Ford Galaxy (2. Gen./WA6)Seit 2006

BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
(38 Testberichte)
Ford Galaxy (2. Gen./WA6) Bewertung 3.9/5 basierend auf 38 Testberichte.
  • Motoren
  • Modell im Test
  • Design
Preis
für Galaxy 2.0 (Benzin, 145 PS)
Fahrzeugeinordnung

Die zweite Generation des Galaxy wird von Ford erstmals in Eigenregie entwickelt und erscheint im Mai 2006 zusammen mit dem S-Max auf dem deutschen Markt. Technik und Plattform teilt sich der Galaxy weitestgehend mit dem Ford Mondeo. Das neue Modell ist rund 18 Zentimeter länger, hat serienmäßig eine dritte Sitzreihe hinten (7-Sitzer), die zusammen mit der mittleren Sitzreihe vollständig im Boden versenkt werden kann. Zum Facelift im Mai 2010 erhält der Galaxy eine modifizierte Motorhaube, eine Dachreling, Rückleuchten in LED-Technik sowie moderne Fahrerassistenten. Im Dezember 2014 endet die Produktion. Erst knapp ein Jahr später folgt die dritte Generation des Großraumvans. Am Markt sieht sich der große Ford Konkurrenten wie Chrysler Voyager, Citroën C8, Fiat Ulysse, Peugeot 807, Renault Espace, Seat Alhambra oder VW Sharan gegenüber.

... mehr
Stärken
  • Großzügiger, variabler Innen- und Gepäckraum
  • Komfortables Fahrverhalten, hohes Sicherheitsniveau
  • Sparsame und starke Dieselmotoren
Schwächen
  • Teils hoher Verbrauch (Einstiegsbenziner)
  • Etwas umständliche Bedienung, mitunter Qualitätsprobleme
  • Fehlender Allradantrieb, kein Hybridantrieb
Daten
Motorenwerte
Leistung
107 kW / 145 PS
Motorenwerte
0 - 100 km/h
11,2 s
Motorenwerte
Höchst­geschwindigkeit
194 km/h
Motorenwerte
CO2-Ausstoß (komb.)*
- g/km
Motorenwerte
Verbrauch (komb.)*
- l/100km
Motorenwerte
Energieeffizienzklasse*
-

* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer Pkw können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer Pkw' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Design

Design

  • Ford Galaxy II Aussenansicht Seite schräg erhöht statisch grau
  • Ford Galaxy II Facelift Innenansicht statisch Lenkrad und Armaturenbrett beifahrerseitig
  • Ford Galaxy II Aussenansicht Front schräg statisch grau
  • Ford Galaxy II Facelift Aussenansicht Front schräg dynamisch grau
  • Ford Galaxy II Innenansicht statisch Vordersitze und Armaturenbrett fahrerseitig
  • Ford Galaxy II Aussenansicht Seite schräg statisch grau
  • Ford Galaxy II Facelift Aussenansicht Front schräg statisch grau
  • Ford Galaxy II Aussenansicht Front statisch grau
  • Ford Galaxy II Facelift Aussenansicht Heck schräg dynamisch grün
Modell im Test

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Chrysler und Renault wagten sich Mitte der 1980er Jahren mit Voyager und Espace als erste Großraum-Limousinen auf die Straße, nur wenige Jahre später folgte Ford mit seinem Galaxy. In der zweiten Auflage ab 2006 ist der fast intergalaktisch große Raumkreuzer zum komfortablen und optisch ansprechenden Familien-Van gereift. Bis zu 7 Personen samt großem Gepäck gehen hier auf die große Reise. Nur ein Bus bietet mehr Platz als ein Ford Galaxy. Wer die ersten Baujahre meidet und sich neben den modernen Common-Rail-Dieseln für einen turbogetriebenen EcoBoost-Benziner entscheidet, der fährt nicht nur flott und sparsam – er umgeht mitunter auch lästige ungeplante Werkstattbesuche. Großes Plus: Auch ein Galaxy ab dem Baujahr 2010 ist gebraucht nicht mehr teuer.

