Chevrolet Aveo RS

Chevrolet Aveo
Chevrolet Aveo RS

Chevrolet Aveo RS

Der Chevrolet Aveo RS ist ein Kleinwagen und wurde als sportlichste Version der Baureihe im Januar 2012 auf der North American International Auto Show vorgestellt. Der Chevrolet Sonic RS, wie er in den USA verkauft wird, kommt in Europa als Aveo RS zu den Händlern und baut auf einen 1,4 Liter großen Ecotec-Motor von Opel auf, der mit Turbobeatmung unterstützt wird. So baut der Kleinwagen auf eine Leistung von 140 PS auf und soll so unterhalb von VW Polo GTI oder Renault Clio Gordini RS verkauft werden. Das maximale Drehmoment von 200 Nm kann der Fahrer über eine Sechsgang-Handschaltung oder gegen Aufpreis, über eine 6-stufige Automatik auf die Fahrbahn bringen. Neun Sekunden benötigt der Chevrolet Aveo RS aus dem Stand, bis Tempo 100 erreicht ist. Die Höchstgeschwindigkeit des kleinen Flitzers liegt nach Angaben des Herstellers bei 200 km/h. Außen wie innen wurde der Chevrolet Aveo RS auf Sportlichkeit getrimmt. Sportsitze, ein verändertes Armaturenbrett, Spoiler rundum sowie 17-Zoll große Leichtmetallfelgen sollen den Chevrolet Aveo RS von seinen Modellbrüdern bereits optisch unterscheiden. Wenn Sie diesen neuen oder gebrauchten Kleinwagen mit sportlichen Genen kaufen möchten, finden Sie bei mobile.de Chevrolet Aveo RS Neu- oder Gebrauchtwagen zu günstigen Preisen!

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Chevrolet Aveo RS Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
CHEVROLET AVEO Bilder
Weitere Chevrolet Aveo Angebote auf mobile.de
GEBRAUCHTWAGENREPORTbereitgestellt vom DEKRA
Im Rahmen der DEKRA Hauptuntersuchung werden Fahrzeugtypen beurteilt. Die Tabelle zeigt Stärken und Schwächen der geprüften Fahrzeugtypen, abweichend vom Durchschnitt aller untersuchten Fahrzeuge. (Fahrzeugtypen > 1000 Untersuchungen in zwei Jahren)
  • Fahrwerk, Lenkung
  • Motor, Umwelt
  • Karosserie, Rahmen, Innenraum
  • Bremsanlage
  • Elektrik, Licht, Elektronik
Kommentar des Sachverständigen
Mit einem deutlich dynamischeren Aussehen weiß die Nachfolgegeneration durchaus optisch zu überzeugen. Das gilt auch für die inneren Werte, wie sich in der Mängelstatistik zeigt. Im Gegensatz zum Vorgänger gibt es nur wenig zu bemängeln, abgesehen von ausgeschlagenen Stabilisatorlagerungen und verölten Getrieben. Ansonsten gilt es nicht viel zu beachten. Verstellte Spritzdüsen der Scheibenwaschanlage sind schnell zu beheben.
Mehr Details zu diesem Fahrzeug und zur Auswertungmethodik bei DEKRA