BMW 3er Cabriolet (E46)Seit 1998

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
(29 Testberichte)
BMW 3er Cabriolet (E46) Bewertung 4/5 basierend auf 29 Testberichte.
Preis
für 318 Ci (Benzin, 142 PS)
Fahrzeugeinordnung

Das viersitzige Cabrio des 3er-BMWs der E46-Generation war ein echter Dauerbrenner. Im Frühjahr 2000, etwas später als Limousine und Touring gestartet, wurde es bis 2007 produziert. Damit lief es zwei Jahre länger als Limousine und Touring. Das Cabrio gab es als 318Ci, 320Ci, 323Ci, 325Ci und 330Ci ausschließlich mit Benzinmotoren und war es zu seiner Zeit, abgesehen von den M3-Modellen, die teuerste Art, einen 3er zu fahren. Konkurrenz machte ihm damals das Audi A4 Cabriolet und das CLK-Cabriolet von Mercedes-Benz.

... mehr
Stärken
  • letztes klassisches Stoffdachcabrio der 3er-Serie
  • automatisches Verdeck serienmäßig
  • dynamische Fahreigenschaften
Schwächen
  • relativ hohe Gebrauchtpreise
  • Kinderkrankheiten beim ersten Modelljahr
  • wenig Platz im Fond
Daten
Motorenwerte
Leistung
105 kW / 142 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
- s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
- km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
- g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
- l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
-

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Das Cabrio der E46-Reihe ist heute ohne Zweifel das gefragteste Modell. Das liegt an seinem speziellen Status als letztes Stoffdachcabrio der 3er-Reihe und auch an seinem eleganten Design. Vor allem mit offenem Verdeck wirkt das Cabrio sehr ästhetisch. Zum Außendesign passt auch das schlichte, gediegene Interieur. Die Motoren sind zuverlässig und langlebig und heute vor allem die Sechszylinder sehr gefragt, was wiederum die Preise für die Gebrauchten nach oben treibt. Nachteile sind die verschleißanfälligen Fahrwerke und Bremsanlagen.

Communitybewertungen

5 Sterne
6
4 Sterne
20
3 Sterne
3
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Karosserie
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Antrieb
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Fahrdynamik
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Komfort
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Emotion
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mehr anzeigen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Weisnet1995 am 14. Juni 2011

„Das BMW 318i Cabrio der Serie e46 kann ich all denjenigen empfehlen, die ein angenehmes Komfortcabrio für Langstrecken suchen und keinen Mercedes wollen.“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
BMW F11 am 23. Februar 2015

„Für mich ist das E46 Cabrio, trotz seiner zum Teil auch konstruktionsbedingter Schwächen, das absolut perfekte Auto. Ich fahre sehr häufig offen und genieße es sehr diese Möglichkeit mit meinem Auto zu haben. Dafür gehe ich auch Kompromisse in Lautstärke oder auch Zuladung ein. Ein weiterer Pluspunkt ist der tolle Motor und das Fahrwerk was für mich den Fahrspaß ausmacht.“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Cali65 am 26. April 2012

„Absolute Empfehlung für Cabrio-Fans, insbesondere mit den M 54 Motoren. Das Fahrzeug ist eine echte Burg, Qualität bei Pflege ist erleb-und erfahrbar. Wir haben den Kauf nie bereut.“

...
link iconTestbericht lesen
Motoren

Motoren

Beim 3er Cabrio E46 hat man die Wahl zwischen einem sparsamen Vierzylinder, dem 318Ci mit 2,0 Litern Hubraum und 143 PS sowie drei Sechszylinderversionen. Diese Modelle 320Ci mit 170 PS, 323Ci und später 325Ci mit 192 PS sowie 330Ci mit 231 PS zeichnen sich durch exzellente Motorcharakteristik und die typische Laufruhe des Reihensechszylinders aus. Das Topmodell 330Ci bietet dazu noch sportliche Fahrleistungen, während der 318Ci die deutlich niedrigsten Verbrauchswerte erzielt.

  • Vierzylinder und Sechszylinder (Benzin), Vierzylinder und Sechszylinder (Diesel)
  • Leichtmetallräder
  • Sport-Lederlenkrad
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Serienmäßig haben die Cabrios der E46-Reihe vier Airbags an Bord. Crashtest-Ergebnisse gibt es nur von der Limousine, die aber nur schwer übertragbar sind. Zur Serienausstattung gehört auch schon eine Dynamische Stabilitätskontrolle. Seitenairbags hinten, Regensensor, adaptives Kurvenlicht, Reifendruckkontrolle und Parksensoren wurden gegen Aufpreis angeboten. Weitere Assistenzsysteme gab es damals noch nicht.

