Übersicht

Ford Focus Limousine (Mk3) Technische Daten

Der Ford Focus war das erste Auto seiner Klasse, das mit einem Dreizylinder-Turbobenziner dem Trend zum Downsizing gefolgt ist. Der 1,0-Liter-Motor aus der EcoBoost-Familie gilt als gelungener Kompromiss aus Sportlichkeit und Sparsamkeit. Er kommt in der genügsamsten Variante auf einen vom Hersteller ausgewiesenen Normverbrauch von 4,8 Litern und geht in der stärksten Version mit bis zu 125 PS zu Werke.

Neben zwei Leistungsstufen dieses Dreizylinders bietet Ford die Focus Limousine noch mit einem 1,6 Liter großen Benzinmotor ohne Turbolader für das 85 PS starke Basis-Modell sowie einem 1,5 Liter großen EcoBoost-Vierzylinder an, der wahlweise auf 150 oder 182 PS kommt. Außerdem hat der Hersteller zwei Diesel mit 1,5 Litern oder 2,0 Litern Hubraum im Programm. Diese TDCi-Triebwerke entwickeln 95 sowie 120 oder 150 PS.

Gegenüber Kombi und Schrägheck wurde die Auswahl der Antriebe allerdings deutlich eingeschränkt: Die sportlichen ST- und RS-Varianten mit 250 und 350 PS werden dem Viertürer genauso vorenthalten wie der Flüssiggas-Umbau für den 1,6-Liter-Benziner und die ECOnetic-Sparversion des kleinen Diesels. So erreicht die Focus-Limousine Höchstgeschwindigkeiten von 172 bis 224 km/h und erzielt Verbrauchswerte von 3,8 bis 6,1 Litern.

Während Ford bei den Getrieben mit 5- und 6-Gang-Handschaltern, Automatik und Doppelkupplung die übliche Auswahl bietet, gibt es ihn anders als etwa den VW Golf oder VW Jetta nur als Fronttriebler. Der einzige Allradler ist der RS, der nur als Schrägheckvariante verkauft wird.

Ford Focus Limousine (Mk3)Alle Details, Testberichte & Preise
Modellseite ansehen

Wie hilfreich waren diese Informationen für dich?