•  
  • Ausloggen
  •  
  • Hilfe
  •  
  • Übersicht
  • Parkplatz (0)
 

Volvo XC60

Volvo XC60
Volvo XC60

Volvo XC60

Der Volvo XC60 - die Geschichte der Modellentwicklung
Seine offizielle Premiere im Autohaus feiert der Volvo XC60 im November 2008. Der Wagen basiert auf der EUCD-Plattform, die Ford für den Mondeo verwendet und die bei Volvo für die Modelle V70 , XC70 , S60 , V60 und S80 zum Einsatz kommt. Der SUV (Sport Utility Vehicle) zeigt technische Komponenten, die aus dem verwandten Land Rover Freelander stammen. Dazu gehört unter anderem die Bergabfahrhilfe HDC (Hill Descent Control). Ursprünglich findet die Entwicklung unter der Modellbezeichnung XC50 statt, wird aber für den Verkauf in Volvo XC60 umbenannt. Serienmäßig ist das Kfz mit der neuen City-Safety-Technologie ausgestattet. Diese soll Auffahrunfälle bei niedrigen Geschwindigkeiten vermeiden. Das System ist lasergestützt und arbeitet bis zu einer Geschwindigkeit von 30 Stundenkilometern. Befindet sich vor dem Auto ein Hindernis mit einem Abstand zwischen sechs und acht Metern, bereitet es eine automatische Notbremsung vor. Diese wird ausgelöst, wenn der Fahrer nicht selbst durch das Betätigen des Bremspedals reagiert. Die vollständige Verhinderung eines Aufpralls kann bis zu einer Differenzgeschwindigkeit von 15 Stundenkilometern erfolgen. Ansonsten wird auf jeden Fall die Aufprallgeschwindigkeit deutlich verringert. Mitte 2013 erhält der Volvo XC60 ein erstes Facelift. Die Scheinwerfer sind nun zu einer Einheit zusammengefasst und die Chrom-Umrandung des Kühlergrills entfällt. Die Seitenspiegel erhalten LED-Blinkeinrichtungen und das Design der Frontschütze wird überarbeitet.

Der Volvo XC60 - die Ausstattung des Serienmodells
Das Serienmodell nennt Volvo als Kinetic Line. Alle Modelle sind serienmäßig unter anderem mit Allradantrieb (AWD), Berganfahrassistent, Kopf- und Schulterairbags sowie Airbags für Fahrer und Beifahrer, Klimaautomatik und einer Start-Stopp-Automatik ausgestattet. Über der Basisversion liegen die Modelle Momentum und Summum.
Die Besonderheiten des Modells Momentum stellen sie wie folgt dar:

• Aluminiumeinlage in der Mittelkonsole in Shimmer Graphite
• Aluminiumladekantenschutz im Gepäckraum
• elektrisch einklappbare Außenspiegel
• Chromapplikationen am Bedienfeld
• Einparkhilfe hinten
• beim Automatikgetriebe innen beleuchteter Gangwahlhebel
• Innenspiegel mit Abblendautomatik
• Lederlenkrad im 3-Speichen-Design
• elektrisch einstellbare Lordosenstütze für Fahrer und Beifahrer
• Regensensor mit automatischer Lichtfunktion

Basierend auf dieser Ausstattung zeigt das Modell Summum noch folgende Details:

• elektrisch einstellbarer Fahrersitz mit Memory-Funktion (auch für die Außenspiegeleinstellung)
• Frontscheibenheizung
• Dachreling in Aluminiumoptik
• 18 Zoll Leichtmetallfelgen
• Leder-Komfortsitze
• beheizte Scheibenwaschdüsen
• Sitzheizung vorn

Die weiteren Ausstattungslinien des Volvo XC60
Neben den vorgenannten Modellen gibt es für den Volvo XC60 drei weitere Ausstattungslinien. Dabei handelt es sich um:

