Voraussetzungen, um einen Autokredit abzulösen

Autokredit widerrufen und finanziertes Auto zurückgeben

Kann man ein finanziertes Auto zurückgeben, wie löst man einen Autokredit ab und wann ist anwaltliche Hilfe ratsam? Lies hier alles Wissenswerte.

  • Emeli Schmidt
  • Veröffentlicht am 15.11.2022, 07:55
Arrangement mit einem Spielzeugauto, einem Autoschlüssel, einem Kugelschreiber und Bargeld auf blauem Untergrund.
Quelle: Peter BesserAuch während der Laufzeit eines Autokredits kann man das Auto verkaufen – dafür muss der Kreditgeber allerdings zustimmen.

Die Gründe, warum man ein finanziertes Auto zurückgeben möchte, sind vielfältig: Passt das Fahrzeug nicht mehr zu Deinen Lebensumständen oder liegt ein Mangel vor? Wie Du den Autokredit widerrufen kannst und was es dabei zu beachten gilt, erfährst Du hier.

Was sind die Voraussetzungen, um den Autokredit zu widerrufen?

Ein Autokauf ist in der Regel eine längerfristige Investition. Die wenigsten können sich eine Barzahlung beim Autokauf leisten. Daher entscheiden sich viele Käufer für eine Autofinanzierung. Es kann jedoch vorkommen, dass sich die persönlichen Lebensumstände ändern. Hast Du beispielsweise Deinen Arbeitsplatz verloren und kannst Dir den Autokredit nicht mehr leisten? Oder erwartest Du Nachwuchs und das ausgewählte Auto ist zu klein? Vielleicht ist das Fahrzeug auch vom Dieselskandal betroffen? Das alles können Gründe dafür sein, dass man den Autokredit widerrufen und das finanzierte Auto an den Händler zurückgeben möchte.

Fällt Dir innerhalb der ersten zwei Wochen nach Abschluss auf, dass das Fahrzeug nicht zu Dir passt, ist es grundsätzlich möglich, den Autokredit zu widerrufen – ohne, dass Du Gründe dafür angeben musst. Denn es gibt ein gesetzlich festgelegtes Widerrufsrecht von 14 Tagen. Ist diese Frist verstrichen, ist es in Einzelfällen immer noch möglich, ein finanziertes Auto zurückzugeben. Dafür müssen allerdings formale oder inhaltliche Fehler im Finanzierungsvertrag sein.

Widerruf des Autokredits wegen formaler Fehler im Vertrag

Ein formaler Fehler liegt nach Paragraf 492 des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) dann vor, wenn Pflichtangaben im Vertrag fehlen. Dazu zählen:

  • Kreditgeber oder -vermittler
  • Nettokreditbetrag
  • Gesamtkosten
  • Teilzahlungen
  • Vertragslaufzeit

Ebenso müssen Angaben zum effektiven Jahreszins, dem Sollzinssatz sowie Hinweise auf den konkreten Verzugszinssatz hinterlegt sein. Eine Erklärung zur Anpassung des Verzugszinssatzes ist ebenfalls notwendig. Fehlt eine Widerrufsbelehrung, ist das auch ein formaler Fehler. Zudem muss der Kreditgeber den Kreditnehmer über außergerichtliche Beschwerde- und Rechtsbehelfsverfahren informieren.

Außerdem müssen die Informationen über die Höhe der Vorfälligkeitsentschädigung leicht nachvollziehbar sein. Dabei handelt es sich um einen festgelegten Betrag, der dann fällig wird, wenn der Kreditnehmer sein Darlehen vor der vereinbarten Kreditlaufzeit abbezahlen möchte. Wurden diese Vorschriften nicht eingehalten, hast Du das Recht, Beschwerde bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) einzureichen und den Autokredit zu widerrufen.

Ein finanziertes Auto wegen inhaltlicher Fehler zurückgeben

Ist die Widerrufsbelehrung fehlerhaft, kann man ein finanziertes Auto vorzeitig zurückgeben. Ein inhaltlicher Fehler liegt beispielsweise dann vor, wenn der Kreditnehmer nicht sachgemäß über seine Widerrufsrechte oder den Fristbeginn informiert wurde. Die Folge: Die 14-tägige Widerrufsfrist hat rechtlich nie begonnen. In so einem Fall ist ein Widerruf des Autokredits auch später noch möglich – selbst, wenn die Finanzierung bereits seit Jahren läuft.

