Maserati 3500 GT Spyder

Maserati Quattroporte
Maserati 3500 GT Spyder

Maserati 3500 GT Spyder

Experten unterteilen die Maserati 3500 GT Spyder-Produktion heute grob in drei Serien, die sich hauptsächlich durch die Länge der Motorhaube, die Positionierung der Zusatzleuchten und Entlüftungsschlitze sowie die Ausführung der Rundinstrumente voneinander unterscheiden. Angedeutete Heckflossen und die luxuriöse Ausstattung mit elektrischen Fensterhebern und voll versenkbarem Verdeck setzten, bei dem 1959 vorgestellten Auto , amerikanische Akzente. Der Maserati 3500 GT Spyder entstand nicht aus freien Stücken, sondern nur, weil seine Erbauer dringend Geld brauchten, da der Firmen-Eigner Adolfo Orsi in Argentinien Geld im großen Stil investiert und mit dem Sturz des Staatspräsidenten Péron alles verloren hatte. Um überleben zu können, wurde das eigene Rennteam aufgegeben und die Entwicklung von reinen Straßenfahrzeugen beschlossen: Der Maserati 3500 GT Spyder war geboren! Der 3,5 Liter Reihensechszylindermotor mit Doppelzündung stammt direkt aus dem Rennsport und leistet im Maserati 3500 GT Spyder 230 PS. Nur 242 Autos mit verkürztem Radstand wurden zu Vignale geliefert, der den offenen Zweisitzer entworfen und die Karosserien daf ür gebaut hatte. Die Maserati 3500 GT Coupés wurden woanders gebaut. Bei mobile.de finden Sie neben Neu- und Gebrauchtfahrzeugen auch günstige Vorführwagen und klassische Oldtimer .

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Maserati 3500 GT Spyder Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Gebrauchtwagen-Check
Weitere Maserati Angebote auf mobile.de