Kosten für Autofahrer

CO2-Steuer 2022: Was für Autofahrer wichtig ist

Ob Kfz-Steuer oder Kraftstoffpreise: Erfahre, worauf die CO2-Steuer 2022 Einfluss hat und mit welchen Preiserhöhungen zu rechnen ist.

  • Emeli Schmidt
  • Veröffentlicht am 13.12.2021, 14:37
Blick in die Kronen mehrerer grüner Laubbäume
Quelle: UnsplashAngestrebtes Klimaschutz-Ziel der EU ist es, ihren Treibhausgas-Ausstoß bis 2030 um 55 Prozent zu reduzieren

Was ist die CO2-Steuer?

Die CO2-Steuer ist ein politischer Schalthebel, der den Kohlendioxid-Ausstoß verringern soll. Ein kurzer Exkurs: CO2 ist ein Gas, das entsteht, wenn fossile Brennstoffe verbrennen. Bei der Verbrennung steigt es auf und sammelt sich in der Atmosphäre – der Schutzschicht der Erde – an. Ein erhöhter CO2-Wert sorgt dort dafür, dass die von der Erde reflektierte Wärmeenergie der Sonne nicht in Richtung Weltall gelangt, sondern zurück zur Erde geworfen wird. Dieses „Treibhauseffekt“ genannte Phänomen verursacht die globale Erwärmung.

In Deutschland gibt es keine direkte CO2-Steuer. Vielmehr bündelt der Begriff hierzulande verschiedene Klimaschutz-Maßnahmen. Aufgrund des CO2-Ausstoßes, den sie verursachen, sind fossile Brennstoffe höher besteuert – und dadurch teurer.

Wenn Du Dich fragst „Was bedeutet die CO2-Steuer für Autofahrer?“, lautet die Antwort: Die CO2-Steuer 2022 beeinflusst die Kfz-Steuer und die Preise von Kraftstoffen. Denn neben Heizöl wirkt sich die Steuer auch auf den Preis von Benzin und Diesel aus. Wie viel CO2 ein Auto ausstößt, soll außerdem beeinflussen, für welches Fahrzeug sich Käufer beim Autokauf entscheiden. Denn die höhere Besteuerung von fossilen Brennstoffen soll einen Anreiz für den Umstieg auf sparsamere Autos wie Hybridfahrzeuge oder Elektroautos mit erneuerbaren Antrieben sein. Alternative Energiequellen wie E-Autos fördert die Bundesregierung zusätzlich.

Warum gibt es die CO2-Steuer?

Die Bundesregierung strebt mit der CO2-Steuer an, den Ausstoß des Treibhausgases Kohlendioxid zu reduzieren. Damit folgt sie einem von der EU festgesetzten Ziel: bis 2030 55 Prozent weniger Treibhausgase produzieren als noch 1990. Bis 2050 soll Europa gänzlich klimaneutral werden. Damit Deutschland dieses europäische Ziel erreicht, führt es führt es einen Klimaschutzplan mit Maßnahmen wie der CO2-Steuer ein.

Wichtige Punkte aus dem Klimaschutzplan der Bundesregierung:

  • Die Bundesregierung plant bereits bis 2030 den Treibhausgas-Ausstoß um 65 Prozent gegenüber dem Jahr 1990 zu mindern.
  • Der Bund möchte bis 2045 Klimaneutralität erreichen.
  • Dafür erhalten einzelne Sektoren wie Verkehr, Industrie oder Landwirtschaft verschärfte Vorgaben, um den CO2-Ausstoß zu reduzieren.

Drittgrößter Verursacher von CO2-Emissionen: der Straßenverkehr. Das liegt daran, dass fossile Brennstoffe als Kraftstoff genutzt werden. Daher kann das von der Bundesregierung gesetzte Ziel nur erreicht werden, wenn auf diese Brennstoffe verzichtet wird und umweltfreundliche Alternativen attraktiver werden. Dazu soll die CO2-Steuer beitragen.

Detailaufnahme eines Elektroautos, das geladen wird
Infos zu E-Autos im Überblick

Alle wichtigen Modelle mit Reichweite und Preis. Außerdem findest Du hier Infos zum Laden, zum Alltag und zum Kauf.


Welchen Einfluss hat die CO2-Steuer auf die Kfz-Steuer?

