•  
  • Ausloggen
  •  
  • Hilfe
  •  
  • Übersicht
  • Parkplatz (0)
 

Hyundai i10

Hyundai i10
Hyundai i10

Hyundai i10 als Gebrauchtwagen oder neuer Kleinwagen

Der Hyundai i10 bietet verschiedene Ausstattungsvariationen. Die ersten Modelle des Hyundai i10 wurden ausschließlich in Indien gefertigt, während die zweite Generation in der Türkei produziert wird. Der Hyundai i10 ist der Nachfolger des Hyundai Atos . Das Fahrzeug wird auch nach Mexiko exportiert, wo es von der Dodge -Gruppe unter der Modellbezeichnung i10 by Dodge im Handel ist.
Beim Hyundai i10 haben die Käufer die Wahl zwischen verschiedenen Modellen. Es sind erhältlich:

• Die Basisversion Classic
• Die Version Classic E
• Die Version Style (ab 2013 ersetzt durch Blue 1.0 Trend)

Serienmäßig verfügt der Hyundai i10in der Version Classic über eine optimierte Fahrgastzelle für mehr Sicherheit bei Aufprallunfällen. Im Euro NCAP-Crashtest erhielt das Fahrzeug vier von fünf möglichen Sternen. Außerdem gehören folgende Komponenten zur Grundausstattung:

• ABS mit Bremskraftverteilung
• Gurtstraffer
• Frontairbags für Fahrer und Beifahrer
• Umklappbare Rücksitze
• Servolenkung

Die Classic-E Version unterscheidet sich von der Grundversion nur durch die kleineren Räder. Dadurch wurde der Kraftstoffverbrauch optimiert und liegt kombiniert bei 5,0 l100km. Die co2-Emissionen betragen 119 gkm. Der Preis für dieses Sparmodell liegt bei unter 10.000 Euro. In der Version Style erhält der Kunde zusätzliche Ausstattungsmerkmale, und zwar:

• Elektrische Fensterheber vorn und hinten
• Zentralverriegelung mit Fernbedienung
• Seitenairbags vorn

Als Sonderzubehör gegen Aufpreis gibt es für den Hyundai i10 Style einen Heckspoiler, ein Faltdach sowie Bedienelemente aus Leder. Die Innenausstattung im beim Typ Style mit zum Lack passenden Akzenten in Rot, Blau oder Silber gehalten, während sie bei der Edition Classic in Schwarz und Grau gestaltet ist. Zehn verschiedene Lackfarben stehen für den Hyundai i10 zur Wahl. Die Fahrzeuge werden als Fünftürer gebaut und hat ein Kofferraumvolumen von 225 Litern. Durch das Umklappen der 60:40 geteilten Rücksitzlehne lässt sich das Ladevolumen erweitern. Die Karosserie des Hyundai i10 ist ähnlich wie beim Vorgängerauto Atos hoch und schmal. Dadurch sieht das Auto einem Microvan sehr ähnlich.


Diese Motoren bringen den Hyundai i10 in Fahrt
Zwei Benzinmotoren und ein Diesel sind als Antrieb für den Hyundai i10 erhältlich. Bei den Benzinern besteht die Wahlmöglichkeit zwischen einem Fünfgang-Schaltgetriebe und einer vierstufigen Automatik. Der 1,1-Liter-Motor bietet 67 PS Leistung und ein maximales Drehmoment von 98 Newtonmeter. Es handelt sich um eine überarbeitete Motorversion aus dem Atos. Der 1,1-Liter-Reihendreizylinder-Diesel mit Common-Rail-Technologie leistet 75 PS und verfügt über ein maximales Drehmoment von 155 Newtonmetern. Die maximale Höchstgeschwindigkeit liegt bei 165 kmh und der Kraftstoffverbrauch kombiniert bei 4,3 l100. Seit Ende 2008 steht ein neu entwickelter Benziner zur Verfügung. Die Leistung beträgt 78 PS und es sind nun vier anstatt der bisherigen drei Ventile pro Zylinder vorhanden. Der bisher übliche Zahlriemen wurde durch eine Steuerkette ersetzt, die Motorsteuerung erneuert und ein leichteres Gehäuse konzipiert. Das führt dazu, dass sich trotz der Leistungssteigerung der Verbrauch nicht erhöht.


