Der Audi Q5 kommt als Sportback

Audi Q5 (2020) und Q5 Sportback (2021): Preise, Bilder, Marktstart

Ein frisches Gesicht, moderne Technik und eine neue Karosserieform: Der Audi Q5 startet 2021 als Sportback. Alle Details zum Q5 Facelift und zum SUV-Coupé.

  • Constantin Bergander
  • Veröffentlicht am 06/29/2020, 12:00 PM
  • Aktualisiert am 09/28/2020, 10:10 AM
Audi Q5 Facelift Dreiviertel-Frontansicht dynamisch
Quelle: Audi Der Basisdiesel kommt nur im klassischen Audi Q5, der Sportback steigt bei 163 PS ein

Was beim Q3 funktioniert, versucht Audi jetzt eine Klasse höher. Der Audi Q5 fährt ab dem Facelift zweispurig. Das Mittelklasse-SUV startet 2021 als Q5 Sportback. Im Audi-Sprech kann der Beiname vieles bedeuten. Beim Q5 meint es: Flaches Dach, knackiger Hintern und weniger Platz – der Q5 Sportback ist ein SUV-Coupé. Natürlich nicht im klassischen Zweitürer-Sinne, sondern als modisch-schicke Blechburg. Die klassische Form bleibt im Programm.

Im gleichen Zug renoviert Audi das SUV. Eigentlich dürfte sich der Audi Q5 noch gar nicht alt anfühlen. Das Mittelklasse-SUV ist erst seit 2017 auf dem Markt und sieht noch frisch aus. Doch der Q5 leidet unter schlechtem Timing: Kurz nach seinem Marktstart krempelt Audi das komplette Bedienkonzept um. Von A1 bis Q8 sind mittlerweile fast alle Modelle mit einem neuen Infotainment unterwegs. Ihre Fahrer sprechen und touchen, während Q5-Piloten noch drehen und drücken.

Das ändert sich zum Facelift 2020. Audi rüstet das moderne System im Q5 nach. Der Dreh-Drück-Steller auf der Mittelkonsole, der viele Funktionen steuert, entfällt. Ein berührungsempfindlicher Bildschirm und eine verbesserte Spracherkennung ersetzen das alte System. Außerdem überarbeitet Audi Schürzen und Lampen des Q5.


Audi A5
Der Audi Q5

In Generation II wird Audis Mittelklasse-SUV größer und moderner.


Das Audi Q5 Facelift im Überblick

  • Q5 Facelift für das Jahr 2020
  • Erstmals zwei Karosserieformen: Q5 und Q5 Sportback
  • Neues Schürzendesign, zwei Zentimeter länger als bisher
  • Neues Infotainment mit Online-Funktionen
  • Q5 TFSI e mit höherer Reichweite
  • Rundum neue Motoren mit besseren Abgaswerten

Audi Q5 (2020) und Q5 Sportback (2021) Maße: Das SUV wird länger

An den Karosserieblechen der regulären Version verändert Audi zum Facelift nichts. Aber die neuen Schürzen fallen größer aus als ihre Vorgänger. Das ändert die Abmessungen des Audi Q5. Er legt in der Länge um zwei Zentimeter zu: Das SUV misst jetzt 4,68 Meter. Radstand (2,82 Meter), Breite (1,89 Meter ohne Spiegel) und Höhe (1,66 Meter) bleiben gleich.

Der Q5 Sportback übernimmt das Q5-Format. Radstand, Breite und Höhe sind identisch, außerdem viele Karosseriebleche inklusive aller Türen. Aber Audi verändert Details: Das Auto wird einen knappen Zentimeter länger. Die abfallende Dachlinie schränkt den Platz im Kofferraum ein. Je nach Stellung der verschiebbaren Rücksitzbank passen 510 bis 570 Liter Gepäck unter die Abdeckung des Q5 Sportback (Q5: 520 bis 570 Liter). Maximal lädt der Sportback 1.480 Liter ein (Q5: 1.550 Liter). Das dürfte man besonders bei sperrigen Gegenständen spüren.



