Deutschlands größter Fahrzeugmarkt

BMW Z4 (E85 Roadster)

Roadster20062008
(17 Bewertungen)
Gebraucht ab
6.850 €
Leasing ab
454 €
Fahrzeugeinordnung

Der BMW Z4 (E85) Roadster mit klassischem Stoffverdeck kam Anfang 2003 auf den deutschen Markt und löste den etwas kleineren Vorgänger Z3 ab. Im Jahr 2006 erschien eine im Fahrwerks- und Motorenbereich umfangreich überarbeitete Version des zweisitzigen Sportwagens, die noch bis 2008 produziert wurde. In diesem Zeitraum wurde der Z4 auch in einer Coupé-Variante (E86) mit festem Dach und Steilheck angeboten. Im Mai 2009 erschien dann der Z4-Nachfolger E89, der erstmals mit einem Metall-Klappdach ausgestattet war. Konkurrenten des BMW Z4 waren der Mercedes SLK, der Audi TT und der Mazda MX5.

Stärken
  • kräftige und geschmeidige Sechszylinder-Motoren
  • gute Fahreigenschaften
  • hohes Sicherheitsniveau
Schwächen
  • magere Serienausstattung
  • häufig Brüche an hinteren Fahrwerksfedern
  • häufig Defekte am Verdeckantrieb
Leistung
110 kW / 150 PS
0 - 100 km/h
8,2 s
Höchstgeschwindigkeit
220 km/h
CO2-Ausstoß (komb.)*
181 g/km
Verbrauch (komb.)*
7,5 l/100km
Energieeffizienzklasse*
-

Design

Modell im Test (Neu- und Gebrauchtwagen)

Obwohl er aus der Feder des umstrittenen BMW-Designchefs Christopher Bangle stammte, konnte der BMW Z4 (E85) auch optisch überzeugen. Der offene Sportwagen bot seinen Käufern eine für Roadster typische, sehr lange Motorhaube und ein weit nach hinten geschobenes, kompaktes Passagierabteil, das dennoch mehr Platz und Komfort aufwies als beim Vorgängermodell Z3. Die Lenkung, die Schaltung und die Bremsen des Z4 zeigten sich ohne Fehl und Tadel und boten in Kombination mit den seidigen und dennoch kräftigen Sechszylinder-Reihenmotoren bestes Sportwagen-Feeling. Dazu konnte der dynamische Flachmann auch mit einem hohen Sicherheitsniveau punkten. Das überharte Fahrwerk fand allerdings nicht so viel Anklang und wurde zum Modelljahr 2006 noch einmal deutlich überarbeitet.

Communitybewertungen

5 Sterne
1
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Karosserie
Antrieb
Fahrdynamik
Komfort
Emotion

jhopper
Ich fahre diesen Z4 3.0si Roadster seit 3 Jahren und bin völlig zufrieden damit. Fahrspass, Qualität und Emotion für kleines Geld und Spass an einem hervorragenden Motor. Der Z4 ist für mich allerdings kein Alltagsauto, sondern ein reines Spassmobil für die sonnigen Tage. Ich habe einige Zeit einen unverbastelten und gepflegten Z4 gesucht und bin jetzt absolut glücklich.
Ulli.S.
Wer einen Top-Roadster sucht mit einem sportlichen und leistungsfähigen Motor, liegt hier richtig.
Power-Valve
Sportlich, nur wenige Kinderkrankheiten. Gut zum cruisen und zum heizen... der drei Liter ist ein Traum, laesst sich beim cruisen mit 7l fahren...

Motoren

Den BMW Z4 (E85) gab es über seine Produktionszeit mit sieben verschiedenen Sechszylinder-Benzinern zwischen 170 PS und 343 PS und einem Vierzylinder-Benziner mit 150 PS. Nach der Modellpflege von 2006 verfügten die Maschinen mit 2,5- und 3,0-Liter-Hubraum wahlweise über ein 6-Gang-Schaltgetriebe oder eine 6-Gang-Automatik. Die Normverbrauchswerte der Z4-Motorenpalette bewegen sich nach Herstellerangaben zwischen 7,5 und 12,1 Liter. Die Sechszylinder-Reihenmotoren begeistern mit ihrem schönen Turbinensound.

