Renault Kangoo Rapid 1.6 16V Erdgas

Renault Kangoo
Renault Kangoo Rapid 1.6 16V Erdgas

Renault Kangoo Rapid 1.6 16V Erdgas

Mit dem im Juli 2006 vorgestellten Renault Kangoo Rapid 1.6 16V Erdgas bietet der französische Automobilhersteller den Kleintransporter in Deutschland jetzt mit bivalentem Benzin-/ Erdgasbetrieb an. Der modifizierte Vierzylinder des Renault Kangoo Rapid 1.6 16V Erdgas mit 16-Ventiltechnik leistet mit beiden Kraftstoffen jeweils 82 PS. Der Gastank erlaubt eine Reichweite von etwa 220 Kilometer. Sobald der Druckbehälter leer ist, schaltet das Triebwerk selbstständig zum 50 Liter fassenden Benzinreservoir. So ergibt sich eine Gesamt-Reichweite von etwa 860 Kilometern. Damit ist der Fahrer auch in Gegenden mit wenigen Erdgas-Tankstellen uneingeschränkt mobil. Wahlweise kann der Fahrer per Kippschalter am Instrumententräger zwischen Gas- und Benzinmodus wechseln. Der Kangoo Rapid 1.6 16V Erdgas ist ausschließlich in der Ausstattung Extra erhältlich. Zum Serienumfang des Kangoo Rapid 1.6 16V Erdgas gehören eine Trennwand mit Fenster sowie die Klimaanlage mit Pollenfilter. Die Nutzlast von 500 Kilogramm und das Ladevolumen von 1.981 Litern sollen im Kangoo Rapid 1.6 16V Erdgas eine uneingeschränkte Alltagstauglichkeit gewährleisten. Kaufen Sie bei mobile.de einen günstigen Transporter. Hier finden Sie eine Vielzahl aktueller Angebote, auch mit Diesel-Motor oder Allrad-Antrieb.

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Renault Kangoo Rapid 1.6 16V Erdgas Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Gebrauchtwagen-Check
RENAULT KANGOO Bilder
Weitere Renault Kangoo Angebote auf mobile.de
GEBRAUCHTWAGENREPORTbereitgestellt vom DEKRA
Im Rahmen der DEKRA Hauptuntersuchung werden Fahrzeugtypen beurteilt. Die Tabelle zeigt Stärken und Schwächen der geprüften Fahrzeugtypen, abweichend vom Durchschnitt aller untersuchten Fahrzeuge. (Fahrzeugtypen > 1000 Untersuchungen in zwei Jahren)
  • Fahrwerk, Lenkung
  • Motor, Umwelt
  • Karosserie, Rahmen, Innenraum
  • Bremsanlage
  • Elektrik, Licht, Elektronik
Kommentar des Sachverständigen
Bei Interesse an einem Kangoo der zweiten Generation sollte auf den Zustand der Spurstangengelenke geachtet werden - besonders bei Fahrzeugen mit über 50.000 gefahrenen Kilometern. Ebenso kann ein prüfender Blick auf den Zustand der Bremsanlage nicht schaden, da verschlissene Bremsscheiben/-beläge nicht selten Grund für Beanstandungen sind. Eher günstig zu beheben sind viele verschiedene Lichtmängel, die aber den Grund für das schlechte Abschneiden des Kangoo in dieser Baugruppe liefern.
Mehr Details zu diesem Fahrzeug und zur Auswertungmethodik bei DEKRA