• Volvo XC60 Linje Inscription
• Volvo XC60 Ocean Race
• Volvo XC60 R-Design

Die Serie Linje Inscription, die es in fünf verschiedenen Motorisierungen gibt, beeindruckt durch Echtholz-Einlagen, Leder-Komfortsitze und folgende weitere Details:

• elektrisch einstellbarer Fahrer- und Beifahrersitz mit Memory-Funktion auch für die Außenspiegeleinstellung
• Einparkhilfe vorne und hinten
• Armaturenobertafel mit anthrazitfarbenem Lederbezug
• Inscription-Schriftzug auf den vorderen Kopfstützen
• Panorama-Glas-Schiebedach mit elektrischer Hebefunktion
• Rückfahrkamera

Der Volvo XC60 Ocean Race verfügt über eine maritime Sonderausstattung, zu der unter anderem 18 Zoll Leichtmetallfelgen von Portunus gehören. Das Auto ist in der exklusiven Außenfarbe Ocean-Blau-Metallic erhältlich. Optional gibt es die Lackierung in Onyx-Schwarz-Metallic, Bright-Silber-Metallic oder Inscription-Crystal Weiß mit Perleffekt. Dass dieses Modell eine Hommage an den Hochsee-Regattasport ist, zeigen die Aluminiumeinlagen, auf denen die Zielhäfen des Volvo Ocean Race eingraviert sind.
Als dynamischer und sportlich robuster SUV präsentiert sich der Volvo XC60 R-Design, der über markante optische Akzente verfügt. Die integrierte Dachreling in Aluminiumoptik gehört genauso dazu wie die Chromzierleiste an der Heckklappe in seidenmatter Ausführung. Ebenfalls seidenmatt sich die verchromten Fenstereinfassungen. Weitere Komponenten sind unter anderem:

• Frontgrill in mattem Anthrazit mit horizontalen Streben in hoch glänzendem Schwarz
• Leichtmetallfelgen 18 Zoll
• elektrisch einstellbare Lordosenstütze für Fahrer und Beifahrer
• Sportfahrwerk
• sportlich abgestimmte Lenkung
• Auspuffanlage mit zwei polierten Endrohren
• Aerodynamisch optimierter Heckdiffusor
• Sportpedale
• vierteilige Textilfußmatten
• Sitzpolster in Nubuk-Textil, Nappaleder Sportsitze vorn
• Sportlederlenkrad mit seidenmatter Intarsie

Die Motoren im Volvo XC60
Die neuen Drive-E-Motoren für den Volvo XC60 sind leistungsstark, kompakt und effizient. Sie verbinden die günstigen Abgaswerte und den niedrigen Kraftstoffverbrauch eines Vierzylindermotors mit der Leistung eines Sechs- oder Achtzylinders. Für das Umweltbewusstsein des Herstellers aus Schweden spricht, dass sowohl ein Diesel Plug-in-Hybrid als auch ein Twin -Engine-Benzinmotor als Hybridantrieb erhältlich sind. So sehen die technischen Daten der Motoren im aktuellen Volvo XC60 2015 in der Übersicht aus:

Benziner

• Motortyp T5, Reihenvierzylinder, Turbolader, Hubraum 1.969 ccm, Leistung 180 kW (245 PS), maximales Drehmoment 350 Newtonmeter bei 1.500 bis 4.800 Umdrehungen pro Minute, Frontantrieb, 8-Gang-Automatik Geartronic, Beschleunigung von null auf einhundert Stundenkilometer in 7,2 Sekunden, Verbrauch komb. 6,7 Liter, CO2-Emissionen 156 g/km
• Motortyp T6 AWD, Reihensechszylinder, Twin-Scroll-Turbo, Hubraum 2.953 Kubikzentimeter, Leistung 224 kW (304 PS), maximales Drehmoment 440 Newtonmeter bei 1.500 bis 4.800 Umdrehungen pro Minute, Allrad, Sechsstufen-Automatik, Beschleunigung von 0 auf 100 in 7,3 Sekunden, Durchschnittsverbrauch 10,7 l100, Schadstoffausstoß 249 Gramm pro Kilometer
• Motortyp T6, Reihenvierzylinder, Turbolader und Kompressor, Hubraum 1.969 Kubikzentimeter, Leistung 225 kW (306 PS), maximales Drehmoment 400 Newtonmeter bei 2.100 bis 4.500 Umdrehungen pro Minute, Frontantrieb, 8-Gang-Automatik, Beschleunigung von null auf einhundert Stundenkilometer in 6,9 Sekunden, Durchschnittsverbrauch 7,3 l, pro Kilometer 169 Gramm Kohlendioxidausstoß

