BMW 3er Compact (E36)Seit 1990

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
(55 Testberichte)
BMW 3er Compact (E36) Bewertung 3.8/5 basierend auf 55 Testberichte.
  • Motoren
  • Modell im Test
  • Design
Preis
für 316i compact (Benzin, 102 PS)
Fahrzeugeinordnung

Um ebenfalls ein erschwingliches Fahrzeug in der Kompaktklasse anbieten zu können, brachte BMW 1994 mit dem 3er Compact eine verkürzte, zweitürige Schrägheck-Variante der Baureihe E36 auf den Markt. Bis zur B-Säule war der 4,21 Meter lange Compact mit der Limousine identisch. Nur der reduzierte Fond und der kleinere Kofferraum machten den Compact um insgesamt 22 Zentimeter kürzer als die Ausgangsbasis. Sein Nachfolger erschien im Juni 2001 auf Basis der Baureihe E46. Konkurrenten des BMW 3 Compact waren der VW Golf, Audi A3 und der Alfa Romeo 145.

... mehr
Stärken
  • Sehr gutes Handling
  • Präzise Lenkung
  • Variabler Kofferraum
Schwächen
  • wenig Platz im Fond
  • Schlechte Übersichtlichkeit nach hinten
  • Nur als Zweitürer erhältlich

Wie viel ist dein Auto wert?

Kostenlose Autobwertung - schnell und unverbindlich
Jetzt kostenlos bewerten
Daten
Motorenwerte
Leistung
75 kW / 102 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
12,3 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
188 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
- g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
- l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
-

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • BMW 3er Compact E36 Aussenansicht Heck schräg dynamisch rot
  • BMW 3er Compact E36 Innenansicht statisch Studio Vordersitze und Armaturenbrett beifahrerseitig
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Die Proportionen des BMW 3 Compact wirkten nicht so harmonisch wie die der Limousine und seinem Cockpit konnte man den Sparzwang ansehen. Doch die kürzeren Abmessungen und das geringere Gewicht verhalfen dem Compact zu noch mehr Agilität, als sie die Limousine ohnehin schon besaß. Mit einer Gewichtsverteilung von 53:47 Prozent zugunsten der Front, dem Heckantrieb, einer exakten und rückmeldestarken Lenkung, einem präzisen Schaltgetriebe sowie drehfreudigen Motoren konnte der kleine Compact bereits in der Basisausführung sehr viel Fahrfreude auf kurvigen Straßen vermitteln. Für Singles mit begrenztem Einkommen war der Compact der Einstieg in die BMW-Markenwelt.

Communitybewertungen

5 Sterne
11
4 Sterne
31
3 Sterne
13
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Karosserie
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Antrieb
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Fahrdynamik
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Komfort
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Emotion
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mehr anzeigen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
FlashbackFM am 25. Dezember 2011

„Dieser Fahrzeugtyp ist inzwischen für relativ wenig Geld zu haben und die laufenden Kosten sind überschaubar. Was ebenfalls ein großer Pluspunkt ist: Auch wenn man kein Hardcoreschrauber ist, kann man an diesem Auto sehr viel selbst machen.“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
PureVernunft am 9. Juli 2011

„Wer ein günstiges und zuverlässiges Auto mit nicht allzu hohen Unterhaltskosten sucht, kann zum BMW 316i Compact greifen. Gemäß des Albumtitels, der meinen Usernamen geprägt hat, "Pure Vernunft darf niemals siegen" liefert der BMW zudem noch Fahrspaß, eine brauchbare Komfortausstattung und ein Image, das kaum von einem Massenhersteller überboten werden kann.“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mav257 am 10. Juli 2012

„Wer ein Zeitloses, wartung´s und pflegeleichtes Auto sucht, ist denke ich mal hiermit ganz gut bedient und ich kann es bedenkenlos weiterempfehlen.“

...
link iconTestbericht lesen
Motoren

Motoren

Für den BMW 3er Compact der Baureihe E36 waren insgesamt drei Benziner und ein Diesel erhältlich. Dazu gab es ein weiteres Benzin-Modell, das zusätzlich auch im Erdgas-Betrieb (CNG) gefahren werden konnte. Besonders dynamisch sind die leistungsstarken Modelle 318ti und 323ti, die mit ihren kultivierten und drehfreudigen Vierventilmotoren den größten Fahrspaß bereitstellten.

  • drei Benziner, ein Diesel, ein Benzin-Erdgas-Hybrid
  • 5-Gang-Schaltgetriebe, 4- und 5-Stufen-Automatikgetriebe
  • nur Heckantrieb verfügbar
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Der 1997 neu eingeführte Euro-NCAP-Crashtest offenbarte erhebliche Schwächen bei der BMW 3 Limousine. Die Fahrzeugkabine konnte einem Frontalaufprall nur wenig Widerstand entgegensetzen und die Verletzungsgefahr der vorderen Insassen war vor allem im Brust- und im Beinbereich hoch. Ebenso waren die Noten bei einem seitlichen Aufprall und für die Kindersicherheit auf den hinteren Sitzen nur ungenügend.

 Deshalb wurde die Sicherheitsausstattung des BMW 3 im Laufe der Produktionszeit stetig aufgewertet. Ein Compact von 1998 hatte vorne Airbags und Seitenairbags sowie moderne 3-Punkt-Gurte mit Gurtschloßstrammer und Gurtkraftbegrenzer. Hinzu kam die elektronische Schlupfregelung ASC+T (Automatic Stability Control + Traction), auf die das Modell 316g mit Erdgasantrieb allerdings verzichten musste. Hintere Scheibenbremsen hatten ebenfalls nur der 318ti und 323ti.