Die Kfz-Steuerreform, die am 1. Januar 2021 in Kraft getreten ist, berücksichtigt den CO2-Ausstoß eines Fahrzeugs bei der Ermittlung des Kfz-Steuersatzes. So ist die Kfz-Steuer für erstmals zugelassene Pkw mit hohem Spritverbrauch wie SUVs oder Sportwagen höher – wurde Dein Fahrzeug bereits vor 2021 zugelassen, ändert sich vorerst nichts. Änderungen für Autofahrer in 2022 sind beispielsweise neue Steuersätze, die nach CO2-Ausstoß in einem Stufenmodell gestaffelt sind. Wie genau die Staffelung aussieht, liest Du im Folgenden.

Welcher CO2-Wert ist für die Kfz-Steuer relevant?

Die Kfz-Steuer berechnet sich anhand der Hubraumgröße und des CO2-Ausstoßes eines Fahrzeugs. Dabei gilt: Je höher der CO2-Ausstoß eines Pkw, desto höher der Steuersatz. Besonders SUV- und Sportwagen-Fahrer müssen höhere Steuern zahlen. Stößt ein Fahrzeug bis zu 95 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer aus, bezieht sich der Steuersatz nur auf den Hubraum – diese Fahrer erwartet also keine Steuersatzerhöhung durch einen CO2-Aufschlag.

Bei einem Benziner werden pro angefangenen 100 Kubikzentimetern – abgekürzt: ccm – Hubraum 2 Euro Steuer fällig. Bei einem Dieselfahrzeug sind es sogar 9,50 Euro. Wie sich die Kfz-Steuer berechnet, verdeutlicht folgende Beispielrechnung.

Beispielrechnung für die Kfz-Steuer:

Hast Du einen Benziner mit einem Hubraum von 1498 ccm (aufgerundet 15 x 2 Euro/100 ccm), werden 30 Euro Steuern berechnet. Hat das Fahrzeug dabei einen CO2-Ausstoß von 130 Gramm pro Kilometer, werden 35 (130 g/km – 95 g/km) mal 2,20 Euro fällig. Die CO2-Steuer für 2022 beträgt damit 77 Euro, die noch zur Hubraum-abhängigen Steuer dazukommt. Insgesamt beträgt die Kfz-Steuer für dieses Fahrzeug also 107 Euro (30 Euro Hubraum + 77 Euro CO2-Anteil).


Ab einem Kohlendioxid-Ausstoß von 96 Gramm pro Kilometer ist die Steuersatzerhöhung gestaffelt. So sieht das Stufenmodell aus:

CO 2 -Ausstoß/kmSteuererhöhung pro Gramm CO 2 /km
96 g/km bis 115 g/km2 Euro
116 g/km bis 135 g/km2,20 Euro
136 g/km bis 155 g/km2,50 Euro
156 g/km bis 175 g/km2,90 Euro
176 g/km bis 195 g/km3,40 Euro
über 195 g/km4 Euro

Für reine Elektroautos gibt es im Gegensatz zu Benzin- oder Dieselfahrzeugen eine Förderung – sie sind für bis zu zehn Jahre nach Erstzulassung von der Kfz-Steuer befreit. Aktuell gilt diese Steuerbefreiung allerdings nur bis Ende 2030.

Ein schwarzer Mercedes EQS fährt eine Landstraße entlang
Reichweitenstarke Elektroautos

Wie viele Kilometer schaffen E-Autos ohne Ladestopp? Jetzt die Top 7 Elektroautos mit großer Reichweite entdecken.


Wie wirkt sich die CO2-Steuer auf Diesel- und Benzinpreise aus?

Pro ausgestoßener Tonne Kohlendioxid sind ab 2022 30 Euro CO2-Steuer angesetzt. Der Preis soll jährlich ansteigen. Im Vergleich zu den Literpreisen für Kraftstoff Ende 2020 werden sich laut Prognosen des ADAC die Preise pro Liter wahrscheinlich wie folgt erhöhen.

JahrCO 2 -Preis pro TonnePreisanstieg pro Liter Benzin (Prognose)Preisanstieg pro Liter Diesel (Prognose)
202230 Euroca. 8,4 Cent mehrca. 9,5 Cent mehr
202555 Euroca. 15 Cent mehrca. 17 Cent mehr

Bis 2025 soll sich der Preis mit 55 Euro pro Tonne Kohlendioxid im Vergleich dazu sogar nahezu verdoppeln. Da die CO2-Steuer sich auf den Benzin- und Dieselpreis auswirkt, betrifft diese Preiserhöhung auch direkt den Verbraucher. So müssen Autofahrer in Zukunft beim Tanken also tiefer in die Tasche greifen.