Seat Leon (2012-2020): Auslaufmodell des Tages

Daran erkennst Du, dass der Leon zu Dir passt

Es geht um Vertrautes bei mehr Frische: Der Seat Leon ist eine echte Alternative zum VW Golf. Ist die dritte Generation ein guter Deal?

  • Thomas Flehmer
  • Veröffentlicht am 03/01/2020, 08:30 AM
SeatLeon3
Quelle: Seat Den Seat Leon bietet der Hersteller aus Martorell bei Barcelona als Benziner, Diesel und mit Erdgasantrieb an

Der Seat Leon gilt als die jugendliche Alternative zum VW Golf. Mit gleicher technischer Basis bei moderateren Preisen. In jeder Generation. Für April 2020 kündigt die spanische VW-Tochtermarke die vierte Ausgabe des Leon an. Wenn es nicht das neueste Modell sein muss, empfehlen wir den Leon III. Händler bieten vor dem nahenden Modellwechsel attraktive Preise für Tageszulassungen. Außerdem gibt es ein großes Angebot an gebrauchten Exemplaren des seit 2012 gebauten Modells.

Sie alle stehen auf dem aktuellsten Kompakt-Baukasten des VW-Konzerns, dem MQB-Unterbau. So wie der eben abgelöste Golf VII. Was den Seat vom Wolfsburger unterscheidet? Was die Modelle eint? Und was Seats Kernmodell im Detail ausmacht? Das klären wir hier. Der Seat Leon III ist unser Auslaufmodell des Tages.  

Der Seat Leon passt zu Dir, wenn ... 

... Dir ein VW Golf praktisch erscheint, aber zu bieder wirkt. Und generell, wenn Du nach einem sportlichen Kompakten suchst. Denn der Kompakte aus Martorell bei Barcelona ist gewagter gezeichnet und agiler abgestimmt als die entsprechenden Modelle aus Wolfsburg. Außerdem ist er als Neuwagen günstiger eingepreist. Davon profitierst Du auf dem Gebrauchtwagen-Markt und zum Teil auch bei Modellen mit Tageszulassung. 


SeatLeon
Der Seat Leon

Die jugendliche Alternative zum VW Golf – mit gleicher Technik.


Wer einen VW gewohnt ist, findet sich im Innenraum des Leon III schnell zurecht. Denn da übernimmt Seat vieles von der Muttermarke, vor allem die grundsätzliche Anordnung. In der dritten Leon-Generation bietet Seat erstmals das Easy-Connect-Multimediasystem. Der Touch-Screen mit flankierenden Tasten für die einzelnen Themengruppen des Menüs ist ab der Ausstattungslinie „Reference“ serienmäßig. 

SeatLeon8
Quelle: Seat Seat reagierte frühzeitig auf den Infotainment-Trend

Über den Touchscreen können Fahr- und Kommunikationsfunktionen abgerufen werden. Per USB-Ausgang oder Bluetooth-Verbindung spielt der Fahrer eigene Musik ab. Was heute selbstverständlich klingt, gilt beim Marktstart im Jahr 2012 als ultramodern. Dass Seat früh auf Infotainment-Trends reagiert, liegt an der traditionell jungen Käuferschicht. Im Umkehrschluss bedeutet die straffe Fahrwerksauslegung: „Ich habe Rücken“ und Seat Leon III passen nicht wirklich zusammen. Wer gesteigerten Komfort will, ist mit dem VW Golf der 7. Generation besser dran. 

Karosserien und Motoren: Leon Schrägheck, ST und SC 

Seat bietet den Leon III in drei Karosserie-Varianten an. Zum 4,28 Meter langen Kernmodell mit vier Türen und schrägem Heck gibt es damit eine modische und eine praktikable Alternative: Bei der „Coupé-Version“ Leon SC erhält man die gefälligere C-Säule, aber zwei Türen weniger. Auf das Kofferraumvolumen hat die Wahl keinen Einfluss. Ins Gepäckabteil passen 380 bis 1.150 Liter. Der 4,55 Meter lange Kombi Leon ST (Sportstourer) fasst regulär 587 Liter, die sich mit umgeklappten Rücksitzen auf 1.470 Liter erweitern lassen. 



Das Motorenangebot ähnelt dem des VW Golf VII. Und damit gibt es ein breites Angebot mit Leistungsdaten zwischen mageren 86 und üppigen 370 PS. Neben Benzinern und Selbstzündern offeriert Seat eine Erdgasvariante mit 110 PS. Im letzten Verkaufsjahr leistet das TGI genannte Triebwerk 130 PS. Mitgegangen, mitgefangen: Volkswagens Diesel mit manipulierter Abgasreinigung gehören ebenfalls zum  Antriebsportfolio. Mittlerweile sollten sie längst ein Update erhalten haben. Beim Gebrauchtwagen-Kauf gehört dieser Punkt zur Sicherheit mit auf die persönliche Checkliste.  