  • nur Benzinmotoren mit sechs oder vier Zylindern
  • Leistungsspektrum von 150 PS bis 343 PS
  • 5- und 6-Gang-Schaltgetriebe; 6-Gang-Automatik

Motordetails anzeigen

Sicherheit

Beim Euro-NCAP-Crashtest im Jahr 2004 konnte der Z4 mit vier von fünf Sternen ein sehr ordentliches Ergebnis einfahren. Die gute Benotung basierte auf der steifen Fahrgastzelle des Roadsters und der serienmäßigen Ausstattung mit Frontairbags und seitlichen Airbags für Fahrer und Beifahrer. Auch die modernen Gurtsysteme mit pyrotechnischen Gurtschloss-Strammern und Gurtkraftbegrenzern trugen zum guten Resultat bei. Die beiden massiven Überrollbügel hinter den Kopfstützen boten einen guten Insassen-Schutz bei Überschlägen. Die elektronische Fahrwerkssteuerung umfasste ABS, eine Automatische Stabilitäts-Control+Traktion (ASC+T) sowie eine Dynamische-Stabilitäts-Control (DSC) mit Traktionskontrolle. Bi-Xenon für Abblend- und Fernlicht war gegen Aufpreis erhältlich.

  • Frontairbags und seitliche Airbags für Fahrer und Beifahrer
  • Gurtschloss-Strammer mit Gurtkraftbegrenzern
  • Überrollbügel

Ausstattung

Die serienmäßige Ausstattung für den BMW Z4 war nicht besonders üppig, aber zweckmäßig. So verfügte der Roadster über ein gefüttertes Stoffverdeck, über zwei harmonisch gestaltete Überrollbügel hinter den Kopfstützen und über eine kratzfeste, gläserne Heckscheibe, die auch beheizt werden konnte. Auch die Ausstattung mit elektronischen Fahrdynamik- und passiven Sicherheitssystemen war auf einem hohen Niveau.

BMW-typisch lang zeigte sich die Aufpreisliste für Extras oder Austattungspakete. Dazu gehörte etwa das Open Air-Paket mit vollautomatischer Verdecksteuerung und Klimaanlage, ein Sportpaket mit Sportfahrwerk und 18-Zoll-Felgen, leistungsstarke Navigationssysteme, diverse HiFi-Systeme, Leder-Ausstattungen, eine Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer, ein großes Lenkrad- und Felgenangebot sowie Xenon-Licht für Abblend- und Fernlicht.

  • Verdeckfütterung innen
  • Überrollbügel
  • Heckscheibe aus Glas, beheizbar

Modellbeschreibung

Zwei Sitze, lange Motorhaube, kräftige Sechszylinder-Motoren und ein knackiges Fahrverhalten. Der BMW Z4 (E85) ist noch immer eine überzeugende Neu-Interpretation des klassischen Roadsters.


Der BMW Z4 steht für eine gelungene moderne Interpretation des Roadster-Konzept

Im Jahr 2003 kam der in den USA produzierte BMW Z4 auf den deutschen Markt und trat die Nachfolge des kleineren Z3 an. Das Auto war gefällig gezeichnet und interpretierte das klassische Roadster-Konzept mit zwei Sitzen, einer langen Motorhaube, kräftigen Motoren und einem knackigen Fahrverhalten auf eine neue und überzeugende Art und Weise. Das Cockpit bot deutlich mehr Platz und auch das gefütterte Verdeck mit einer beheizbaren Glasscheibe spendete erheblich mehr Komfort als das Vorgängermodell. Einzig die übertriebene Härte des Fahrwerks bot Anlass für Kritik. Sie wurde im Rahmen der Modellpflege zum Modelljahr 2006 etwas entschärft.