Communitybewertungen

5 Sterne
7
4 Sterne
24
3 Sterne
7
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Karosserie
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Antrieb
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Fahrdynamik
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Komfort
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Emotion
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mehr anzeigen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
ccc--- am 16. Juli 2011

„Sehr gute Fahrdynamik, guter Motor, Getriebe meist Herr der Lage, unendlich viel Platz, hübsch anzusehen. Bezüglich Platzbedarf hätte ein Kombi für mich gereicht, jedoch kann man als Firma in Österreich nur bei Großraum-Vans die Vorsteuer abziehen - deshalb kam für mich nur ein Van in Frage. Und da ist der Galaxy für mich nach wie vor die erste Wahl.“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
Mike1997 am 30. Juli 2015

„Ich würde den Wagen Empfehlen weil er von der Qualität und dem Verbrauch sehr gut ist und sehr Viel Platz bietet mit bis zu 7 Sitzen. Wenn man meine Tipps beachtet kann man zudem sehr viel Geld sparen.“

...
link iconTestbericht lesen
BewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungssternBewertungsstern
G6V2012-austria am 5. September 2015

„Ich bereue es bisher nicht, mich für den Galaxy entschieden zu haben. Sehr geräumig, flexibel und vielseitig einsetzbar. Besonders die hervorragenden Sitze, mit der erhöhten Sitzpostion und dadurch gegebene Übersicht ist hervorzuheben. Der Galaxy liegt für einen Van hervorragend auf der Straße und macht auch neben der Autobahn trotz seiner Größe eine gute Figur. Der PSA Motor mit Powershift sorgt für genügend Vortrieb, recht viel weniger PS sollten es aber nicht sein.“

...
link iconTestbericht lesen
Motoren

Motoren

Die breite Auswahl an Otto- und Dieselmotoren gleicht zum Marktstart des Ford Galaxy weitestgehend der des kleinen Bruders S-Max. Erst die turbogeladenen EcoBoost-Benziner ab 2010 sowie die Dieseltriebwerke können mit besserer Leistungsentfaltung, geringem Verbrauch und bisweilen sportlichen Fahrleistungen aufwarten. Ab 2010 ist zudem in allen Modellen serienmäßig ein 6-Gang-Schaltgetriebe verbaut (6-Stufen-Automatikgetriebe bei den Top-Modellen optional). Auch im Galaxy der zweiten Generation fehlen Allradantrieb und Hybridmotoren.

  • Durchzugsstarke Vierzylinder-Motoren mit Turboaufladung
  • Serienmäßiges 6-Gang-Schaltgetriebe (ab 2010)
  • Automatikgetriebe nur für Top-Motorisierungen
Motordetails anzeigen
null
Sicherheit

Sicherheit

Der Ford Galaxy wartet bereits als Basismodell mit einer guten serienmäßigen Sicherheitsausstattung auf – unter anderem sind Front- und Seiten-Airbags für Fahrer und Beifahrer, Kopf- und Schulter-Airbags vorn und hinten, Sicherheitsbremsassistent und ESP samt Traktionskontrolle an Bord. Ab dem Facelift 2010 wurde diese nochmals deutlich verbessert, hier gibt es seither auch diverse Assistenzsysteme zu vernünftigen Preisen – von der Geschwindigkeitsregelanlage über Einparkassistent und Toter-Winkel-Assistent bis zur Rückfahrkamera.

  • Front-, Seiten- sowie Knie-, Kopf- und Schulterairbags
  • Notbremslicht und Sicherheitsbremsassistent
  • ESP und ASR
null
Ausstattung

Ausstattung

Wie der kleinere Bruder S-Max ist der Galaxy bereits in der Basisversion Ambiente ein komplettes und sicheres Familienfahrzeug. Mit den Ausstattungslinien Trend, Ghia oder Titanium lässt das Kölner Raumwunder praktisch schon ab Werk keine Kundenwünsche offen. Die zahlreichen erschwinglichen Extras und Ausstattungspakete bietet dennoch die Möglichkeit, aus dem Galaxy ein ganz individuelles Reisemobil zu machen. Empfehlenswert: Die X-Pakete für Ghia und Titanium – hier lockt Luxus auf hohem Niveau.