Den Leon gibt es als Handschalter und mit komfortablem Doppelkupplungsgetriebe (DSG). Bei der Probefahrt sollte dem DSG besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden. Legt es nicht sauber nach, sollte man weitersuchen – eine Instandsetzung kommt teuer. 

SeatLeon4
Quelle: Seat Seat gehört in Deutschland zu den beliebtesten Importmarken. Entsprechend groß ist das Angebot an Leon

Alles oberhalb von 200 PS entfällt auf die Cupra-Modellfamilie. Hier bietet Seat das, was bei Volkswagen unter den Namenszusätzen GTI und R fährt. Für Sportfahrer gibt es also mehrere Ausbaustufen eines 2,0-Liter-Turbobenziners. Ab 300 PS aufwärts optional sogar mit Allradantrieb (4Drive).  

Marktlage: Der Seat Leon als Neuwagen, Gebrauchter oder Tageszulassung 

Natürlich findet Seat die meisten Kunden auf der iberischen Halbinsel. In Deutschland sind Produkte der VW-Tochter jedoch ebenfalls beliebt. Der Marktanteil von Seat liegt 2019 bei 3,6 Prozent. Unter den Import-Marken verkauft nur Konzern-Schwester Skoda mehr. Bis zuletzt ist der Leon III der Bestseller im Portfolio. Bedeutet: Es gibt ein dichtes Netz an Vertragswerkstätten und ein großes Angebot an soliden Gebrauchtwagen.  


VW Golf 7
Der Golf 7

Der Klassenprimus unter den Kompakten: Der VW Golf VII.


Wer in den finalen Tagen des Seat-Konfigurators zum Leon III kein ansprechendes Angebot findet, kann auf mobile.de aus beinahe 9.500 fahrbereiten Exemplaren mit gültiger HU wählen. Zu Preisen ab 5.500 Euro gibt es frühe Modelle mit Diesel-Aggregat. Gebrauchte Benziner starten knapp unterhalb von 7.000 Euro. Daneben gibt es knapp 2.400 Modelle mit Tageszulassung. Ab rund 14.000 Euro beginnen die Preise für das fünftürige Schrägheck-Modell mit 86 PS. Zum Vergleich: Der günstigste VW Golf VII mit Tageszulassung kostet mit identischem Aggregat ab rund 15.500 Euro.



Seat Leon (2012 bis 2020): Technische Daten 

Modell Seat Leon III
Fahrzeugklasse Kompaktklasse
Karosserievarianten fünftüriges Schrägheck, dreitüriges Coupé (Leon SC), Kombi (Leon ST)
Verfügbare Antriebe Diesel (TDI), Benzin (TSI), Erdgas (TGI)
Leistung 86 PS (63 kW) bis 370 PS (272 kW)
Getriebe Fünf- und Sechsgang-Schaltgetriebe, Siebengang-DSG
Verfügbare Antriebsarten Frontantrieb oder Allradantrieb
Länge 4.263-4.549 mm
Breite 1.816 mm
Höhe 1.431-1.459 mm
Leergewicht ab 1.188 kg
Kofferraumvolumen Schrägheck-Modell 380 bis 1.150 Liter

Der Seat Leon in Bildern

  • SeatLeon6
    Quelle: Seat Kompakter Alleskönner: Der Seat Leon kommt sportlicher daher als der VW Golf
  • SeatLeon7
    Quelle: Seat Seat bietet den Leon III in drei Karosserie-Varianten an
  • SeatLeon5
    Quelle: Seat In Deutschland sind Produkte der VW-Tochter sehr beliebt. Der Marktanteil von Seat liegt 2019 bei 3,6 Prozent
  • SeatLeon4
    Quelle: Seat Seat gehört in Deutschland zu den beliebtesten Importmarken. Entsprechend groß ist das Angebot an Leon
  • SeatLeon8
    Quelle: Seat Seat reagierte frühzeitig auf den Infotainment-Trend
  • SeatLeon2
    Quelle: Seat Das Motorenangebot ähnelt dem des VW Golf VII. Und damit gibt es ein breites Angebot mit Leistungsdaten zwischen mageren 86 und üppigen 370 PS
  • SeatLeon1
    Quelle: Seat Den Leon gibt es als Handschalter und mit komfortablem Doppelkupplungsgetriebe (DSG)