Diesel

• D3, Fünfzylinder mit Common-Rail-Technologie, Turbolader, 1.948 Kubikzentimeter Hubraum, Leistung 100 kW (136 PS), maximales Drehmoment 350 Newtonmeter bei 1.500 bis 2.250 Umdrehungen pro Minute, manuelle Sechsgangschaltung, optional Sechsstufenautomatik, Beschleunigung von null auf einhundert Stundenkilometer in 11,2 Sekunden, Dieselverbrauch kombiniert 5,7 l, Schadstoffausstoß 149 Gramm pro gefahrenem Kilometer
• D4, Vierzylinder mit Common-Rail-Technologie, Turbolader, 1.969 Kubikzentimeter Hubraum, Leistung 133 kW (181 PS), maximales Drehmoment 400 Newtonmeter bei 1.750 bis 2.500 Umdrehungen pro Minute, manuelle Sechsgangschaltung, optional Achtstufenautomatik, Beschleunigung von null auf einhundert Stundenkilometer in 8,5 Sekunden, Durchschnittsverbrauch 4,5 l, Schadstoffausstoß 117 g/km
• D4 AWD, 5-Zylinder mit Common-Rail-Technologie, Turbolader, 2.400 Kubikzentimeter Hubraum, Leistung 133 kW (181 PS), maximales Drehmoment 420 Newtonmeter bei 1.500 bis 2.500 Umdrehungen pro Minute, manuelle Sechsgangschaltung, optional Sechsstufenautomatik, Beschleunigung von null auf einhundert Stundenkilometer in 9,8 Sekunden, Durchschnittsverbrauch 5,3 l, Schadstoffausstoß 139 g/km
• D5 AWD, 5-Zylinder mit Common-Rail-Technologie, Turbolader, 2.400 Kubikzentimeter Hubraum, Leistung 158 kW (215 PS), maximales Drehmoment 420 Newtonmeter bei 1.500 bis 3.250 Umdrehungen pro Minute, manuelle Sechsgangschaltung, optional Sechsstufenautomatik, Beschleunigung von null auf 100 km/h in 8,1 Sekunden, Durchschnittsverbrauch 5,7 l, Schadstoffausstoß 149 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer

Wer den Volvo XC60 gebraucht kauft, hat noch weitere Motorisierungen zur Auswahl. Alle Dieselmotoren dieses Autos sind mit wartungsfreien Dieselpartikelfiltern (DPF) ausgerüstet.