Audi installiert im Q5 Sportback serienmäßig ein Sportfahrwerk. Die flotte Karosserieform soll sich fahrerisch vom Basismodell abheben und federt deshalb straffer. Optional bietet Audi für beide Q5-Derivate ein Fahrwerk mit adaptiven Dämpfern und ein Luftfahrwerk an. Letzteres kann die Fahrzeughöhe um sechs Zentimeter variieren und auf Knopfdruck das Heck absenken. Das hilft beim Beladen.

Optisch passen sich Audi Q5 und Q5 Sportback an das übrige SUV-Programm an: Der Kühlergrill hat acht statt sechs Ecken – bei Audi ein wichtiges Designzeichen für Hochbeiner. Die Scheinwerfer bekommen eine neue Lichtgrafik, die Lampen hinten eine neue Technik: Sie leuchten optional mit organischen LEDs. Technisch bringt das wenig Vorteile, es sieht nur hübscher aus. Im Q5 Sportback gibt es eigene Lufteinlässe.

Audi Q5 Facelift Seitenansicht
Quelle: Audi Die abfallende Dachlinie schränkt den Platz im Kofferraum ein. Je nach Stellung der verschiebbaren Rücksitzbank passen 510 bis 570 Liter Gepäck unter die Abdeckung des Audi Q5 Sportback

Neues Infotainment im Q5 Facelift

Beim Umbau auf die neue Infotainment-Generation verändert Audi im Q5-Cockpit Details. Der Monitor wird größer, er bleibt aber an der ursprünglichen Position. In A4 und A5 sitzt er seit der Modernisierung näher an den Passagieren und lässt sich deshalb vom Fahrer besser erreichen. Im Q5 muss man sich weiter strecken. Der Dreh-Drück-Steller auf der Konsole entfällt, die Anzeigen erhalten neue Grafiken.

Serienmäßig misst der Touchscreen auf dem Armaturenbrett 10,1 Zoll. Er versteht Texteingabe per eingeblendeter Tastatur oder Handschrift sowie Sprachbefehl. Optional („MMI Navigation Plus“) gleicht der Q5 die gesprochenen Wörter mit einer Online-Datenbank ab und kann sie besser interpretieren. Auf gleichem Wege bekommt das System Verkehrsdaten und eine Verbindung zum digitalen Assistenten Alexa von Amazon.

Audi Q5 Facelift Cockpit
Quelle: Audi Audi überarbeitet die Grafiken auf den Displays und vergrößert den zentralen Monitor auf 10,1 Zoll

Gut für den Gebrauchtwagenmarkt: Einige Umfänge des Infotainmentsystems lassen sich nachträglich kaufen oder leihen. Audi bietet sie jeweils für einen Monat, ein Jahr oder unbegrenzt an. Die Nachrüstung erfolgt digital und kontaktlos, das Auto muss dafür nicht zum Händler. Die Extras werden online freigeschaltet.


Autohaus Stegelmann GmbH & Co.KG
Allrounder der Mittelklasse

Der Audi A5 Sportback bietet eine vielseitige Ausstattung und moderne Technik.


Audi Q5 (2020) und Q5 Sportback (2021): Motoren und PS

Zum Facelift überarbeitet Audi im Q5 alle Motoren. Das sieht man nicht in jedem Fall am Datenblatt, denn oft verbessern sich vor allem die Abgaswerte. Tatsächlich stammen die Antriebe aber aus den neuesten Generationen: Die Benziner gehören zur Motorfamilie „EA 888 Evo 4“, die Diesel zu „EA 288 Evo“ (Vierzylinder) und „EA 897 Evo 3“ (Sechszylinder).

