Beliebte Gebrauchtwagen-Modelle

Autos mit Panoramadach: Wissenswertes und beliebte Modelle

Lichtdurchflutete Atmosphäre und Cabriofeeling: Lies mehr über Autos mit Panoramadach und fünf beliebte Gebrauchte.

  • Veröffentlicht am 21.12.2021, 09:06
Ein Mann schaut aus dem Schiebedach eines PKWs und fotografiert die Berglandschaft um ihn herum
Quelle: UnsplashPanoramadächer mit Schiebedach haben den Vorteil, dass sie nicht nur Weitblick, sondern auch eine Belüftungsmöglichkeit bieten

Panoramadächer sind längst keine Seltenheit mehr. Fast alle gängigen Modelle sind mit der Ausstattung erhältlich bzw. können mit Panorama- oder Glaspanoramaschiebedächern nachgerüstet werden. Entsprechend viele Gebrauchte gibt es auf dem Markt, die über das Feature verfügen. Was gilt es zu beachten, welche Vor- und Nachteile bringt das mit sich? Wir geben Dir Tipps und stellen die beliebtesten Gebrauchten mit Panoramadach vor.

Gute Gründe, die für ein Auto mit Panoramadach sprechen

Mehr Licht, mehr Luft, mehr Sonne: Panoramadächer können mit mehreren Vorteilen zugleich aufwarten. Wobei Ausblick und Lichteinfall eindeutig die wichtigsten Kriterien für ein Auto mit Panoramadach darstellen. Denn beliebt sind die Glasscheiben im Autodach vor allem wegen des neuen Raumgefühls, das durch den Lichteinfall entsteht. Statt einem dunklen Fahrzeuginneren erleben Insassen ihre Umgebung deutlich heller.

Wer außerdem über ein Panoramadach mit Schiebefenster verfügt, kann zusätzlich für Belüftung sorgen. Große Hitze kann so schnell entweichen, während Sonnenrollos vor praller Sonneneinstrahlung schützen. In Autos mit Panoramadach kannst Du somit Cabriofeeling live erleben, bist jedoch sehr viel geschützter vor Wind und Wetter. Zudem bleiben Dir die hohen Versicherungskosten eines Cabrios erspart.

Die Vorteile von Panoramadächern

  • Mehr Helligkeit im Fahrzeuginneren
  • Verändertes Raumgefühl
  • Optisches Highlight

Was gegen ein Auto mit Panoramadach spricht

Keine Frage, Autos mit Panoramadach bieten mehr Licht und freien Blick zum Himmel. Dennoch gibt es auch Gründe, die gegen das Ausstattungsfeature sprechen. Bei geschlossenem Dach – sowohl beim einfachen Panorama- wie auch beim Panorama-Glasschiebedach – ist die Wärmedämmung weniger gut als bei Fahrzeugen ohne Panoramadach. Die Temperatur steigt dadurch deutlich schneller an und die Luft staut sich im Inneren. Ein Auto mit Panoramadach sollte daher unbedingt über eine gute Klimaanlage verfügen, um den Effekt zu kompensieren. Im Umkehrschluss bedeutet das auch, dass im Auto wartende Personen oder Tiere bei ausgeschaltetem Motor einem höheren Risiko ausgesetzt sind.

Wer die schöne Aussicht der Autos mit Panoramadach genießen möchte, kann außerdem dafür sorgen, dass die Scheibe jederzeit sauber ist. Dies kann bei Menschen, die sehr auf Sauberkeit achten zu einem Mehraufwand an Pflege und Reinigung führen. Auch preislich liegen die Modelle mit Panoramadach über denen ohne Glasdachhimmel. Ist zudem die Dachkonstruktion undicht, kann Feuchtigkeit eindringen. In der Praxis lässt sich dies allerdings nicht pauschal bestätigen. Fehlkonstruktionen sind vielmehr auf eine unsaubere Montage und ausgewählte Fahrzeuge beschränkt. In puncto Verkehrssicherheit sind die Glasdächer im Panoramaformat jedoch ebenso sicher wie ihr Blech-Pendant. Bei einem Unfall zerfällt das Sicherheitsglas in kleine Teile ohne scharfe Kanten.

