Subaru

Allgemeine Informationen zur Marke Subaru

Die Automobilmarke Subaru gehört zum japanischen Konzern „Fuji Heavy Industries“ (FHI), einem der größten japanischen Transportmittelhersteller, der auch Industrieanlagen, Busse, Lokomotiven sowie Zivil- und Militärflugzeuge produziert und darüber hinaus an der Konstruktion der japanischen Raumfähre HOPE-X beteiligt ist.

Die Wurzeln des Unternehmens reichen weit zurück. Im Jahr 1917 gründet Chikuhei Nakajima, Absolvent der Marineakademie, in Gunma bei Tokio das „Aircraft Research Laboratory. Nach dem Zweiten Weltkrieg startet die Firma unter dem neuen Namen „Fuji Sangyo Co. Ltd.“ einen Neuanfang. Ab jetzt werden nicht mehr Flugzeuge produziert, sondern Motorroller und Autobuskarosserien. 1950 wird Fuji Sangyo aus juristischen Gründen in 12 Firmen aufgeteilt, doch schon drei Jahre später schließen sich fünf davon zusammen und gründen die „Fuji Heavy Industries Ltd.“: der Motorroller-Produzent „Fuji Kogyo“, der Motorenhersteller „Omiya Fuji Kogyo“, der Flugzeughersteller „Utsunomiya Sharjo“, die Firma „Tokyo Fuji Sangyo“, zuständig für den Verkauf von Generatoren, Straßenbahnen und Bussen sowie „Fuji Jidosha“. Das letztgenannte Unternehmen konstruiert neben Buskarosserien schließlich auch das erste Auto des Konzerns, den Prototyp „P-1“ von 1954, der bereits unter dem Namen „ Subaru “ vorgestellt wird und der erste Subaru Gebrauchtwagen der Welt ist. Eine Serienproduktion scheitert jedoch aus finanziellen Gründen.

Die Serienproduktion von Subaru Neuwagen beginnt

Der erste Serien-Subaru läuft erst vier Jahre später vom Band: Der viersitzige Leichtbau- Kleinwagen 360 trägt mit seinem günstigen Preis der schwierigen wirtschaftlichen Situation im Land Rechnung und hat als Neu- und Subaru Gebrauchtwagen damit Erfolg. Die Produktion des wegen seiner runden Form liebevoll „Marienkäfer“ genannten und nur 385 kg schweren Zweizylinders wird erst im Jahre 1970, nach elf Jahren, eingestellt, diese Subaru Gebrauchtwagen sind noch lange auf Japans Straßen unterwegs. 1961 folgt der auf Basis des „360“ konzipierte Kleinlaster Sambar, der eine niedrige und geräumige Ladefläche aufweist und wenig später in der Version Sambar Light Van auch für den Personentransport gebaut wird. 1965 erscheint der Subaru 1000, das erste japanische Serienfahrzeug mit Frontantrieb, der auch als Subaru Gebrauchtwagen viel Erfolg hat. 1968 beginnt mit der Gründung der „Subaru of America, Inc.“ der Export in die USA. Ein Jahr darauf kommen der FF-1 als Nachfolger des 1000 und der R-2 als Nachfolger des 360 auf den Markt. In den 70ern werden unter anderem die Modelle Rex, Leone Coupé, der Leone 4WD Station Wagon und, auf dessen Basis, der „Brat“ entwickelt, ein Pickup für den US-amerikanischen Markt der auch als Subaru Gebrauchtwagen einen hohen Wiederverkaufswert erzielt. In den 80ern erscheinen der Kompaktvan Wagon 4WD mit Platz für sieben Personen, der kompakte und als Subaru Gebrauchtwagen beliebte Justy , das zuerst in den USA vorgestellte Sportcoupé XT 4WD mit dem damaligen Rekord -Luftwiderstandsbeiwert 0,29 und der Subaru Legacy , der als Sedan und als Kombi angeboten wird und auf den Bestseller-Listen der Subaru Gebrauchtwagen zu finden ist. Die 90er Jahre bescheren dem Unternehmen zahlreiche Erfolge im Motorsport, zunächst mit dem Legacy, danach mit dem Impreza , der 1992 auf den Markt kommt und ein beliebter Subaru Gebrauchtwagen wird. Von 1995 bis 1997 etwa gewinnt Subaru drei Mal hintereinander die Rallye-Weltmeisterschaft.

Beliebte Subaru Gebrauchtwagen jeglicher Couleur

Anfang der 90er erscheinen neben dem Impreza die Modelle SVX, ein sportlicher Luxuswagen und der Kleinwagen Vivio ; beide sind mit permanentem Allradantrieb ausgestattet. Mit dem Legacy Outback AWD präsentiert Subaru 1996 das nach eigenen Angaben erste SUV ( Sports Utility Vehicle ) der Welt, ein Jahr später kommt der Forester AWD auf den Markt, eine Mischung aus SUV und Kombi- Limousine, der als Subaru Gebrauchtwagen gern gekauft wird. Seit 2003 sind der neue Legacy und der Outback AWD erhältlich, der 2004 in Amerika fünf Sterne und damit die Höchstnote beim Crash Test gewinnt und somit ein gesuchter Subaru Gebrauchtwagen wird. Den Legacy gibt es heute als Kombi und als Limousine, den Impreza als Vier- und Fünftürer sowie als Sportflitzer WRX STi. Im Angebot sind ferner der Forester und der G3X Justy , die allesamt als Subaru Gebrauchtwagen über keine langen Standzeiten verfügen.

mobile.de ist einer der größten Online-Marktplätze für Subaru Gebrauchtwagen und Neufahrzeuge . In Deutschland wird eine große Anzahl der Subaru Gebrauchtwagen über mobile.de angeboten und verkauft. Hohe Trefferquoten für die Suche nach einem Subaru Gebrauchtwagen, die Übersichtlichkeit und die Angebotsvielfalt der Subaru Gebrauchtwagen machen mobile.de zu einer sehr guten Entscheidungshilfe bei der Suche nach einem Subaru Gebrauchtwagen. Finden Sie über mobile.de Ihren neuen Subaru. Ob Impreza als Jahres- oder der Minivan Libero als Subaru Gebrauchtwagen in den verschiedensten Preislagen und Motorvarianten. Wir ermöglichen Ihnen die gezielte Suche nach Ihrem Subaru Gebrauchtwagen. Und sollte es der Wunsch nach einem gebrauchten Subaru Legacy sein … wir helfen Ihnen diesen Subaru Gebrauchtwagen aufzufinden!

 

Angebote von eBay Kleinanzeigen für Subaru als Gebrauchtwagen

 
 
 

3.999 Angebote für Subaru gebraucht oder neu

Seite 1 von 200

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. ...
  9. 200
 
 

*MwSt. ausweisbar

** Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

 
 
 
Subaru Bilder