Lohnt sich eine Reparatur beim Hersteller?

Steuergerät defekt: Reparatur oder gleich Austausch?

Steuergeräte sind die elektronischen Gehirne moderner Autos. Sie zu reparieren ist ein Fall für Experten. Wann sich dies lohnt und wann nicht, liest Du hier.

    0
  • Veröffentlicht am 07/22/2019, 12:24 PM
  • Aktualisiert am 11/25/2019, 6:17 PM
Nahaufnahme einer Platine mit einem Prozessor von Infineon
Quelle: dpa / Picture Alliance Steuergeräte sind die elektronischen Gehirne moderner Autos. Sie steuern zum Beispiel das Motormanagement oder die Bremssysteme

Das Auto wird mehr und mehr zu einem rollenden Computersystem. Die ersten Ausführungen rund um Motorelektronik gab es in den Siebzigerjahren. Damals wurde das Steuergerät vor allem für die Zündung eingesetzt. In den Achtzigerjahren wurde die Elektronik um die Mikroprozessoren ergänzt. Damals übernahm das Gerät zum Beispiel die elektronische Regelung der Dieselmotoren.

Wofür ist das Steuergerät im Auto da?

Heute finden sich im Auto komplexe digitale Systeme; und längst haben Pkw nicht mehr nur ein Steuergerät. Stattdessen übernehmen zahlreiche Geräte – zum Beispiel das Motorsteuergerät – die Regelung und Kontrolle verschiedener Bereiche. Die Geräte sind über einen Datenbus innerhalb des Autos miteinander verbunden. Sie steuern das Motormanagement, die Klimaanlage, Bremssysteme, Navigationssysteme, die Zentralverriegelung und vieles mehr. Ein Beispiel: In der aktuellen E-Klasse von Mercedes-Benz sind je nach Ausstattung rund 60 bis 70 Steuergeräte eingebaut.

Eine Hand greift zum Lüftungs-Regler im Auto.
Quelle: dpa / Picture Alliance In den meisten Autos gibt es auch ein Steuergerät, das die Klimaanlage regelt

Warum Steuergeräte Defekte haben können

Eigentlich sind digitale Steuergeräte dafür bekannt, besonders robust zu sein. Nach jahrelangem Betrieb oder mechanischer Erschütterungen einzelner Komponenten können Leitungen brüchig werden oder die Geräte vollständig ausfallen. Bei älteren Fahrzeugen aus den Achtziger- oder Neunzigerjahren kann auch natürlicher Verschleiß einzelner Komponenten die Ursache für ein defektes Steuergerät sein. Übrigens: Auch unsachgemäße Bastelarbeiten an der Bordelektronik können zu Fehlern oder zum Totalausfall führen.



Woran erkenne ich ein defektes Steuergerät?

Moderne Pkw (und auch Lkw) haben mehrere Steuergeräte, die wie in einem Netzwerk arbeiten. Da die Steuergeräte viele Funktionen regeln, können auch die Symptome für Fehler vielfältig sein; sie reichen von einem relativ harmlosen Versagen der Anzeigen, zum Beispiel Pixelfehlern in der digitalen Anzeige, bis zum Ausfall des Motors bei einem defekten Motorsteuergerät oder dem vollständigen Versagen des automatischen Getriebes. Typische Defekte sind weiterhin Probleme mit dem Tempomat, dem Audio- und/oder Navigationssystem, aber auch Zündaussetzer und wechselnde Leerlaufdrehzahlen.

Professionelle Diagnose durchführen lassen

Gibt es Probleme mit einem Steuergerät, dann ist das digitale Innenleben des Autos betroffen. Das ist immer eine Sache für Experten, denn sie haben das notwendige Know-how. Mechaniker in der Werkstatt machen mittels Diagnosestecker den Fehler im System ausfindig. Schwierig wird es, wenn der Defekt am Steuergerät das Fahrzeug lahmlegt und Du den Pannenservice beziehungsweise Abschleppdienst rufen musst.

In der Werkstatt muss zunächst herausgefunden werden, welches Steuergerät ausgefallen ist. Im zweiten Schritt wird überprüft, um welche Art von Defekt es sich handelt und ob es ein Hardware- oder ein Softwareproblem ist. Erst dann können die Mechaniker entscheiden, ob es sich lohnt, das Steuergerät zu reparieren, oder ob doch ein vollständiger Austausch durchgeführt werden muss.

Reparatur und Kosten

Vor allem bei älteren Fahrzeugen kann es sich lohnen, das Steuergerät zu reparieren. Neue Steuergeräte sind ziemlich komplex und verarbeiten viele individuelle Fahrzeuginformationen. Hier kann eine Reparatur deutlich komplizierter werden, denn nicht immer ist das Steuergerät einfach zugänglich. Bei BMW gibt es zum Beispiel das sogenannte Fußraummodul, das unter dem Teppich des Beifahrersitzes montiert ist und viele Komfortfunktionen wie Fensterheber, Sitzverstellung, elektrische Spiegel oder Innenbeleuchtung regelt. Je nach Modell kann es deutlich über 1.000 Euro kosten. 

Eine exakte Kostenprognose für die Reparatur oder den Austausch des Geräts ist schwierig. Je nach Aufgabe und Komplexität können die Geräte rund 100 Euro, aber auch mehrere Tausend Euro kosten. Bei modernen Autos sind in vielen Steuergeräten auch individuelle Fahrzeugdaten gespeichert, zum Beispiel die Fahrgestellnummer oder die gefahrenen Kilometer. Diese Informationen müssen bei einem Tausch gegen ein gebrauchtes Teil neu codiert werden. Mit einem gebrauchten Gerät kannst Du zwar einiges an Geld sparen, allerdings musst Du Zeit investieren, bis das gewünschte Modul gefunden, programmiert und eingebaut ist. Das Fußraummodul für ältere BMW-Modelle wird bereits unter 100 Euro im Internet angeboten.

Darauf musst Du bei der Steuergerät-Reparatur achten

  • Welches Steuergerät ist defekt?
  • Welche Funktionen am Auto fallen aus?
  • Kannst Du trotz des Defekts weiterfahren?
  • Wie groß ist der Preisunterschied zwischen einem neuen und einem gebrauchten Gerät?
  • Kannst Du für die Zeit der Reparatur auf das Auto verzichten?
  • Gehört zur Reparatur auch die erforderliche Neuprogrammierung des Geräts?

Verwandte Artikel