Jeder Motor im Q5 ist ab sofort ein Mild-Hybrid. Vierzylinder arbeiten mit 12-Volt-Systemen, V6-Motoren mit einem zusätzlichen 48-Volt-Bordnetz. Die elektrische Leistung (800 Watt bis 3 kW) nutzt Audi allerdings nicht für bessere Beschleunigung, sondern als Komfortmaßnahme. Die Elektromotoren helfen den Verbrennern immer dann, wenn sie in einen ungünstigen Lastbereich fallen würden. Das verbessert Ansprechverhalten und Harmonie im Antriebsstrang.

Nähere Informationen zum Thema Mild-Hybride findest Du hier

Unter den Q5-Hauben sitzen zunächst zwei Benziner mit 2,0 Litern Hubraum und 204 PS oder 266 PS. Beide sind mit Allradantrieb ausgerüstet. Dieselmotoren bietet Audi mit 136 PS, 163 PS, 204 PS und 286 PS an. Der Basisdiesel kommt nur im klassischen Q5, der Sportback steigt bei 163 PS ein. Die Sportversion Audi SQ5 und die beiden Plug-in-Hybride bleiben im Programm und treiben beide Derivate an. Sie fahren mit gleicher Leistung, aber neuer Technik und besseren Abgaswerten. Zudem spendieren die Ingolstädter den Plug-in-Hybriden mehr Reichweite: Sie sollen mit einer Akkuladung 50 statt 40 Kilometer weit fahren.



Alle Motoren von Audi Q5 (2020) und Q5 Sportback (2021)

  • 35 TDI, 2,0-Liter-Diesel, 136 PS, 320 Nm, Frontantrieb (nur Q5)
  • 35 TDI, 2,0-Liter-Diesel, 163 PS, 370 Nm, Frontantrieb (Q5 und Q5 Sportback)
  • 40 TDI, 2,0-Liter-Diesel, 204 PS, 400 Nm, Allradantrieb (Q5 und Q5 Sportback)
  • 50 TDI, 3,0-Liter-Diesel, 286 PS, 620 Nm, Allradantrieb (Q5 und Q5 Sportback)
  • SQ5 TDI, 3,0-Liter-Diesel, 347 PS, 700 Nm, Allradantrieb (Q5 und Q5 Sportback)
  • Q5 40 TFSI, 2,0-Liter-Benziner, 204 PS, 320 Nm, Allradantrieb (Q5 und Q5 Sportback)
  • Q5 45 TFSI, 2,0-Liter-Benziner, 265 PS, 370 Nm, Allradantrieb (Q5 und Q5 Sportback)
  • 50 TFSI e, 2,0-Liter-Benziner, Plug-in-Hybrid, 299 PS, 450 Nm, Allradantrieb (Q5 und Q5 Sportback)
  • 55 TFSI e, 2,0-Liter-Benziner, Plug-in-Hybrid, 367 PS, 500 Nm, Allradantrieb (Q5 und Q5 Sportback)
Audi Q5 Facelift Dreiviertel-Heckansicht dynamisch
Quelle: Audi Der Q5 Sportback übernimmt das Q5-Format. Radstand, Breite und Höhe sind identisch, außerdem viele Karosseriebleche inklusive aller Türen

Audi Q5 (2020) und Q5 Sportback (2021): Marktstart und Preise

Das Q5 Facelift ist seit der zweiten Julihälfte 2020 bestellbar. Der Marktstart ist für den Herbst 2020 angesetzt. Der Q5 40 TDI Quattro S Tronic mit 204 PS, Automatik und Allradantrieb kostet mit 16 Prozent Mehrwertsteuer 47.472,27 Euro. Damit wird er etwas günstiger als der Vorgänger. Ohne den gesenkten Mehrwertsteuersatz wäre er 650 Euro teurer.

Der Q5 Sportback lässt sich noch ein paar Monate Zeit. Audi kündigt ihn für das erste Halbjahr 2021 an. Preise nennt der Hersteller noch nicht. Wir gehen davon aus, dass Audi ungefähr 2.500 Euro für das flotte Heck aufschlägt. Der Q5 Sportback 40 TDI Quattro S Tronic würde dann rund 50.000 Euro kosten. Die Ausstattungslinie „Advanced“ und das Sportfahrwerk gibt es im Sportback serienmäßig.

