Gebrauchtwagen-Test Mercedes-Benz Viano: Testbericht

Mercedes-Benz Viano

Testberichte, Gebrauchtwagen-Tests & Vergleiche


Testbericht Mercedes-Benz Viano Baureihe 639 (ab 2003)

Der 2003 präsentierte Mercedes Viano ist ein großer Van mit bis zu neun Sitzplätzen und wird heute noch gebaut. Sein direkter Konkurrent ist der VW Bus. Die Version Mercedes „Viano“ deckt die komfortorientierte Kundschaft ab, als Kleintransporter für das Gewerbe gibt es den eng verwandten Mercedes „Vito“. Dieser hat drei Sitzplätze. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger hat diese Baureihe wieder Hinterradantrieb. Gegen Aufpreis gibt es seit 2006 auch den „4Matic“ genannten Vierradantrieb. Der Mercedes Viano ist in drei Längen und zwei Dachhöhen lieferbar. Je nach Kundenwunsch gibt es Versionen mit nur fünf Sitzplätzen. Auf seiner Basis gibt es zahlreiche Sonderumbauten wie zum Beispiel Wohnmobile. Der Mercedes Viano erhielt 2005 die Auszeichnung „Van oft he Year“. Tester kritisierten die anfänglichen Verarbeitungsmängel, die auch sein Vorgänger hatte. Das besserte sich erst ab Mitte 2004. Doch einzelne Mängel wie ein vernehmbares Klappern halten sich bis heute hartnäckig. Im Vergleich zu seinem direkten Konkurrenten VW Bus gefallen vor allem der Fahrkomfort sowie die präzise Lenkung. Dafür wird die Heizung als zu schwach bewertet. Das Kofferraumvolumen im Normalzustand beträgt 560 Liter. Die oft verbauten Dieselmotoren gelten als kräftig und sparsam, jedoch laut. Negativ sind in allen Versionen die schweren Sitze, die sich nur unter Kraftaufwand ausbauen lassen.

Zum Testbericht Mercedes-Benz Viano Baureihe 639 (ab 2003)
Suche
Mercedes-Benz Viano Gebrauchtwagen und Neuwagensuche