  • vier Airbags
  • dynamische Stabilitätskontrolle
  • Seitenairbags hinten gegen Aufpreis
Sicherheitsausstattung anzeigen
null
Ausstattung

Ausstattung

Die Cabrios der E46-Reihe sind serienmäßig gut ausgestattet. Dazu gehören bei allen Modellen ein automatisches Stoffverdeck, Leichtmetallräder im 16-Zoll- und 17-Zoll-Format, Sport-Lederlenkrad, Klimaanlage und die damals neue Dynamische Stabilitätskontrolle DSC. Beim 325Ci und 330Ci ist auch die elektrische Sitzverstellung inklusive. Wie bei BMW üblich gab es für die Neuwagen eine große Auswahl an optionalen Paketen und einzelnen Extras unter anderem mit Navigationssystem, Ledersitzen, Sportfahrwerk und Xenonlicht.

Zur Serienausstattung gehören:

  • Klimaanlage
  • automatisches Verdeck
  • dynamische Stabilitätskontrolle
Ausstattungsdetails anzeigen
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Die offene Version des 3er der E46-Baureihe ist ein klassisches Cabriolet mit Stoffdach und besten BMW-Charakterzügen.


Was den besonderen Reiz des Cabriolets ausmacht: es gibt relativ viele gepflegte Modelle mit geringer Laufleistung.

Stoff- statt Blechdach: Das Cabriolet des ab 1999 produzierten BMW 3er repräsentiert noch klassische Werte und bietet viel Frischluft und Fahrspaß für vier Passagiere. Sowohl im geschlossenen wie im offenen Zustand wirkt der 3er elegant und harmonisch, gefällt mit seiner sportlichen Linienführung und seinem schnörkellosen Design. Das Cabrio kam mit etwas Verspätung auf den Markt, blieb dafür umso länger. Produziert wurde es von 2001 bis 2007, also zwei Jahre länger als die Limousine.

Viel Fahrspaß mit den Reihensechszylindern

Viel zur Popularität beigetragen haben, wie bei BMW üblich, die Motoren. Neben dem sparsamen und unauffälligen Zweiliter-Vierzylinder des 318Ci gab es vor allem die Reihensechszylinder des 320Ci, 323Ci und später 325Ci sowie 330Ci. Mit den beiden Topmodellen mit 192 PS und 231 PS bietet das Cabriolet souveräne Fahrleistungen und eine hinreißende Geräuschkulisse. In den letzten Jahren gab es auch Versionen mit Dieselmotoren, die aber keine große Rolle auf dem Gebrauchtwagenmarkt spielen. Abzuraten ist von Versionen mit dem sequentiellen SMG-Getriebe, bei dem es häufig Probleme mit dem Steuergerät gibt.

Mehr Zuverlässigkeit ab dem Baujahr 2003

Anfängliche Kinderkrankheiten mit dem Fahrwerk und den hinteren Radläufen sowie Schwächen der Bremsanlage umgeht man mit Modellen, die nach der Modellpflege 2003 produziert wurden. Was den besonderen Reiz des Cabriolets ausmacht: es gibt relativ viele gepflegte Modelle mit geringer Laufleistung. Zweitwagen, die nur im Sommer gefahren wurden, sind begehrte Exemplare vor allem, wenn sie einen starken Sechszylinder unter der Haube haben. Da sind fünfstellige Beträge von mehr als 15.000 Euro für einen 330Ci nicht selten. Eine solide Investition, denn bei guter Pflege dürften die Preise eher steigen als sinken.

Fazit zum BMW 3er Cabriolet

Die Zutaten sind vielversprechend. Ein viersitziges Cabriolet mit zeitlos elegantem Design, guter und qualitativ solider Ausstattung. Dazu ein elektrisches Stoffverdeck, ein sportliches Fahrwerk und exzellente Motoren, idealerweise die Reihensechszylinder mit bis zu 231 PS und hinreißender Akustik. Es gibt einige gute Gründe, die für ein Cabriolet der Baureihe E46 sprechen. Die Preise sind auch für gute Exemplare noch erschwinglich. Und wer auf einige technische Schwächen wie Fahrwerksprobleme oder Rost an den hinteren Radläufen achtet, hat gute Chancen ein vertrauenswürdiges Exemplar mit wenigen Kilometern zu finden. Nur auffallen kann man mit dem offenen BMW kaum. Dazu sind noch zu viele auf den Straßen unterwegs.