffung und im Unterhalt... Was will man mehr?“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
lecomte am 4. Januar 2013

„Ich kann jedem, der Spass am Autofahren hat den MX-5 empfehlen. Natürlich ist es nicht der richtige Wagen, wenn man eine Familie hat (ausser man hat noch einen Familienwagen). Vorallem hat man im MX-5 noch die Möglichkeit Auto zu fahren - die meisten Autos von heute filtern alles einfach weg. Und das wichtigste zum Schluss: Cabriofahrer sind glücklichere Menschen !“

...
link iconTestbericht lesen
Motoren

Motoren

Der Mazda MX-5 bietet zwei sportliche und bedingt sparsame Motoren mit 126 oder 160 PS. Sie verfügen für einen Benziner in allen Drehzahlbereichen über ausreichend Performance. Der kleinere von beiden hat nur ein Fünfgang-Getriebe, der Geräuschpegel ist somit im Inneren höher. Für das andere Triebwerk stehen eine Sechsgang-Schaltung oder ein Automatikgetriebe zur Auswahl. Alternative Antriebe fehlen; die Euro-5-Einstufung sorgt – noch – für freie und offene Fahrt in Städten.

  • Zwei Vierzylinder-Benzinmotoren mit 1,8 bzw. 2,0 Liter Hubraum 
  • 126 PS oder 160 PS Leistung
  • Relativ hoher Verbrauch 
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Der Mazda MX-5 zählt mit 4 Sternen zu den sicheren Fahrzeugen in seiner Klasse. Die Ausrüstung dafür ist nicht üppig, beinhaltet aber alles Wesentliche. Hervorzuheben ist der gute Schutz der kleinsten Passagiere und die Bemühungen um die schwächsten Verkehrsteilnehmer – die Fußgänger. Weiter wird das Fahrzeug mit einer äußerst standfesten Bremsanlage geliefert, die auch längere Schrecksekunden bis zur Reaktion des Fahrers verzeiht. Außerdem hilft das Fehler verzeihende Fahrwerk mit Hinterrad-Antrieb auch Ungeübten, den Japaner auf der Fahrbahn zu halten.

  • ABS/ ESP
  • Einparkhilfe
  • Selbstabblendender Innenspiegel
Sicherheitsausstattung anzeigen
null
Ausstattung

Ausstattung

Mazda will mit dem MX-5 das Konzept Roadster nicht mit unnötigem Bling-Bling verwässern. So fällt die Ausstattung hier im Gegensatz zur Üppigkeit sonstiger fernöstlicher Modelle mager aus. Wer die nötige Chuzpe hat, kann sogar den MX-5 als quasi pures Auto erwerben, das vollkommen unbeleckt von Klimaanlage und Radio seinem Zweck, dem Fahren, frönt. Aber auch alle anderen Interessenten werden gut bedient und können auf höheren Niveaus sich auf Leder betten, Opern aus einer Bose-Anlage lauschen und die Umwelt neidisch auf schicke Alus blicken lassen. Das alles – hier wieder typisch Fernost – zu humanen Preisen.

Zur Serienausstattung gehören:

  • Sport-Fahrwerk
  • Tempomat 
  • Klimaautomatik
Ausstattungsdetails anzeigen
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Mazda hat mit `Zoom-Zoom´ einen eigenen Spirit geprägt und hinter den MX-5 eine besondere Philosophie gesetzt. Der Fahrer soll im MX-5 loslassen, den Alltag vergessen, den Moment und die Freude am Offen-Fahren genießen – alle Sorgen fallenlassen.


Vorderansicht - schräg
Ein echter Roadster will der MX-5 sein und das ist er auch: sportlich, knackig, karg in der Basis.
Seitenansicht

Einfach japanisch – echte Leidenschaft ohne Schnörkel

Ein spritziger Motor, ein sportlich-komfortables Fahrwerk für die Hatz durch die Kurven, knackig-kurze Schaltwege und herzerwärmendes Design: nichts Überflüssiges daran oder darin. Nichts, was eines langen Studiums der Anleitung bedürfte. Das Verdeck liegt mit wenigen Handgriffen unten; logische und sich selbst erklärende Bedienung aller Elemente spart Zeit und Geduld. Aber auch hohe Zuverlässigkeit und Robustheit für viele sorgenfreie Fahrten und Jahre mit dem Auto – das können die Japaner.

Leistungsfrage – lieber 126 als 160 PS für zwei?

Reduce to the simple! Garniert mit einer einfachen, aber sinnvollen Ausstattung, bietet der MX-5 Platz für zwei, die sich mögen oder schätzen, die sich noch nahe sein können oder wollen, knapp und dennoch nicht beengend. Der MX-5 kommt heute von allen Angeboten auf dem Markt diesem Ideal am nächsten und schafft es, das Ganze in das moderne Sicherheitsdenken hineinzuinterpretieren, ohne fade und dröge zu sein. Bleibt die Motorenfrage: Ehrlich? 126 PS reichen völlig, 160 PS bringen aber deutlich mehr Spaß!

Mazda MX-5 – der meistverkaufte Komfort-Roadster auf dem Markt

In Summe aller guten Eigenschaften entsteht schon auf den ersten Kilometern eine innige Freundschaft. Die Leidenschaft, die dieses Fahrzeug mit seinen Reminiszenzen an alte Zeiten entflammen lässt, verführt einen dazu, die Fahrtstrecke und den Genuss auf Umwegen zu verlängern. Fasst vergisst man dabei Zeit und Raum und am liebsten möchte man gar nicht mehr aussteigen. Auch längere Fahrten werden so möglich und zu Erlebnissen, der Komfort ist ausreichend und niemanden muss es daher wundern, dass dieser Roadster zu den meistverkauften auf dem Markt gehört. Hier treffen wie selten Herz (Aussehen und Fahrerlebnis) und Verstand (Preis, Haltbarkeit, Kosten) aufeinander.

Fazit zum Mazda MX-5 (NC)

Mazda hat 1989 den Sprung vom Zehn-Meter-Brett in ein leeres Schwimmbecken gewagt und eine verloren geglaubte Fahrzeugklasse erfolgreich neu belebt. Im Laufe der Produktionszeit wurde das zarte Pflänzchen gut behütet und stetig weiterentwickelt und stellt nun in der dritten Ausführung ein besonders attraktives Angebot dar. Ist es doch gelungen, modernes Sicherheitsdenken und strikte Umweltauflagen zu implantieren, ohne das Wesen zu verwässern oder gar zu ändern. Die Konkurrenz eilt dem neu geschaffenen Trend Roadster hinterher, ohne dessen Schärfe und Klarheit, die sich im MX-5 manifestieren, zu erreichen. Mögen andere aufwendige Assistenten oder 6-Zylinder auffahren oder mehr Prestige versprechen – am nächsten ist man dem Phänomen Fahrmaschine hier. Den Spaß am Fahren, hier hat man ihn – egal mit welchem Motor.