Der Audi Q5 (2020) in Bildern

  • Audi Q5 Facelift Dreiviertel-Heckansicht
    Quelle: Audi Das Luftfahrwerk im Audi Q5 kann die Fahrzeughöhe um sechs Zentimeter variieren und auf Knopfdruck das Heck absenken
  • Audi Q5 Facelift Seitenansicht
    Quelle: Audi Der Audi Q5 Sportback ist für das erste Halbjahr 2021 angekündigt
  • Audi Q5 Facelift Dreiviertel-Heckansicht dynamisch
    Quelle: Audi Der Q5 Sportback übernimmt das Q5-Format. Radstand, Breite und Höhe sind identisch, außerdem viele Karosseriebleche inklusive aller Türen
  • Audi Q5 Facelift Seitenansicht
    Quelle: Audi Die abfallende Dachlinie schränkt den Platz im Kofferraum ein. Je nach Stellung der verschiebbaren Rücksitzbank passen 510 bis 570 Liter Gepäck unter die Abdeckung des Audi Q5 Sportback
  • Audi Q5 Facelift Dreiviertel-Frontansicht dynamisch
    Quelle: Audi Der Basisdiesel kommt nur im klassischen Audi Q5, der Sportback steigt bei 163 PS ein
  • Audi Q5 Facelift Cockpit
    Quelle: Audi Die Cockpits des Audi Q5 Sportback und normalen Q5 unterscheiden sich kaum
  • Audi Q5 Facelift Rückbank
    Quelle: Audi Die abgesenkte Dachlinie im Audi Q5 Sportback bedeutet etwas weniger Kopffreiheit, schränkt jedoch nicht ein
  • Audi Q5 Facelift Heckansicht dynamisch
    Quelle: Audi Am Heck des Audi Q5 leuchten optional organische LEDs
  • Audi Q5 Facelift Seitenansicht
    Quelle: Audi Zum Facelift wird der Audi Q5 zwei Zentimeter länger. Mehr Platz gibt es nicht, nur andere Schürzen
  • Audi Q5 Facelift Dreiviertel-Frontansicht
    Quelle: Audi Ein Kühlergrill mit acht Ecken bedeutet bei Audi: Gelände. Das gilt jetzt auch für den Q5
  • Audi Q5 Facelift Dreiviertel-Heckansicht
    Quelle: Audi Audi überarbeitet alle Motoren des Q5. Die neuen Antriebe stoßen weniger Schadstoffe aus
  • Audi Q5 Facelift Dreiviertel-Frontansicht
    Quelle: Audi Im Audi Q5 gibt es zwei Benziner, drei Diesel, eine Sport-Version und zwei Plug-in-Hybride
  • Audi Q5 Facelift Cockpit
    Quelle: Audi Der Q5-Innenraum verändert sich kaum: Das Infotainment hat jetzt einen Touch-Bildschirm
  • Audi Q5 Facelift Cockpit
    Quelle: Audi Audi überarbeitet die Grafiken auf den Displays und vergrößert den zentralen Monitor auf 10,1 Zoll
  • Audi Q5 Facelift Rückbank
    Quelle: Audi Die Rückbank des Audi Q5 lässt sich optional verschieben
  • Audi Q5 Facelift Detailansicht Infotainment-System
    Quelle: Audi Bisher steuerte ein Dreh-Drück-Steller den Infotainment-Monitor. Jetzt übernehmen das Fingerspitzen und Sprache
  • Audi Q5 Facelift Kofferraum
    Quelle: Audi Der Kofferraum des Q5 lädt bis zu 1.550 Liter ein
  • Audi Q5 Facelift Frontansicht
    Quelle: Audi Im Bild: Der Q5 mit Ausstattungslinie „S-Line“ und dem Schwarz-Paket
  • Audi Q5 Facelift Frontansicht dynamisch
    Quelle: Audi Neuer Look für den Audi Q5: Das SUV bekommt frische Lampen und eine größere Schürze