Der Volvo XC60 im Test
Seit der Markteinführung 2008 hat sich der Volvo XC60 diversen Tests unterzogen. Dabei stellte sich heraus, dass das Auto sich auf allen Strecken zu Hause fühlt. Ob im Stadtverkehr, über Land, auf der Autobahn oder im Gelände - er fährt sich sicher und komfortabel. Der Cross-over vereint typische XC-Elemente wie die erhöhte Bodenfreiheit und die großen Räder mit den fließenden Linien eines Coupés. Auf allen Plätzen sitzt man komfortabel und bequem. Optional stehen Türschweller-Schutzbeplankungen und ein stoßfängerintegrierter Unterfahrschutz und natürlich ein hochwertiges Navi zur Verfügung. Der Fahrer hat eine gute Rundumsicht und alle Bedienungselemente sind ergonomisch sinnvoll angeordnet. Auf dem Multifunktionsdisplay in der Mittelkonsole erhält der Fahrer alle für ihn wichtigen Informationen während der Fahrt. Die Rückbank im Fond ist dreifach geteilt und ermöglicht eine individuelle Zuladung. Auf Wunsch kann der Volvo XC mit Dual Xenon Scheinwerfern ausgestattet werden. Im Vergleich mit Modellen anderen Marken wie BMW , Audi , Ford oder Mercedes erweist sich der Volvo XC60 als ebenbürtig und teilweise überlegen, was die Ausstattungsmöglichkeiten und die Sicherheitstechnik anbelangt. Das Testfahrzeug war ein Volvo XC60 mit 163 PS und einem Preis von 33.900 Euro. In der höchsten Ausstattungslinie liegen die Preise jenseits der 55.000 Euro.

Fazit:
Als Neuwagen und als Gebrauchtwagen gilt der Volvo XC60 als beliebter SUV, bei dem die Eleganz nicht auf der Strecke bleibt. Bekannt für seine innovative Sicherheitstechnik ist der schwedische Hersteller ohnehin. Verstärkte Fahrgastzellen und aktive Fahrassistenzsysteme tragen zum Insassen- und Fußgängerschutz bei. Angesiedelt ist der Volvo XC60 in der Modellpalette unterhalb des XC90 , aber oberhalb der V- und S-Modelle von Volvo. Mit Höchstgeschwindigkeiten von bis zu 210 Stundenkilometern ist man in dem SUV schnell und gleichzeitig sehr bequem unterwegs.

2.834 ANGEBOTE FÜR Volvo XC60 GEBRAUCHT ODER NEU




















* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Suche
Volvo XC60 Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
VOLVO XC 60 Bilder

Volvo XC60 VARIANTEN

Weitere Autos dieser Klasse
Weitere Marken aus Schweden
Weitere Volvo XC 60 Angebote auf mobile.de
Verbrauch, Umweltdaten & Kostenbereitgestellt vom ADAC
Eco-Daten:
Verbrauch (lt. Hst.)5,3l/100km
Verbrauch (lt. ADAC)--
CO2-Emissionen139g/km
Umweltzone4 (grün)
Kosten-Daten:
Kosten / Monat800€ / Monat 
Kosten / km64ct / km 
Versicherungsklasse19HF/23TK/19VK
KFZ-Steuer278€ / Jahr 
Informationen erhoben und bereitgestellt vom ADAC (Stand: 7/2015). mobile.de kann keine exakte Übereinstimmung mit dem tatsächlich angebotenen Fahrzeug garantieren.Quelle: ADAC e.V.
GEBRAUCHTWAGENREPORTbereitgestellt vom DEKRA
Im Rahmen der DEKRA Hauptuntersuchung werden Fahrzeugtypen beurteilt. Die Tabelle zeigt Stärken und Schwächen der geprüften Fahrzeugtypen, abweichend vom Durchschnitt aller untersuchten Fahrzeuge. (Fahrzeugtypen > 1000 Untersuchungen in zwei Jahren)
  • Fahrwerk, Lenkung
  • Motor, Umwelt
  • Karosserie, Rahmen, Innenraum
  • Bremsanlage
  • Elektrik, Licht, Elektronik
Kommentar des Sachverständigen
Der kleine SUV von Volvo liefert in allen Disziplinen überdurchschnittliche Ergebnisse und gehört damit zu den besten Fahrzeugen der SUV-Klasse. Bei höheren Laufleistungen wird am häufigsten der Verschleiß an der Bremsanlage beanstandet, welcher aber immer noch deutlich unter dem Klassenschnitt liegt.
Mehr Details zu diesem Fahrzeug und zur Auswertungmethodik bei DEKRA