Der Hyundai i10 als Elektromobil
Auf der Internationalen Automobilausstellung (iaa) 2011 in Frankfurt präsentierte der Hersteller eine Serienversion des Hyundai i10 Blue On. Die Entwicklung begann bereits im Jahr 2007. Dabei handelt es sich um ein Elektrofahrzeug mit einem Lithium-Ionen-Polymer-Akku. Die Leistungskapazität liegt bei 16,4 kWh. Der Elektromotor hat eine Leistung von 83 PS und ein maximales Drehmoment von 210 Newtonmetern. Die Reichweite für die Hyundai i10 Blue On liegt bei etwa 130 Kilometern mit voller Batterieladung. In 13,1 Sekunden beschleunigt das Elektroauto von null auf 100 Stundenkilometer.


Kleines Facelift - große Wirkung
Die erste optische Veränderung der ersten Generation des Hyundai i10 erfolgte im Frühjahr 2011. Das Auto erhielt größere Leuchten. Der hintere Stoßfänger wurde verändert, sodass jetzt hier tief sitzende Rückstrahler untergebracht werden konnten. Im Innenraum fand ein neuer Tacho neben dem Drehzahlmesser im Armaturenbrett Platz. Zur Serienausstattung gehörten ab 2011 elektrische Fensterheber vorn und hinten und neue Sitzbezüge. Gleichzeitig mit den Veränderungen am Design erfolgte eine erneute Überarbeitung der Motoren. Der in der Klasse der Kleinstwagen eher unübliche Diesel wurde vom Unternehmen komplett aus dem Programm genommen. Dafür gab es den 1,1-Liter-Benzinmotor jetzt mit 69 PS. Bei einem durchschnittlichen Verbrauch von 4,7 Liter Benzin auf 100 Kilometer entstehen co2-Emissionen von 110 gkm. Zusätzlich dazu wird der Hyundai i10 mit einer 1,2-Liter-Maschine Angeboten. Die 83-PS-Version verbraucht auf hundert Kilometer 4,6 Liter Benzin und hat einen Schadstoffausstoß von 108 g/km.


Seit 2013 fährt die neue Generation des Hyundai i10
Mit einer Länge von nur 3,665 Metern ist der neue Hyundai i10 zwar etwa acht Zentimeter länger als sein Vorgänger, aber trotzdem ein perfektes Auto für den Stadtverkehr. Er reiht sich ein in die Serie der Klein- und Kleinstwagen anderer Hersteller wie zum Beispiel Ford , Suzuki , Renault , Opel , Kia Motors, VW oder BMW mit dem Mini . Bei der Modellpalette der Koreaner steht der Hyundai i10 am unteren Ende hinter den größeren Fahrzeugen i20, i30, ix35, i40 oder dem Hyundai Santa Fé. Dass die Sicherheit auch bei den kleinen Versionen nicht zu kurz kommt, beweisen die vier Sterne, die der Hyundai i10 im Euro NCAP-Crashtest erhielt. Präsentiert wurde die neue Baureihe auf der IAA 2013 in Frankfurt, Verkaufsstart erfolgte im Frühjahr 2014. Der Produktionsstandort wurde von Indien in die Türkei verlegt. Der Kofferraum erhielt mit etwa 30 Litern mehr ein größeres Ladevolumen von 252 Litern.


Auch bei den Motoren hat sich etwas getan
Nach wie vor gibt es für den Hyundai i10 den aus dem Atos bekannten 1,2-Liter-Reihenvierzylindermotor mit 87 PS. Aber die Motorenauswahl ist in der neuen Baureihe für die Neuwagen abwechslungsreicher geworden. Folgende Antriebsarten bieten die Fahrzeuge in der aktuellen Version:

• 1,0-Liter-Reihendreizylinder-Motor, 998 Kubikzentimeter Hubraum, 12 Ventile, 67 PS
• 1,2-Liter-Reihenvierzylinder-Motor, 1.248 Kubik, 16 Ventile, 87 PS
• 1,0-Liter mit Autogasantrieb (lpg)
• Blue on mit Elektroantrieb

Serienmäßig ist der Hyundai i10 mit Frontantrieb ausgestattet. Für die beiden Benziner gibt es optional anstelle der 5-Gang-Getriebeschaltung eine Vierstufenautomatik. Alle Motoren des Hyundai i10 entsprechen der Schadstoffnorm Euro 5.