Die Nachteile von Panoramadächern

  • Höherer Preis
  • Treibhauseffekt (bei geschlossenem Dach)
  • Mehraufwand für Pflege und Reinigung

5 beliebte Gebrauchte mit Panoramadach

Fiat 500: der kleine Stadtflitzer mit Retroflair

Der Kleinwagen im Retrostyle, der 2007 als Nachfolger des Modells aus den 50er- bis 70er-Jahren auf den Markt kam, ist als Gebrauchtwagen mit festem Panoramadach zu haben. Für ihn gilt: Je weniger Kilometer, desto besser. In der Pannenstatistik befindet sich der wendige Fiat auf mittlerem Niveau. Für Personen, die mit ihm kurze Strecken von A nach B bewältigen möchten, ist er durchaus vorteilhaft. Mit seinen 3,55 Metern Länge passt er problemlos in kleine Parklücken.

Für den Stadtverkehr reichen zudem seine 85 bis 105 PS locker aus. Eine Klimaanlage ist allerdings nicht serienmäßig verbaut, sondern nur als Sonderausstattung erhältlich. Wer sich für den wendigen Stadtflitzer entscheidet, sollte darauf achten, dass eine Klimaanlage verbaut ist, damit der Wagen in heißen Sommern nicht zur Hitzefalle wird. Der Fiat 500 ist als Gebrauchtwagen bereits ab circa 3.600 Euro erhältlich – dazu gibt es derzeit mehr als 2300 Angebote auf mobile.de.

Ein schwarzer Fiat 500 mit Panoramadach steht vor einem weißen Gebäude
Klein, wendig, hell

Der Fiat 500 ist kompakt und wendig. Damit passt er in jede Parklücke und ist perfekt für die Stadt geeignet.


VW Tiguan: kompakter Geländewagen für die Stadt

Als der Kompakt-SUV von Volkswagen 2007 auf den Markt kam, wurde er direkt zum Erfolgsschlager. Auch die optisch zeitlosere und modernere Facelift-Variante konnte ab 2011 mit Technik, Ausstattung und Optik punkten. Ab 2016 kam die zweite Generation in den Handel. 2020 wurde er nochmals überholt. Das Panoramadach ist beim VW Tiguan ein optionales Extra, das sowohl Aufstell- wie auch Schiebedach in einem ist. Elektronisch bedienbar und stufenlos einstellbar wird das Feature zu einem komfortablen Plus.

Unter den Gebrauchten sind einige VW Tiguan-Modelle mit Panoramadach zu finden. In Sachen TÜV steht der Tiguan grundsätzlich gut da. Zu den typischen Problemzonen zählen jedoch Bremsen und Fahrwerk, bei denen häufiger Mängel zu beklagen sind. Die Beliebtheit des soliden Fahrzeugs hat auf dem Gebrauchtwagenmarkt seinen Preis. Wer ihn sein Eigen nennen möchte und auf Fahrzeuge jüngeren Alters Wert legt, sollte mit einem mittleren fünfstelligen Betrag rechnen. Ältere Jahrgänge ab 2008 sind inklusive Klimaanlage bereits ab circa 9.000 zu haben.

 Ein silberner VW Tiguan mit Panoramadach steht vor einem weißen Hintergrund
Zeitlos, kompakt, lichtdurchflutet

Der Tiguan hat als kleiner Bruder des Touareg seit Jahren einen festen Platz im Angebot von Volkswagen.


 

Audi A6: solider Begleiter für lange Strecken

Wer sich einen stattlichen Gebrauchten mit Panoramadach wünscht, ist beim Audi A6 an der richtigen Stelle. Das Modell, das ursprünglich aus dem Audi 100 hervorgegangen ist, wird bereits in vierter Generation produziert. Für Kombis und Limousinen steht das Panoramadach als Extra zur Verfügung – ebenso wie die Klimaanlage, die nicht zur Serienausstattung gehört. Wer den reisetauglichen Wagen von Audi wählt, sollte ein Augenmerk auf Bremskraftverstärker und Spritleitungen legen, die in der Vergangenheit zu Rückrufen führten.

Auch die stufenlose Multitronic-Automatic kann zu Rucklern und Aussetzern führen. Im Vergleich zur Konkurrenz von BMW und Mercedes, die der A6 phasenweise in der Zulassungsstatistik abhängte, ist der Audi A6 im Neupreis günstiger. Mit Klimaanlage und Panoramadach gehen die Preise für gebrauchte Audi A6 ab circa 11.000 Euro los und erreichen bei besonders sportlichen Varianten mit jeder Menge PS über 100.000 Euro.

Ein schwarzer Audi A6 mit Panoramadach steht auf einem Parkplatz
Komfortabel, reisetauglich, luftig

Beliebt als Dienst- und Familienwagen: Der Audi A6 mit Panoramadach.


