Deutschlands größter Fahrzeugmarkt

Fiat Panda 4x4 (319)
Technische Daten

Fiat bietet den Panda 4x4 seit dem Modelljahreswechsel 2016/17 nur noch in zwei Ausstattungslinien, doch weiterhin in drei Leistungsstufen an.

Den Einstieg bilden zwei Varianten mit dem auch aus den Modellen Fiat 500 und Punto bekannten TwinAir-Zweizylinder-Benziner. Er leistet dank Turboaufladung im Panda 4x4 immerhin 85 PS. Dem Topmodell Panda Cross vorbehalten bleibt die auf 90 PS gesteigerte Ausführung. Das nur in den TwinAir-Allradmodellen installierte Sechsganggetriebe verfügt über einen kurz übersetzten ersten Gang, der das Anfahren am Berg erleichtert.

Für beide 4x4-Versionen hingegen gibt es den bekannten 1,3-Liter-Turbodiesel. Mit 95 PS ist er nicht viel stärker als der Benziner, bietet aber ein maximales Drehmoment von 200 statt 145 Newtonmetern – ein nicht zu unterschätzender Vorteil auf steilen Gebirgspfaden.

Der sich automatisch zuschaltende Allradantrieb des Panda 4x4 stützt sich auf eine Lamellenkupplung, welche die Kraft variabel auf beide Antriebsachsen verteilt. Bei trockener und fester Fahrbahn gelangen 98 Prozent der Kraft auf die Vorderräder, im Notfall kann binnen Zehntelsekunden fast der gesamte Vortrieb aber auch nach hinten umgelenkt werden. Unterstützt wird das System durch ein integriertes elektronisches Sperrdifferenzial, das Räder mit besserer Haftung gezielt ansteuert, sobald auf losem Untergrund ein Rad durchdreht.

Beim Panda Cross kommt zusätzlich das Terrain-Control-Regelsystem hinzu. Es eröffnet zusätzlich drei über einen Drehschalter anwählbare Fahrmodi: Der Auto-Modus funktioniert exakt so wie im oben beschriebenen Panda 4x4. Im „Lock“-Programm sind Allradantrieb und Sperrdifferenzial dann permanent aktiviert. Die Hill Descent Control wiederum ist eine sonst nur von größeren SUV- und Geländewagen bekannte Bergabfahrhilfe.

Der ab Werk mit grobstolligen Reifen ausgerüstete Panda Cross ist somit noch geländetauglicher als ein regulärer Panda 4x4. Die Bodenfreiheit ist nochmals höher, 158 Millimeter beim Diesel, 161 Millimeter beim TwinAir-Turbo. Die maximale Steigfähigkeit beträgt 70 Prozent, die maximale seitliche Neigung 55 Prozent. An- und Abfahrten bewältigt der Panda Cross ohne aufzusetzen mit einem vorderen Böschungswinkel von 24 Grad und hinten mit 34 Grad. Doch auch bei Bodenkontakt gibt es keinen Anlass zur Sorge, denn der Unterboden ist mit Stahlprotektoren versehen. Eine erstaunliche Besonderheit: Weil der Ansaugpunkt für die Motorluft sehr hoch hängt, kann der Panda Cross Gewässer bis zu 70 Zentimeter Tiefe durchfahren.

Fiat Panda 4x4 (319)
Kombi
Motorisierungsvariante
Leistung
63 kW / 85 PS
0 - 100 km/h
12,8 s
Höchstgeschwindigkeit
163 km/h
CO2-Ausstoß (komb.)*
114 g/km
Verbrauch (komb.)*
4,9 l/100km
Energieeffizienzklasse*
-

Fiat Panda 4x4 (319)
Daten Motor


Kraftstoffe
Benzin
Zylinder/-anordnung
2 / Reihe
Hubraum
875 cm³
Leistung
85 PS / 63 KW
Drehmoment
145 nm
Beschleunigung
12,8 s (0-100 km/h)
Höchstgeschwindigkeit
163 km/h
Verbrauch (komb.)*
4,9 l/100 km
CO2-Ausstoß (komb.)*
114 g/km
Getriebe
Manuelles Getriebe
Antrieb
Allrad permanent
Tankvolumen
35 l
Anhängelast (gebremst)
800 kg
Anhängelast (ungebremst)
400 kg
Emissionsklasse
EU6d
Effizienzklasse
-
HSN/TSN
4136-BAY

Fiat Panda 4x4 (319)
Maße und Abmessungen


Länge
3.686 mm
Höhe
1.605 mm
Radstand
2.300 mm
Ladevolume
870 l
Kofferraumvolumen
225 l
Türen
5
Leergewicht
1.155 kg
Zulässiges Gesamtgewicht
1.530 kg

Allgemeine Modell-Daten


Leistung
85 / 63
Höchstgeschwindigkeit
163
Sitzplätze
5
Verbrauch (komb.)*
4,9
Antrieb
Allrad permanent
Kraftstoff
Benzin
Getriebe
Manuelles Getriebe

Wie hilfreich waren diese Informationen für dich?