Mercedes-Benz

Allgemeine Informationen zur Marke Mercedes-Benz

Die Automarke Mercedes-Benz entsteht 1926 mit dem Zusammenschluss der „Daimler-Motoren-Gesellschaft“ von Gottlieb Daimler und der Benz & Cie von Carl Benz. Die Pkw dieser Marke gehören heute zusammen mit smart und Maybach zur Car Group der Daimler AG. Die Marke Mercedes-Benz wurde nach der Tochter des Geschäftsmanns Emil Jellinek benannt, welcher im Jahre 1900 36 Fahrzeuge zum Gesamtpreis von 550.000 Mark bei der Daimler-Motoren-Gesellschaft (DMG) in Cannstadt bei Stuttgart bestellt.


Der Stern von Mercedes-Benz geht auf


Der typische Stern auf der Motorhaube, bis heute das meistbestellte Ersatzteil, wird seit 1910 als Kühlersymbol der Neu- und Mercedes Gebrauchtwagen verwendet und symbolisiert die Motorisierung zu Lande, zu Wasser und in der Luft. Im Rennsport zählt das Unternehmen von Anfang an zu den führenden Teams. Anfang der 50er Jahre beherrscht die Marke mit dem legendären Silberpfeil die Rennstrecken der Welt. Neben dem Engagement mit den überarbeiteten Rennwagen W 196 in der Formel 1 geht Mercedes 1955 mit den Tourenwagen 300 SL sowie dem neu entwickelten Rennwagen 300 SLR auf Siegerkurs und stilisiert mit diesem Fahrzeug einen Klassiker.
Nach einem folgenschweren Unfall am 11. Juni 1955 beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans ziehen sich die Untertürkheimer vorübergehend aus dem Rennsport zurück. Danach sind es vor allem die Sechszylinder-Limousinen 220 SE und 300 SE sowie der Sportwagen 300 SL, die auf den Straßen und Schotterpisten der Welt von sich reden machen. Ein äußerst konkurrenzfähiges Fahrzeug dieser Ära war der 230 SL, auch als Pagode bekannt – ein Klassiker unter den Mercedes-Benz Gebrauchtwagen.


Formel 1 Weltmeister – Mercedes-Benz


Erst 1984 zeichnet sich wieder eine aktive Teilnahme von Daimler-Benz im internationalen Motorsport ab. Mit dem 300 PS leistenden 190 E 2.3-16 nehmen 1986 einige Privatteams, darunter auch die Abteilung Mercedes-Benz Tuning AMG , in der Gruppe-A-Meisterschaft teil. Zwischen 1986 und 1996 avanciert die Marke mit dem Stern mit seinen schnellen 190-E- und C-Klasse -Rennwagen zur erfolgreichsten Marke der gesamten DTM/ITC-Zeit. 1995 erfolgt ein Wiedereintritt in die Formel 1, wo das Team McLaren-Mercedes-Benz zu den Spitzenreitern zählt. Bereits 1998 und 1999 führt Mika Häkinnen das Team zum Weltmeistertitel.

Außerhalb der Rennstrecke erzielt das Unternehmen großartige Erfolge, die sich in den Verkaufszahlen und der breiten Modellpalette widerspiegeln. Das wohl spektakulärste Nachkriegsmodell ist der gebrauchte Mercedes 300 SL, ein legendärer Sportwagen, der als Coupé mit Flügeltüren und als gebrauchter Roadster erhältlich ist und zu den begehrtesten Gebrauchtwagen gehört. Das unverkennbare Design des Mercedes SL spiegelt sich in den sportlichen Nachfolgern Mercedes-Benz SLK, CLK und SLR wider. 1973 wird das erste Modell der luxuriösen S-Klasse eingeführt die auch als gebrauchtes Auto beliebt ist, eine Limousine mit doppelten Stoßstangen und sehr viel Chrom. Der Bezeichnung S-Klasse ist bis heute ein Synonym für die automobile Oberklasse.


Mercedes-Benz Gebrauchtwagen – Kult und langlebige Klassiker


1976 geht der W123, unter Liebhabern als letzter Chrombenz bekannt, erstmalig vom Fließband. Der W123 ist mit ca. 2,7 Mio. Stück das meistgebaute Modell überhaupt und gilt wegen seiner robusten Verarbeitung als begehrter Mercedes. Das T-Modell ist die erste Kombi -Variante und als Diesel -Fahrzeug als Mercedes-Benz Gebrauchtwagen sehr geschätzt. Der W123 ist der Vorfahre der bis heute erfolgreichen E-Klasse W210. Den zweiten Platz bei den Verkaufszahlen belegt mit ca. 1,9 Mio. Stück dasvon 1982 bis 1993 gebaute Modell 190 der Baureihe W201. Der 190er ist der günstige Einstieg in die automobile Mittelklasse und wurde umgangssprachlich auch Baby-Benz genannt. Auch heute sind noch einige Exemplare dieses Fahrzeugs auf dem Markt verfügbar. Als Einstieg in die Kompaktklasse folgt 1997 die A-Klasse , die trotz anfänglicher Schwierigkeiten (Elch-Test) zum Verkaufsschlager der Neu- und Mercedes-Benz Gebrauchtwagen avanciert. 2005 wird mit der Präsentation der B-Klasse die Lücke zwischen Kleinwagen und Minivan geschlossen. Trotz seiner kompakten Außenmaße verfügt die neue B-Klasse über ein überraschend großes Platzangebot und ist vor allem bei der Zielgruppe 50+ ein beliebter Mercedes. Im Jahr 2009 wird die E-Klasse komplett neu aufgelegt und für großes Aufsehen sorgt der SLS AMG der als Sportwagen mit Flügeltüren an den Mythos des SL Oldtimers anknüpft und mehr als 500 PS bereitstellt. Auch ein reines Elektroauto des SLS AMG ist in Planung und wurde auf der IAA im Herbst 2009 erstmals vorgestellt.

 

Angebote von eBay Kleinanzeigen für Mercedes Benz als Gebrauchtwagen

 
 
 

126.827 Angebote für Mercedes-Benz gebraucht oder neu

Seite 1

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7. 7
  8. ...
  9. 6342
 
 

*MwSt. ausweisbar

** Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

 
 
 
Mercedes-Benz Bilder
 
 
 
Mercedes-Benz nach Autotypen