Hervorragende Sechszylindermotoren

Neben dem guten Fahrverhalten waren es vor allem die turbinengleichen Sechszylinder-Reihenmotoren, die für Begeisterung bei den Z4-Käufern sorgten. Antrittsstark, kräftig und mit einem wunderbaren Motorsound versehen, waren sie buchstäblich der Motor für die Freude am offenen Fahren mit dem BMW Z4. Die Qualität der Sechszylinder-Reihenmotoren mit einer Leistung zwischen 170 PS und 231 PS wurde 2006 nochmal gesteigert, als BMW die neue Motorengeneration N52 einführte. Jetzt konnten Z4-Käufer zwischen 177 PS und 265 PS wählen. Für Leistungsfanatiker stand nun auch der Z4 M zur Verfügung, der mit 343 PS für beeindruckende Beschleunigungswerte sorgte.

Hohes Sicherheitsniveau

Dass Leistungsfähigkeit und Sicherheit einander nicht ausschließen müssen, konnte der BMW Z4 2004 beim Euro-NCAP-Crashtest unter Beweis stellen, bei dem der offene Zweisitzer vier von fünf Sternen einfuhr. Verantwortlich für das gute Ergebnis waren die steife Karosserie, die Front- und Seitenairbags sowie die modernen Gurtsysteme für Fahrer und Beifahrer. Hinzu kamen auch die guten Sicherheitseigenschaften der massiven Überrollbügel hinter den Kopfstützen. Diese schützen nicht nur die Passagiere bei gefährlichen Überschlägen; sie fügen sich auch harmonisch in die Silhouette des offenen Fahrzeugs ein.

Magere Serienausstattung

Trotz hoher Preise war die Serienausstattung des BMW Z4 nicht üppig. Immerhin war sie zweckmäßig und zeigte für einen Roadster wichtige Features wie das gefütterte Stoffverdeck und eine kratzfeste und beheizbare Heckscheibe aus Glas. Modernen Roadster-Komfort bot das Open Air-Paket gegen Aufpreis an. Es beinhaltete eine vollautomatische Verdecksteuerung und eine Klimaanlage. Mit zahlreichen Sonderausstattungsposten wie Sitzheizung oder Ledersitzen konnte das Roadster-Feeling noch weiter gesteigert werden.

Fazit zum BMW Z4 (E85)

Der BMW Z4 steht für eine gelungene moderne Interpretation des Roadster-Konzepts. Er konnte den übertriebenen Purismus und die mangelnde Sicherheit der alten Roadster abstreifen und dennoch mit betonter Sportlichkeit und hohem Fahrvergnügen überzeugen. Er ist größer als die meisten Konkurrenten, verfügt über perfekte Sechszylinder-Motoren, einen agilen Heckantrieb und über ein ebenso alltagstaugliches wie stilsicheres Stoffverdeck. Dazu wirkt sein ungewöhnliches Design noch immer frisch und originell.

BMW Z4 (E85 Roadster) Angebote

BMW Z3 Roadster 1.8 Leder - Sitzheizung - TÜV 08-25
BMW Z3 1.9 TOP Zustand Klima Leder M-Lenkrad
BMW Z3 mit Flügeltüren ohne TÜV nicht fahrbereit
BMW Z3 Roadster 1.9 [RHD] E-Verdeck !
BMW Z3 Roadster 1.9 [RHD] Oregon Beige Ausstattung !
BMW Z3 Roadster 1.9i, 2.Hand, TüV 02.2025
BMW Z3 Automatik Leder Klima
BMW Z3 Roadster 1.9i LPG
BMW Z3 1.8 Klima Leder
BMW Z3
BMW Z3 1,9i Klima BBS + Tiefer Leder Klima SHZ
BMW Z3 Roadster 2.0
BMW Z3
BMW Z3 Cabrio Klima
BMW Z3 Roadster *TÜV/AU BIS OKTOBER 2024*
BMW Z3 Roadster 1.8 /Sitzhz./Windschott/TÜV/HU/Leder
BMW Z3 1.9/Automatik/Leder/Sitzheizung/Hardtop
BMW Z3 1,8 Cabrio mit Hardtop
BMW Z3
BMW Z3 Chrom Sondermodell orig BMW ^18 ZOll*3HD*

Wie hilfreich waren diese Informationen für dich?