Im Sommer immer oben ohne - aber wie hälst Du es in Schuss?

Cabrio-Verdeckpflege: So kommt das Cabriodach gut durchs Jahr

Das Cabriodach muss viel aushalten. Damit es nicht nur funktioniert und die Insassen im Auto schützt, sondern auch nach Jahren noch gut aussieht, bekommst Du hier viele praktische Tipps, wie Du Dein Cabrio pflegen kannst. Wenn dann Heckscheibe, Dichtungen und Gestänge noch Zuwendung bekommen, ist Dein Auto gerüstet für schöne Ausfahrten.

    0
  • Veröffentlicht am 10/24/2019, 12:06 PM
Im Frühjahr ein häufiger Anblick: Cabrio-Fahrer machen ihr Fahrzeug startklar für die warmen Monate.
Quelle: picture alliance / Westend61 Im Frühjahr ein häufiger Anblick: Cabrio-Fahrer machen ihr Fahrzeug startklar für die warmen Monate

Pflege für Stoff- und Kunststoffverdecke

Es gibt Stoffverdecke aus Kunststoff und aus textilen Stoffen. Bei zweilagigen Dächern wurde auch kombiniert, mit wasserresistentem PVC als obere Schicht und textilem Material wie Baumwolle darunter. Heute sind auch dreilagige Stoffverdecke üblich, bei denen als isolierende Zwischenschicht Kautschuk verwendet wird.
Die klassischen Baumwollverdecke sind wasserempfindlich. Schließt man sie in feuchtem Zustand, kommt es oft zu unangenehmen Gerüchen und Schimmelbildung. Verdecke aus Kunststoff sind weniger empfindlich gegen Staub und Ausbleichungen. Dafür neigen sie mehr zu Rissen. Die Heckscheiben der Cabrios sind heute meist pflegeleichte Glasscheiben. Die älteren Heckscheiben aus Kunststoff werden bei mangelnder Pflege matt. Um Kratzer beim Öffnen und Schließen des Verdecks zu vermeiden, kannst Du beim Einklappen ein Stofftuch auf die Scheibe legen.
Cabrioverdecke müssen robust sein, sich aber auch falten lassen. Die Außenschicht hat deshalb eine raue und weiche Oberfläche. Schmutz von der Straße, Baumharze, Vogelkot, Ausscheidungen von Insekten und auch UV-Strahlung können dem Dach zusetzen. Solche Verschmutzungen solltest Du rasch mit einem feuchten Schwamm beseitigen.

Schmutz von der Straße solltest Du möglichst schnell mit einem feuchten Tuch oder Schwamm entfernen.
Quelle: picture alliance / dpa Themendie Schmutz von der Straße solltest Du möglichst schnell mit einem feuchten Tuch oder Schwamm entfernen

Vorsicht in der Waschanlage

Ist das Verdeck aus Kunststoff, sind Waschanlagen generell kein Problem, sagt der ADAC. Für die Reinigung bevorzugen sollte man Anlagen, die anstelle der Bürsten mit Textilstreifen arbeiten. Moderne Waschanlagen bieten oft spezielle Programme für Cabrios an. Tipps dazu findest Du auch in den Bedienungsanleitungen der Cabrios.
Also doch lieber Handarbeit bei der Reinigung? Bei Cabriodächern ist das eine gute Investition. Regelmäßiges trockenes Bürsten mit einer weichen Naturborste ist eine erste Hilfe. Im nächsten Schritt kann man mit Bürste und klarem Wasser den Schmutz bekämpfen. Mit dem Hochdruckstrahler sollte man Cabrioverdecke möglichst nicht behandeln.

So wird das Cabrioverdeck richtig sauber

Gegen hartnäckigen Schmutz helfen spezielle Reiniger. Das Angebot ist groß, die Preise sehr unterschiedlich. Es gibt Reiniger für alle Verdeckmaterialien und speziell für Textil- oder Kunststoffverdecke. Wasch- oder Spülmittel aus dem Haushalt sind billig, aber ungeeignet, da sie die Gummiteile und die Imprägnierung des Verdecks angreifen können. Wer mit einem Spezialreiniger arbeitet, sollte die Gebrauchsanweisung genau befolgen.
Auch wenn Cabrios überwiegend bei Schönwetter bewegt werden, bleiben Gebrauchsspuren nicht aus. Das Stoffdach bleicht aus, die wasserabweisende Wirkung lässt nach. Bei Textildächern kannst Du mit einem Imprägniermittel nachhelfen, was aber erst nach einigen Jahren sinnvoll ist, da die Dächer serienmäßig imprägniert sind. Zuerst muss das Verdeck gründlich gereinigt werden, bevor die Imprägnierung aufgetragen wird. Wichtig ist, dass das Verdeck zum Schluss konsequent austrocknen kann. Am besten stellst Du das Cabrio an einen warmen, sonnigen Platz.  
Über die Jahre lässt die Wirkung der Weichmacher im PVC nach, bleicht die Außenhaut, gibt die wasserabweisende Wirkung nach, erhöht sich die Gefahr von Rissen. Deshalb gibt es für Kunststoffdächer spezielle Anti-Aging-Pflegeprogramme mit speziellen Konservierungsmitteln.

Spezialreiniger gibt es für alle Verdeckmaterialien. Du solltest die Gebrauchsanweisung Deines Autos aber genau beachten.
Quelle: picture alliance / dpa Themendie Spezialreiniger gibt es für alle Verdeckmaterialien. Du solltest die Gebrauchsanweisung Deines Autos aber genau beachten

Auch um das Gestänge kümmern

Zur Cabriopflege gehört auch, dass man das Gestänge mit einem weichen Tuch reinigt und an den Gelenken bei Bedarf einfettet. Und dass man Dichtungen säubert und mit einem Pflegemittel behandelt. Auch im Verdeckkasten kann sich Schmutz sammeln. Beim Pflegen der Innenseite des Verdecks leisten Polsterreiniger gute Dienste.
Irgendwann endet die innige Beziehung zu Deinem Cabrio, das Auto wird verkauft und vom Nachfolger abgelöst. Bei solchen Gelegenheiten kann sich Deine sorgfältige Pflege des Verdecks richtig lohnen. Denn worauf potenzielle Cabriokäufer ganz besonders achten, ist der Zustand des Verdecks. Ein gepflegtes, schadenfreies Dach ist in diesem Fall wie eine Visitenkarte und zeigt, ob der Besitzer pfleglich mit seinem Auto umgegangen ist.



Checkliste: Was beim Cabrioverdeck wichtig ist

  • Leichten Schmutz zuerst mit Bürste und Wasser bearbeiten
  • Textilverdecke sind für Waschanlagen wenig geeignet
  • Besser Waschanlagen mit Textilbändern statt Bürsten
  • Reinigungsmittel sorgfältig auswählen
  • Imprägnieren ist erst nach mehreren Jahren sinnvoll
  • Auch Dichtungen, Gestänge und Verdeckkasten brauchen richtige Pflege
Mit einer weichen Bürste lässt sich das Stoffdach gut reinigen.
Quelle: picture alliance / dpa Themendie Mit einer weichen Bürste lässt sich das Stoffdach gut reinigen