Themen A-Z

Lack: Wäsche, Pflege, Kratzer und Metallic


Beim Kauf eines Autos spielt der äußere Eindruck eine große Rolle. Dazu gehört natürlich auch die Lackierung. Über die Farbe werden dem Fahrzeug bestimmte Attribute zugesprochen. Die Staatskarosse kommt in seriösem Schwarz, der Sportwagen in aggressivem Rot daher. Dem Tuning-Freund taugt vielleicht lieber der mehrfarbige Flip-Flop-Lack.

Neben einem schönen Erscheinungsbild werden an die Lackierung viele komplexe Anforderungen gestellt. Sie soll das Blech vor Feuchtigkeit, Baumharzen, Vogelkot, Reinigungsmitteln und Streusalz schützen. Gleichzeitig soll sie kratzfest, Hitze- und UV-beständig sein. Im Durchschnitt werden auf die Karosserie in mehreren Durchgängen rund acht Kilogramm Lack aufgetragen.

Farbwahl und Art des Lacks spielen auch beim Wiederverkauf eine große Rolle. Metallic-Lackierungen erzielen auf dem Gebrauchtwagenmarkt höhere Preise. Die heimliche Lieblingsfarbe hingegen kann das Auto zum Ladenhüter werden lassen.
Was bei der Wahl der richtigen Lackierung alles zu beachten ist, wie Du kleine Kratzer selbst ausbesserst und wann Du lieber zum Lackdoktor fahren solltest, erfährst Du in unseren ausführlichen Ratgebern.

  • Neue Artikel
  • Beliebte Artikel