Die Ausstattung beim Hyundai i10 ist üppig
Der Kleinstwagen von Hyundai ist serienmäßig mit vier Türen ausgestattet und hat einen Wendekreis von knapp zehn Metern. Der Innenraum ist zweifarbig gestaltet und bietet serienmäßig eine nahezu komplette Ausstattung. Die Ausstattungslinie Classic des Hyundai i10 kostet knapp 12.000 Euro und beinhaltet die folgenden serienmäßigen Komponenten:

• CD-Radio mit USB- und AUX-Anschlüssen
• Klimaanlage,
• Servolenkung
• Kopfairbags vorn und hinten
• Vier elektrische Fensterheber
• Reifendruckkontrollsystem
• Lederapplikation an Lenkrad und Schalthebel
• ESP
• Sitz- und Lenkradheizung
• Zentralverriegelung mit Funksteuerung

Wer sich für die höherwertige Version Blue 1.0 Trend (sie ersetzte die frühere Version Style) entscheidet, bekommt für einen Aufpreis von 820 Euro das Plus-Paket. Es bietet unter anderem:

• Parksensoren am Heck
• Bluetooth-Freisprecheinrichtung
• LED-Tagfahrlicht
• Nebelscheinwerfer
• Multifunktionslenkrad
• Zusätzliche Lautsprecher im Fond

Der Hyundai i10 im Vergleichstest mit dem VW Up
Der Test im Jahr 2013 zeigte, dass sich die beiden Fahrzeuge in vielen Dingen stark ähnlich sind. Wo der Hyundai i10 mit einem außergewöhnlichen Design der Karosserie und des Innenraums glänzt, bietet der VW Up eine optisch attraktive Möglichkeit, ein mobiles Navigationssystem zu integrieren. Der durchschnittliche Kraftstoffverbrauch weicht nur um etwa 0,2 Liter Benzin zugunsten des Hyundai i10 voneinander ab. Während der VW Up und andere vergleichbare Autos hinten nur Ausstellfenster haben, verfügt der Hyundai i10 über absenkbare Fenster mit elektrischen Fensterhebern. Auch das Platzangebot im Innenraum ist beim Koreaner üppiger als bei seinen Mitbewerbern. Einen Laderaum von über 1.000 Litern bei umgeklappter Rückbank bietet derzeit ohnehin kein vergleichbarer Kleinwagen auf dem Markt. Der Kleine von VW kostet bei adäquater Ausstattung etwa 1.500 Euro mehr als der Hyundai i10. Außerdem gibt es für das südkoreanische Auto fünf Jahre Garantie, während VW nur drei Jahre gewährt. Gerade die erweiterte Garantie macht den Hyundai i10 auch als Gebrauchtwagen sehr interessant.


Fazit:
Der i10 ist das kleinste Fahrzeug des südkoreanischen Automobilherstellers Hyundai. Ein außergewöhnliches Design, eine gute serienmäßige Ausstattung und ein moderater Preis machen das Auto für europäische Käufer interessant. Im Test gegen Mitbewerber konnte der Hyundai i10 in nahezu allen Punkten überzeugen. Zwei verschiedene Benzinmotoren, eine Version mit Autogas und die Serienversion mit Elektroantrieb sorgen für eine abwechslungsreiche Modellpalette. Den von der EU geforderten Emissionsangaben wird der Hyundai i10 mit allen Motorversionen gerecht. Mehrere Ausstattungsvarianten, verschiedene Lackierungen und praktisches Sonderzubehör sowie die Option, zwischen manueller und automatischer Schaltung wählen zu können, zeigen die Flexibilität des Hyundai i10. Ein kleiner Wendekreis, das bequeme Einsteigen und der für seine Klasse großzügige Kofferraum machen den Hyundai i10 zu einem praktischen Alltagsauto, das sich dank seiner guten Motorisierung auch auf der Autobahn flüssig fahren lässt.

3.348 ANGEBOTE FÜR Hyundai i10 GEBRAUCHT ODER NEU




















* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Suche
Hyundai i10 Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
HYUNDAI I10 Bilder
Weitere Marken aus Südkorea
Weitere Hyundai i10 Angebote auf mobile.de