  • Airbags vorne
  • Seitenairbags vorne
  • Anti-Schlupfregelung ASC+T
null
Ausstattung

Ausstattung

Die Grundausstattung des BMW 3 Compact war mager. Lediglich Servolenkung, elektrische Außenspiegel, elektrische Fensterheber, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, teil- und klappbare Fondsitzlehne und Wegfahrsicherung waren im Grundpreis enthalten.

Mit Aufpreisen konnte man den Compact natürlich deutlich komfortabler ausstatten. Zur Sonderausstattungsliste gehörten unter anderem ein Automatikgetriebe, Autotelefon, Klimaanlage, HiFi-System mit CD-Wechsler, elektrisches Schiebe-Hubdach, Sportsitze, Sportfahrwerk, Lederausstattung sowie zahlreiche Leichtmetallräder-Sets. 

  • Servolenkung
  • Zentralverriegelung
  • Teil- und klappbare Fondsitzlehne
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Günstiger und noch agiler als die BMW 3 Limousine. Das Modell Compact der Baureihe E36 überzeugte mit sportlichen Fahreigenschaften in der Kompaktklasse.


Vorderansicht - schräg
Der 1997 eingeführte Euro-NCAP-Crashtest offenbarte erhebliche Sicherheitsmängel beim 3er BMW.

Mit gleichem Radstand wie die Limousine, aber einer um 22 Zentimeter kürzeren Karosserie positionierte BMW 1994 den 3er Compact gegen VW Golf & Co. Sein höherer Preis, sein eingeschränktes Platzangebot im Fond und das Fehlen einer viertürigen Variante waren für den Münchener im Vergleich zum Wolfsburger Konkurrenten, Audi A3 und Alfa Romeo 145 klare Nachteile. Qualitativ lagen die deutschen Konkurrenten allerdings auf einem ähnlichen, hohen Niveau, an das wiederum der italienische Alfa Romeo nicht heranreichen konnte.

Echte Vorteile zeigte der 3er Compact bei den Fahreigenschaften. Dank seines geringen Gewichts, seiner zielgenauen Lenkung, dem präzisem Getriebe und dem neutralen, bisweilen übersteuernden Kurvenverhalten konnte er sich von den marktbeherrschenden Fronttrieblern deutlich abheben.

 

Spritzige Motoren

Bereits ein 316i mit 102 PS konnte den Compact leichtfüßig um die Ecken flitzen lassen. Das wahre Fahrvergnügen stellten allerdings die Modelle 318ti und 323ti bereit. Spritzig, elastisch und drehfreudig dank Vierventil-Steuerung, vermittelten sowohl der Vierzylinder-Benziner mit 140 PS als auch der Sechszylinder mt 170 PS eine besonders gelungene Mischung aus Agilität und Kraft.

 

Dürftige Grundausstattung

Nur mit Hilfe der Sonderausstattungsliste konnte der dürftig ausgestatte BMW 3er Compact mit zeitgemäßem Komfort aufwarten. Zu den Extras gehörten etwa eine Klimaanlage, ein HiFi-System mit Radio und CD-Wechsler oder sportlichere Sitze. Eine Lederausstattung, ein Sportfahrwerk und diverse Leichtmetallräder-Sets hatte BMW natürlich ebenso im Angebot.

 

Eingeschränktes Sicherheitsniveau

Der 1997 eingeführte Euro-NCAP-Crashtest offenbarte erhebliche Sicherheitsmängel beim 3er BMW. Immerhin wurde die Sicherheitsausstattung seitens BMW im Laufe der Produktionszeit stetig aufgewertet. Ein Compact von 1998 hatte deshalb vorne Airbags und Seitenairbags sowie moderne 3-Punkt-Gurte mit Gurtschloßstrammer und Gurtkraftbegrenzer. Hinzu kam eine elektronische Schlupfregelung ASC+T. Leider besaßen nur der 318ti und 323ti Scheibenbremsen an der Hinterachse.

 

Gute Qualität

Sehr frühe und sehr späte Fahrzeuge der Baureihe E36 können Rostprobleme haben. Darüberhinaus sind verschlissene Lager an der Vorder- und Hinterachse sowie Verschleiß an der Bremsanlage typisch für die Einstiegs-BMW. Die Motoren und die Getriebe aus München genießen allerdings den Ruf, sehr robust und langlebig zu sein.

 

Fazit zum BMW 3 (E36) Compact

Seit den legendären 02-Modellen verbindet man die kleinen Limousinen von BMW mit Eigenschaften wie Agilität und Dynamik. Ab 1994 konnte der BMW 3 Compact diese Fähigkeiten wieder ganz unverstellt und zu erschwinglichen Preisen zur Verfügung stellen und war damit im Wortsinne der BMW unter lauter Fronttrieblern in der Kompaktklasse. Dabei zeigte sich, dass die markentypische Freude am Fahren nicht nur den leistungsstarken Modellen vorbehalten, sondern schon in den schwächeren Einstiegsmodellen erfahrbar war. Dennoch haben die Modelle 318ti und 323ti am ehesten das Zeug zum Klassiker.

Wie hilfreich waren diese Informationen für dich?