Zur Serienausstattung gehören:

  • Umfangreiches Airbag-Sicherheitssystem
  • Elektrische Fensterheber vorn
  • Manuelle Klimaanlage
null
Beschreibung

Modellbeschreibung

Papas Lieblinge: Mit ihren Großraumlimousinen S-Max und Galaxy setzt Ford ab 2006 eine Marke. Vor allem der 7-sitzige Galaxy mit serienmäßiger dritter Sitzreihe empfiehlt sich als zuverlässiges und sicheres Familienauto mit guten Komforteigenschaften. Diese werden mit der Modellpflege 2010 sogar noch verstärkt – spätestens jetzt sorgen auch deutlich agilere und sparsamere Motoren für adäquaten Vortrieb.


Vorderansicht - schräg
Raumangebot, Variabilität und Fahreigenschaften des Galaxy sind spitze. Wählt man dazu einen der spritzigen Turbos, kann man lange glücklich werden.
Seitenansicht

Ein vergrößerter Türöffnungswinkel von 65 Grad, niedrige Türschwellen und eine geringe Einstiegshöhe von gut 80 Zentimetern erleichtern das Ein- und Aussteigen im Ford Galaxy enorm. Hinzu kommt das mehr als üppige Raumangebot und – dank flexiblem Sitzkonzept `FoldFlatSystem´ – eine beispielhafte Variabilität auf allen Sitzreihen. Ein Kölner also als idealer Familienexpress für die lange Reise.

Die Motoren – besser Diesel als Benziner

Zwar wirkt der Galaxy in keiner der angebotenen Motorvarianten wirklich untermotorisiert. Für guten Vortrieb bei angemessenem Verbrauch sorgen allerdings nur die modernen Common-Rail-Dieseltriebwerke. Wer einen Benziner bevorzugt, sollte zu den turbogeladenen EcoBoost-Motoren ab 2010 greifen. Denn gerade die Einstiegsbenziner der ersten Baujahre erweisen sich im Alltag als wahre Spritfresser.

Von praktisch bis luxuriös – die drei Ausstattungslinien im Galaxy

Ford bietet den Galaxy in den drei charakteristischen Ausstattungsversionen Ambiente, Trend und Ghia / Titanium. Hinzu kommt das spezielle X-Paket für den Ghia / Titanium. Dieses flexible Angebot erfüllt praktisch alle Kundenwünsche. Mit seiner umfassenden Serienausstattung überzeugt die Einstiegsversion Ambiente dabei ebenso wie der dank 2-Zonen-Klimaautomatik nochmals attraktivere Trend. Die Rolle des klassischen Topmodells übernimmt der Ford Galaxy Ghia / Titanium. Von beheizbaren Vordersitzen über Geschwindigkeitsregelanlage bis zu Scheibenwischern mit Regensensoren – hier mangelt es praktisch an nichts.

Fazit zum Ford Galaxy (WA 6)

Sieben Sitze, großer variabler Innenraum, viel Reisekomfort, gute Sicherheitsausstattung, überschaubare Kosten: Ein Ford Galaxy empfiehlt sich fast als Reisemobil für die Großfamilie. Wer die besseren Ausstattungslinien Trend, Ghia oder Titanium sowie die turbogeladenen EcoBoost-Benziner ab 2010 oder einen modernen Common-Rail-Diesel wählt, ist hier nicht nur nobel, sondern auch flott und sparsam unterwegs. Wie beim kleinen Bruder S-Max sollte man die Anfangsbaujahre ab 2006 allerdings möglichst meiden. Die sind zwar günstiger zu haben, erweisen sich aber oft als mängelanfällig. Auch für den Galaxy gilt: Ab dem Baujahr 2010 hat man das zuverlässigere und modernere Auto – nicht zuletzt mit deutlich besserer Ausstattung. Und dank hohem Wertverlust sind auch beim Galaxy die Gebrauchtwagenpreise mittlerweile durchaus günstig.

Wie hilfreich waren diese Informationen für dich?