Dieser sogenannte „Widerrufsjoker“ ist allerdings an Bedingungen geknüpft: Der Kreditnehmer hat die Finanzierung privat und nicht zu gewerblichen Zwecken abgeschlossen. Zudem muss es sich um ein „verbundenes Geschäft“ handeln. Das bedeutet: Kredit- und Kaufvertrag müssen über den Autohändler abgeschlossen sein oder er hat ihn bei der Herstellerbank vermittelt. In dem Fall wird der Kaufvertrag bei Widerruf des Kreditvertrages rückabgewickelt. Die Vorfälligkeitsentschädigung kann bei vorzeitiger Kündigung des Autokredits dennoch fällig werden. Ist sie falsch berechnet, handelt es sich ebenso um einen inhaltlichen Fehler. Ein weiterer Grund, um einen Autokredit vorzeitig abzulösen: Es gibt Abweichungen oder Widersprüche innerhalb des Vertrages.

Stillleben mit einem unterschriebenen Leasingvertrag, einem Spielzeugauto und einem Kugelschreiber.
Autofinanzierung

Welche Daten und Unterlagen für einen Autokredit notwendig sind und welche Arten von Finanzierung es gibt – die wichtigsten Infos.

Autokredit widerrufen: Brauche ich einen Rechtsbeistand?

Grundsätzlich ist es auch ohne Rechtsbeistand möglich, einen Autokredit zu widerrufen. Allerdings ist der Rat eines Anwalts vorteilhaft – denn er kann den Vertrag auf Fehler prüfen und Dir juristisch Beistand leisten, wenn es zu einem Verfahren kommt. Erkennt der Geber des Autokredits den Widerruf beispielsweise nicht an, musst Du Dein Recht vor Gericht einklagen. Daher ist es in jedem Fall sinnvoll, den Vertrag vor dem Widerruf rechtlich prüfen zu lassen. Ein Anwalt kann auch die Erfolgsaussichten bewerten – und einen qualifizierten Widerruf formulieren.

Kann ich mein finanziertes Auto früher zurückgeben?

Haben sich Deine Lebensumstände geändert und das finanzierte Auto passt nicht mehr dazu, kannst Du es früher zurückgeben. Dafür gibt es verschiedene Wege: Viele Autokredite beinhalten die Möglichkeit, den Kredit gegen eine Vorfälligkeitsentschädigung vorzeitig zurückzuzahlen. Wie hoch sie ausfällt, ist im Finanzierungsvertrag festgehalten. Dabei trägt der Kreditnehmer aber ein Risiko: Es ist möglich, dass der Erlös aus dem Verkauf des Fahrzeugs nicht ausreicht, um den Kredit zu tilgen. Dann muss er die Differenz begleichen.

Liegt ein inhaltlicher Fehler im Vertrag vor, ist der Widerrufsjoker meist die rentablere Alternative. Denn dann kannst Du Dein Widerrufsrecht nutzen und von der Finanzierung zurücktreten. Du übergibst das Fahrzeug an die Autobank – und die muss die Finanzierungsraten abzüglich des objektiven Wertverlustes durch die Nutzung seit Kauf erstatten. Das bedeutet: Nachdem man das Auto übergeben hat, gilt der Kredit als getilgt und der Kreditnehmer hat kaum Verluste.

Manchmal kann man sich nicht außergerichtlich mit Autohändlern einigen. Denn diese möchten eine Rückabwicklung vermeiden – oftmals auch bei finanzierten Autos, die vom Abgasskandal betroffen sind. Vor Gericht wird in so einem Fall häufig ein Kompromiss vereinbart. Er sieht vor, dass der Kreditnehmer das Auto behält und die Bank einen Ausgleichsbetrag zahlt.

Kann ich mein finanziertes Auto tauschen?

