Mercedes-Benz SL 65 AMG

Mercedes SL
Mercedes-Benz SL 65 AMG

Mercedes-Benz SL 65 AMG

Der Mercedes-Benz SL 65 AMG ist ein offener Sportwagen und das Topmodell der SL-Klasse aus Untertürkhaim. Seit dem Jahr 2004 bietet der Stuttgarter Autobauer den Mercedes SL 65 AMG an. Der Roadster bewerkstelligt in der ersten Generation dank dem 6.0-Liter-V12- Biturbo -Motor von AMG eine Leistung von 612 PS und ein maximales Drehmoment von 1.000 Nm. Damit gehörte der Mercedes-Benz SL 65 AMG zu den stärksten Roadstern auf der Welt. Weitere SL 65 AMG-Daten belegen dies: In nur 4,2 Sekunden wird Tempo 100 erreicht, nach nur 12 Sekunden schon die 200-km/h-Marke durchbrochen; eine Höchstgeschwindigkeit von 338 km/h ist möglich. Diese Angaben sind allerdings nur für die Mercedes-Benz SL 65 AMG-Serie gültig. Von 2008 bis 2011 gab es eine verbesserte Version, die den Namen SL 65 AMG Black Series trägt. Dieser SL-Mercedes übertrifft die Basisversion in einigen Punkten. So braucht das Fahrzeug nur 3,9 Sekunden, um aus dem Stand auf 100 km/h zu beschleunigen. Nach 11 Sekunden ist der Mercedes-Benz SL 65 AMG Black Series bereits bei 200 km/h angekommen. Die elektronisch abgeregelte Höchstgeschwindigkeit liegt bei 320 km/h. Seit dem Frühjahr 2012 wird die aktuelle Auflage des Mercedes-Benz SL 65 AMG Roadster verkauft. Den Antrieb besorgt nun ein 6,0-Liter großer V12-Zylinder mit Biturboaufladung. Das Resultat: 630 PS, Tempo 100 nach 4 Sekunden, 200 km/h nach 11,8 Sekunden. Werksseitig wird bei 250 km/h elektronisch abgeregelt. Beim Design unterscheidet sich der Mercedes-Benz SL 65 AMG in diversen Punkten von den kleineren SL-Modellen. Die eigens für den Mercedes SL 65 AMG gestaltete Frontschürze mit integrierten Nebelscheinwerfern ist, ebenso wie die Seitenschweller und die Heckschürze, fester Bestandteil des AMG-Stylings. Am Heck hinterlassen die zwei neuen AMG-Doppelendrohre im V12-Design einen kraftvollen Eindruck. Sie sind ebenso exklusiv dem Mercedes-Benz SL 65 AMG vorbehalten wie die mehrteiligen, in Titangrau lackierten 19-Zoll-AMG-Leichtmetallräder im Doppelspeichen-Design mit Reifen der Größe 255/35 R19 vorne und 285/30 R19 hinten. Somit ist ein SL 65 AMG dem SL 500 AMG nicht nur in puncto Motorleistung überlegen; er grenzt sich auch optisch deutlich von ihm ab. Der SL 65 AMG-Preis für einen Neuwagen beläuft sich auf ca. 80.000 Euro. Viel günstiger bekommen Sie den Mercedes-Benz SL 65 AMG bei mobile.de. Hier finden Sie traumhafte Autos zu niedrigen Preisen!

26 ANGEBOTE FÜR Mercedes-Benz SL 65 AMG GEBRAUCHT ODER NEU




















* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Mercedes-Benz SL 65 AMG Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Gebrauchtwagen-Check
MERCEDES-BENZ Bilder
Verbrauch, Umweltdaten & Kostenbereitgestellt vom ADAC
Eco-Daten:
Verbrauch (lt. Hst.)11,6l/100km
Verbrauch (lt. ADAC)--
CO2-Emissionen270g/km
Umweltzone4 (grün)
Kosten-Daten:
Kosten / Monat3809€ / Monat 
Kosten / km305ct / km 
Versicherungsklasse16HF/30TK/33VK
KFZ-Steuer470€ / Jahr 
Informationen erhoben und bereitgestellt vom ADAC (Stand: 4/2016). mobile.de kann keine exakte Übereinstimmung mit dem tatsächlich angebotenen Fahrzeug garantieren.Quelle: ADAC e.V.
GEBRAUCHTWAGENREPORTbereitgestellt vom DEKRA
Im Rahmen der DEKRA Hauptuntersuchung werden Fahrzeugtypen beurteilt. Die Tabelle zeigt Stärken und Schwächen der geprüften Fahrzeugtypen, abweichend vom Durchschnitt aller untersuchten Fahrzeuge. (Fahrzeugtypen > 1000 Untersuchungen in zwei Jahren)
  • Fahrwerk, Lenkung
  • Motor, Umwelt
  • Karosserie, Rahmen, Innenraum
  • Bremsanlage
  • Elektrik, Licht, Elektronik
Kommentar des Sachverständigen
Die Baugruppe Fahrwerk/Lenkung ist über alle Laufleistungen der Schwachpunkt des ansonsten gut abschneidenden SL. Keine Seltenheit sind undichte/defekte Stoßdämpfer bzw. Stoßdämpferlagerungen. Aber auch Spiel in den Trag-/ Führungsgelenken sowie Risse in den Manschetten der Gelenke tragen zum unterdurchschnittlichen Abschneiden des SL in dieser Baugruppe bei. Auch nach Ölundichtigkeiten an Motor und Getriebe sollte vom potenziellen Besitzer geschaut werden.
Mehr Details zu diesem Fahrzeug und zur Auswertungmethodik bei DEKRA