•  
  • Ausloggen
  •  
  • Hilfe
  •  
  • Übersicht
  • Parkplatz (0)
 

Cadillac

Cadillac CTS
Cadillac

Allgemeine Informationen zur Marke Cadillac

Am 09.08.1890 gründen die Techniker Henry Martyn Leland, Robert C. Faulconer und Charles H. Norton in Detroit die Firma Leland, Faulconer and Norton, in der Maschinenteile verkauft und bearbeitet werden. 1893 verlässt Norton die Firma, die sich fortan L and F nennt und weiterhin Maschinenteile von hoher Qualität produziert. 1901 bekommt L and F den Auftrag, für die Olds Motor Vehicle Company, aus der später Oldsmobile wird, einen Einzylindermotor zu konstruieren. Der L and F-Motor leistet 10,25 PS und ist damit zu stark, um ihn in das dafür vorgesehene Fahrzeug einzubauen. Dadurch erhält die Firma Dodge mit einem deutlich schwächeren 3-PS-Motor den Zuschlag.

Cadillac entsteht und bringt den ersten Neuwagen auf den Markt

Nahezu zeitgleich, im Jahre 1902, steht die erst drei Jahre zuvor gegründete Detroit Motor Company vor dem Konkurs, und Leland gelingt es, die Direktoren zu überzeugen, die Firma nicht aufzulösen, sondern Autos mit dem von ihm entwickelten Motor zu bauen. Am 22. August wird die Firma in Cadillac umbenannt. Der Name stammt von dem französischen Kapitän Antoine de la Mothe Cadillac, der 1701 die Ville d’Etroit- das spätere Detroit- gegründet hat. Im September 1902 wird der erste Cadillac fertiggestellt. Das Model A besitzt einen Einzylindermotor und leistet 10 PS. Das Model D, das vier Jahre später erscheint, leistet mit seinem Vierzylindermotor bereits 30 PS und ist serienmäßig mit einem Regler ausgestattet, der die Drehzahl konstant hält und über einen Lenkradschalter bedient wird; wir haben es hier offensichtlich mit einem Vorläufer des Tempomat zu tun. Im selben Jahr wird das erste geschlossene Fahrzeug und gleichzeitig das erste Concept Car (der Osceola, mit einer stolzen Höhe von 2,21m) der Automobilgeschichte gebaut.

Im Jahr 1908 bekommt Cadillac als erster amerikanischer Autohersteller die renommierte Dewar Trophy des Royal Automobile Club of London verliehen. Der Grund dafür liegt in der neuen standardisierten Fertigung, die es ermöglicht, einzelne Autoteile auszutauschen. 1909 wird Cadillac von der General Motors Corporation gekauft, die die schwere Krise im folgenden Jahr nur dank dem guten Ruf der Marke Cadillac und dem Engagement Henry Martyn Lelands und seines Sohnes Wilfred übersteht. Die Banken gewähren einen dringend benötigten Kredit, General Motors ist vorerst gerettet. 1912 erhält Cadillac zum zweiten Mal die Dewar Trophy, weil das Unternehmen seine Fahrzeuge mit Zündung, elektrischem Licht und elektrischen Anlassern ausstattet. In den kommenden Jahrzehnten folgen weitere Pioniertaten: 1915 das erste Serienfahrzeug mit wassergekühltem V8-Motor, 1926 die erste landesweite Servicepolitik, zwei Jahre später die Verwendung von Sicherheitsglas und 1930 der erste Sechzehnzylinder. 1937 bricht ein Cadillac-V8-Motor beim Stock-Car-Rennen in Indianapolis alle Rekorde.

Während des Zweiten Weltkriegs widmet sich Cadillac der Entwicklung von Kriegsgerät und produziert ab 1944 sogar den Kampfpanzer M-24. Nach dem Krieg präsentiert Cadillac mit dem 1948er Modell eine gestalterische Novität: die Heckflosse, die in den folgenden 16 Jahren das Karosserie-Design sämtlicher amerikanischer Autohersteller prägt. 1949 erscheint der berühmte Cadillac Coupe de Ville, am 25.11. desselben Jahres läuft der einmillionste Caddy vom Band.

Oldtimer als Sammlerstücke unter den Cadillac Gebrauchtwagen

1953 kommt das legendäre Luxus-Cabrio Eldorado auf den Markt, das serienmäßig mit Servolenkung, elektrischen Fensterhebern und elektrisch verstellbaren Vordersitzen bestückt ist. In den Folgejahren wird das Design der Fahrzeugpalette überarbeitet. Für Aufsehen sorgen vor allem die markanten Stoßstangenhörner vorn, die imposanten Kühler und die immer mehr anschwellenden Heckflossen, die etwa beim Eldorado von 1959 eine Höhe von 97 cm aufweisen und in deren Mitte zwei projektilförmige Lampen eingebaut sind. In den 60er- und 70er-Jahren führt Cadillac weitere Neuerungen ein; deren wichtigste das höhen- und tiefenverstellbare Lenkrad und das Luftkissen-Rückhaltesystem, eine Art Airbag-Vorläufer, sind. In der langen Unternehmenshistorie sind viele Modelle entstanden, deren Namen eng mit der US-amerikanischen Zeit- und Kulturgeschichte verknüpft sind: neben dem schon erwähnten Eldorado etwa der Fleetwood, der Seville, der Sedan, und der Deville.

mobile.de ist eine der führenden Online-Marktplätze für Fahrzeuge , Wohnwagen und Baumaschinen aller Art. In Deutschland nutzen Anbieter und Käufer die Autobörse für den Kauf und Verkauf von Gebrauchtwagen und neuen Autos. Die hohen Trefferquoten bei der Suche nach Gebrauchtwagen , die große Übersichtlichkeit an Neuwagen und das reichhaltige Angebot an Kraftfahrzeugen machen mobile.de zur ersten Wahl für den Autokauf. Finden Sie über mobile.de Ihren neuen Cadillac CTS oder STS. Wir ermöglichen Ihnen die gezielte Suche nach einem Cadillac Gebrauchtwagen , ob ein Cadillac XLR Cabrio als Jahreswagen oder einen gebrauchten SRX , bei mobile.de in den verschiedensten Preislagen, Ausstattungen und Motorvarianten. Und sollte es der Traum vom eigenen Pink Cadillac Oldtimer der Jahrgänge 1955 und 1959 oder doch eine Cadillac Escalade Luxuslimousine sein … mobile.de ist Ihnen bei der Suche gern behilflich!

624 ANGEBOTE FÜR Cadillac GEBRAUCHT ODER NEU




















* Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und gegebenenfalls zum Stromverbrauch neuer PKW können dem 'Leitfaden über den offiziellen Kraftstoffverbrauch, die offiziellen spezifischen CO2-Emissionen und den offiziellen Stromverbrauch neuer PKW' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der 'Deutschen Automobil Treuhand GmbH' unentgeltlich erhältlich ist unter www.dat.de.

Suche
Cadillac Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
CADILLAC Bilder
Weitere Cadillac Angebote auf mobile.de