Es ist grundsätzlich möglich, ein finanziertes Auto zurückzugeben und ein neues zu finanzieren. Auch kann man noch während der Laufzeit des Autokredits das Auto wieder verkaufen. Beides geht aber nur, wenn der Kreditgeber zustimmt. Tauscht man ein finanziertes Fahrzeug, gilt der ursprüngliche Kaufpreis als Ausgangswert. Die Anzahlung sowie die bereits geleisteten Raten werden abgezogen. Zusätzlich angerechnet werden die Zinsen und Bearbeitungskosten. Insgesamt ergibt das den Restsaldo. Hat das abzugebende Auto einen höheren Wert als der Restsaldo, bekommt man ihn bei Abgabe ausgezahlt. Ist die Restlaufzeit der Autofinanzierung nur noch kurz, hat der Kreditnehmer daher kaum Verluste zu befürchten. Allerdings fallen Gebühren für den Halterwechsel und die Ummeldung des Fahrzeugs an. Sie betragen in der Regel zwischen 20 und 30 Euro.

Detail eines grauen PKW, der vor dem Eingangsbereich einer Kfz-Zulassungsstelle steht.
Kfz ummelden

Bei Wohnort- oder Halterwechsel ist es Pflicht, das Auto umzumelden. Wie es geht und welche Unterlagen man braucht.

Finanziertes Auto zurückgeben bei Mängeln: Wie läuft das ab?

Ist beispielsweise die Lichtmaschine ausgefallen oder das Autoradio funktioniert nicht, liegt ein Mangel vor. Das können Gründe sein, warum man ein finanziertes Auto zurückgeben möchte. Sprich zunächst mit Deinem Autohändler – gegebenenfalls kann er erkannte Mängel beheben, ohne dass das Auto zurückgegeben werden muss. Viele Händler geben bei Gebrauchten, die jünger als fünf Jahre sind, sogar eine Gebrauchtwagengarantie dazu. Sie greift länger als die gesetzliche Gewährleistung von zwölf Monaten und ist meist bereits im Kaufpreis enthalten. Tritt ein Mangel auf, werden bei einer Garantie die anfallenden Reparaturkosten erstattet.

Bevor man den Autokredit aufgrund eines Mangels ablösen kann, muss man allerdings beweisen, dass dieser nicht beseitigt werden kann oder die gesamten Umstände des Mangels die Rückgabe rechtfertigen. Wie man ein finanziertes Auto in so einem Fall zurückgeben kann, hängt von der Art der Finanzierung ab: über die Bank des Autohauses oder über die eigene Hausbank.

Rückgabe bei Finanzierung über die Bank des Autohauses

Hast Du das Fahrzeug über die Bank des Autohauses finanziert, prüft sie zunächst, ob die Finanzierung mit der Rückgabe des Autos ebenfalls hinfällig ist. Wird die Finanzierung komplett rückabgewickelt, muss die Bank den Kaufpreis vollständig erstatten. In so einem Fall solltest Du Dich von einem Anwalt beraten lassen. Wird der Kaufpreis nicht komplett erstattet, wird auch die Finanzierung nicht in voller Höhe rückabgewickelt.

Beispiel: Das finanzierte Auto, das Du zurückgeben möchtest, kostet 5.000 Euro zuzüglich Zinsen. Wenn man es zurückgibt und nur 4.800 Euro des Gesamtpreises anerkannt werden, muss der Käufer den Rest noch finanzieren. In diesem Fall müsste der Käufer noch die 200 Euro Differenz an den Kreditgeber zahlen.

Rückgabe bei Hausbank-Finanzierung

Anders läuft es bei einer Finanzierung über Deine Hausbank. In diesem Fall muss geprüft werden, ob man den Autokredit ablösen kann, nachdem man den Kaufpreis zurückgezahlt hat. Es ist möglich, dass der Kaufpreis zwar zurückerstattet wird, Du die vereinbarte Vorfälligkeitsentschädigung aber trotzdem zahlen musst. Das hängt von Deinem Vertrag ab. Grundsätzlich möchten Autohäuser eine Rückgabe sowie eine Rückabwicklung vermeiden. Der Grund: In der Regel kommen höhere Kosten auf sie zu, da sie die restlichen Raten selbst an die Bank zahlen müssen. Daher ist es auch hier ratsam, zuvor einen Anwalt zu konsultieren und die Erfolgsaussichten abzuwägen.