 

Skoda Fabia: Die preiswerte Kleinwagen-Alternative

Der beliebte Volkswagen-Ableger ist mittlerweile bereits in der vierten Generation erhältlich und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit – vor allem aufgrund der erschwinglichen Anschaffungskosten. Vor allem als Gebrauchter ist der Fabia, der bereits seit 1999 auf dem Markt ist, je nach Ausstattung, zu echten Schnäppchenpreisen zu haben. Damit macht die VW-Tochter auch teureren Kleinwagen wie dem VW Polo oder dem Seat Ibiza Konkurrenz. Die aktuelle, vierte Generation mit Marktstart im Jahr 2021 überzeugt als Fünftürer mit einem Facelift – mit modernen Features wie einem Info-Display. Und mit entsprechenden Upgrades ist sogar teilautonomes Fahren via Spurhalteassist und Abstandstempomat möglich. Vorgängermodelle sind auch als Kombi erhältlich – für die ganze Familie. Seit der dritten Generation gibt es den Skoda Fabia gegen Aufpreis auch mit Panoramadach.

Als Neuwagen ist der Skoda Fabia mittlerweile nur noch als Benziner erhältlich, auf dem Gebrauchtwagenmarkt gibt es noch die Diesel-Variante zu kaufen. Während der Stadtflitzer vor allem beim Preis, bei der Ausstattung und beim Komfort punktet, bemängeln manche das Fahrgefühl. Etwa beim Anfahren kann es hin und wieder etwas ruckeln. Hier macht sich dann doch der Unterschied zur Kleinwagen-Konkurrenz bemerkbar.

Ein grüner Skoda Fabia steht vor einem weißen Hintergrund
Erschwinglich, beliebt, sparsam

Der Skoda Fabia ist gegen einen geringen Aufpreis mit Panoramadach erhältlich.


Ford Focus: Sparsamer und kompakter Klassiker

Die vierte Generation des beliebten Kompaktwagens ist bereits seit 2018 auf dem Markt, auch als Kombi erhältlich und überzeugt durch Vielseitigkeit. Im Jahr 2022 soll der Ford Focus nochmal ein Facelift bekommen. Vor allem für Vielfahrer macht sich sein niedriger Verbrauch bezahlt – dabei muss man allerdings nicht auf Fahrspaß und Komfort verzichten, sodass er sich nicht mehr hinter dem ewigen Konkurrenten VW Golf verstecken muss. Und mit leistungsstärkeren Motorisierungen und technischen Features zieht der Focus vielleicht sogar im Komptaktklasse-Rennen an ihm vorbei.

Auf dem Gebrauchtwagenmarkt ist der Ford Focus zu erschwinglichen Preisen zu haben. Nicht umsonst war er lange Jahre das meistverkaufte Auto der Welt. Käufer können zwischen einer Vielzahl an Ausstattungsmöglichkeiten wählen. So ist er gegen Aufpreis auch mit Panoramadach erhältlich. Der Ford Focus vereint Familientauglichkeit mit guter Straßenlage und einem sportlichen Charakter. Ein echter Klassiker!

Seitenansicht eines grauen Ford Focus mit Panoramadach
Vielseitig, smart, komfortabel

Den Ford Focus gibt es mittlerweile in vierter Generation und mit zahlreichen Extras wie intelligenten LED-Scheinwerfern.


Beliebte Autos mit Panoramadach

  • Draufsicht auf einen weißen Fiat 500 mit Panoramadach
    Quelle: FiatDer 3,55 Meter kurze Fiat 500 ist ideal als Cityflitzer. Wer sich für ein Panoramadach entscheidet, sollte darauf achten, dass er eine Klimaanlage hat
  • Draufsicht auf einen türkisfarbenen VW Tiguan mit Panoramadach, der eine Straße entlang fährt
    Quelle: VW NutzfahrzeugeBeim VW Tiguan ist das Panoramadach Aufstell- und Schiebedach in einem
  • Ein roter Audi A6 fährt an einem Haus mit heller Fassade vorbei
    Quelle: AudiDen Audi A6 gibt es als Kombi und Limousine auf Wunsch mit Panoramadach
  • Ein weißer Skoda Fabia fährt durch eine Stadt
    Quelle: SkodaDer Skoda Fabia ist als Neuwagen nur noch als Benziner zu haben – gebraucht auch als Diesel
  • Ein grauer Ford Focus fährt eine Landstraße entlang
    Quelle: FordDer Ford Foucs, lange Zeit das meistverkaufteste Auto der Welt, ist mit vielen Ausstattungsmöglichkeiten zu haben – u.a. mit Panoramadach