Peugeot Partner Sportium

Peugeot Partner
Peugeot Partner Sportium

Peugeot Partner Sportium

Das Sondermodell PEUGEOT Partner Sportium ist seit Juli 2007 auf dem deutschen Markt erhältlich und löst die bisherige Ausstattungslinie Tendance ab. Im direkten Vergleich zum Vorgängermodell soll der PEUGEOT Partner Sportium mit einer umfangreicheren Serienausstattung glänzen. ABS, Fahrer- und Beifahrerairbag, Seitenairbags sowie eine Servolenkung, eine Klimaanlage und zwei Schiebetüren sind immer mit an Bord des Kompaktvans. Darüber hinaus verfügt der PEUGEOT Partner Sportium auf Basis des Filou über Nebelscheinwerfer, stärker getönte, hintere Seitenscheiben, seitliche Rammschutzleisten in Wagenfarbe, Belüftungsdüsen in Alu-Optik sowie einen verchromten Schaltknauf. Zwei HDI-Diesel- sowie zwei Benzinmotoren sind für den PEUGEOT Partner Sportium lieferbar. Die Leistungspalette reicht dabei von 75 PS – 109 PS. Alle, die ein neues oder gebrauchtes Auto kaufen möchten, sollten bei mobile.de suchen. Hier finden Sie unter anderem Kompaktvans wie den PEUGEOT Partner als Neu- oder Jahreswagen sowie als Gebrauchtwagen in allen Varianten, ob als Van , Kombi oder Transporter.

397 ANGEBOTE FÜR Peugeot Partner Sportium GEBRAUCHT ODER NEU




















* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Peugeot Partner Sportium Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Gebrauchtwagen-Check
PEUGEOT PARTNER Bilder
Weitere Autos dieser Klasse
GEBRAUCHTWAGENREPORTbereitgestellt vom DEKRA
Im Rahmen der DEKRA Hauptuntersuchung werden Fahrzeugtypen beurteilt. Die Tabelle zeigt Stärken und Schwächen der geprüften Fahrzeugtypen, abweichend vom Durchschnitt aller untersuchten Fahrzeuge. (Fahrzeugtypen > 1000 Untersuchungen in zwei Jahren)
  • Fahrwerk, Lenkung
  • Motor, Umwelt
  • Karosserie, Rahmen, Innenraum
  • Bremsanlage
  • Elektrik, Licht, Elektronik
Kommentar des Sachverständigen
Während die DEKRA Prüfer am Peugeot Partner bei geringen Laufleistungen noch überdurchschnittlich häufig Mängel an der Bremsanlage und der Elektrik feststellen, entwickelt sich der Franzose mit zunehmendem Kilometerstand zum Musterknaben. Schwergängige Bremssättel bzw. schleifende Bremsbeläge sowie defekte Bremsleuchten sind anfangs häufig der Grund für Beanstandungen. Ein Check des Fahrwerks sollte auch den Blick nach ausgeschlagenen Koppelstangenlagerungen beinhalten.
Mehr Details zu diesem Fahrzeug und zur Auswertungmethodik bei DEKRA