Plug-in in Mercedes-Kompakten kaum teurer als Benziner

Mercedes A- und B-Klasse als Plug-in-Hybrid

Mercedes elektrifiziert A-Klasse und B-Klasse. Die Plug-in-Hybride sollen gut 70 Kilometer rein elektrisch fahren. Wir haben die Details zu A 250 e und B 250 e.

  • Heiko Dilk
  • 0
  • Veröffentlicht am 08/23/2019, 7:30 AM
  • Aktualisiert am 10/24/2019, 12:08 PM
Mercedes elektrifiziert die A- und B-Klasse
Quelle: Mercedes Mercedes elektrifiziert die A- und B-Klasse

Bei Mercedes fließt der Strom jetzt weiter unten. Bislang war die C-Klasse die kleinste Baureihe, die als Plug-in-Hybrid (PHEV) angeboten wurde. Jetzt folgt die Kompaktklasse. Mit dem Mercedes A 250 e und dem Mercedes B 250 e werden PHEVs bei Mercedes also ein gutes Stück erschwinglicher. Wobei: rund 37.000 Euro sind für ein Auto der Kompaktklasse eine Menge Geld.

Jedoch nicht bei Mercedes. Die Stuttgarter verlangen für den A 250 e kaum mehr als für den A 250 ohne elektrische Unterstützung. Knapp 18 Euro trennen die beiden Modelle, sowie sechs PS Systemleistung. Die elektrifizierte B-Klasse kostet sogar 1.270 Euro weniger als der B 250 ohne Strom. Dazu gibt es den A 250 e als Stufenheck-Limousine mit 220 Euro Vorteil im Vergleich zum 250er (37.300 Euro). Clever. Schließlich muss Mercedes die Plug-ins in nennenswerter Stückzahl verkaufen, um den CO2-Ausstoß der Flotte zu senken.

PHEV mit 32 Gramm CO2 pro Kilometer

Auf dem Papier funktioniert das. Die 250-e-Modelle stoßen zwischen 32 und 34 Gramm CO2 pro Kilometer aus, die Verbräuche bewegen sich zwischen 1,4 und 1,6 Litern auf 100 Kilometer. Die elektrische Reichweite beträgt im NEFZ mehr als 70 Kilometer. In der Praxis wird man jedoch froh sein dürfen, wenn man nah an die Normreichweite nach dem strengeren WLTP-Zyklus kommt. Hier schafft der A 250 e 60-68 Kilometer, die Limousine kommt auf 61-69 km und bei der B-Klasse ist nach 56-67 km der Akku leer.

Bei den Fahrleistungen fahren die Plug-in-Hybride wegen des höheren Gewichts knapp hinter den reinen Benzinern her. 6,6 Sekunden braucht der A 250 e für den Sprint von 0 auf 100 km/h, bei 235 km/h ist die Höchstgeschwindigkeit erreicht. Der A 250 braucht 6,2 Sekunden bis Tempo 100 und fährt 250 km/h schnell. Dabei verfügen die 250 e über ein Systemdrehmoment von 450 Newtonmetern und eine Leistung von 218 PS (160 kW).

Die elektrifizierte A-Klasse braucht 6,6 Sekunden für Tempo 100
Quelle: Mercedes Die elektrifizierte A-Klasse braucht 6,6 Sekunden für Tempo 100

Die technische Verbrenner-Basis bildet anders als bei den regulären 250ern nicht der 2,0 Liter große Vierzylinder-Benziner, sondern der 1,33 Liter kleine Benziner aus der Kooperation mit Renault. Er wird mit einem Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe kombiniert und leistet alleine 160 PS (118 kW). Das Drehmoment liegt bei 250 Newtonmetern. Der Elektromotor in der Getriebeglocke leistet 75 kW (102 PS) und übernimmt auch den Start des Benziners. Über einen Anlasser verfügen die kompakten Plug-in-Hybride nicht.

Der Akku speichert 15,6 kWh Energie und kann an der Steckdose geladen werden. Mit Wallbox beträgt die Ladeleistung 7,4 kW, um die Batterie von 10 auf 100 Prozent zu laden, braucht man eine Stunde und 45 Minuten. Schnelles Laden mit 24 kW und Gleichstrom ist ebenfalls möglich, hier dauert die Ladung von 10 bis 80 Prozent rund 25 Minuten. Serienmäßig schafft der Onboard-Lader jedoch nur 3,7 kW, für mehr verlangt Mercedes 357 Euro (7,4 kW) bzw. 952 Euro (24 kW).

20 Plug-in-Hybride bis Ende 2020

Um die rund 150 Kilo schwere Hochvoltbatterie mit Wasserkühlung möglichst Platz sparend unter der Rückbank unterbringen zu können, haben die Techniker die Auspuffanlage geändert. Der Endschalldämpfer sitz im Mitteltunnel, die Abgase werden zentral unter dem Fahrzeug abgeleitet. Dadurch konnte der Tank in den Bauraum der Hinterachse wandern. Mercedes verspricht, dass das Kofferraumvolumen kaum kleiner ausfällt als bei herkömmlich angetriebenen Modellen.

Die 150 Kilogramm schwere Batterie haben die Ingenieure unter der Rückbank platziert
Quelle: Mercedes Die 150 Kilogramm schwere Batterie haben die Ingenieure unter der Rückbank platziert

Um insbesondere die elektrische Reichweite zu optimieren, können die kleinen PHEV-Modelle Navigationsdaten berücksichtigen, Tempolimits und den Streckenverlauf. Wer rein elektrisch unterwegs sein will, kann neben den bekannten Fahrmodi Comfort, Eco und Sport noch „Electric“ wählen, dann wird der Verbrenner nur beim Kick-down zugeschaltet und man ist bis 140 km/h rein elektrisch unterwegs. Per Schaltwippen am Lenkrad wählt der Fahrer zudem die Stärke mit der beim Verzögern Strom zurück in den Akku gespeist wird. Im Modus „Battery Level“ wird der Ladestand des Akkus gehalten und steht dann für spätere rein elektrische Fahrt zur Verfügung.

Mercedes nimmt bereits Bestellungen für A 250 e, A 250 e Limousine und B 250 e entgegen. Die ersten Modelle sollen noch 2019 ausgeliefert werden. Damit sollen Ende des Jahres 10 Plug-in-Hybride im Angebot sein, 2020 sollen es 20 werden. Darunter dann das große SUV GLE mit einer angekündigten elektrischen Reichweite von etwa 100 Kilometern.

Mercedes A 250 e, Mercedes B 250 e: Technische Daten

ModellA 250 eA 250 e LimousineB 250 e
Ottomotor1,33-Liter-Vierzylinder-Turbo1,33-Liter-Vierzylinder-Turbo1,33-Liter-Vierzylinder-Turbo
Leistung160 PS (118 kW) b. 5.500 U/min160 PS (118 kW) b. 5.500 U/min160 PS (118 kW) b. 5.500 U/min
Drehmoment250 Nm b. 1.620 U/min250 Nm b. 1.620 U/min250 Nm b. 1.620 U/min
E-Motorpermanenterregter Synchron­motorpermanenterregter Synchron­motorpermanenterregter Synchron­motor
Leistung E-Motor75 kW (102 PS)75 kW (102 PS)75 kW (102 PS)
Drehmoment E-Motor300 Newtonmeter300 Newtonmeter300 Newtonmeter
Systemleistung160 kW/218 PS160 kW/218 PS160 kW/218 PS
Systemdrehmoment450 Nm450 Nm450 Nm
0-100 km/h6,6 s6,7 s6,8 s
Geschwindigkeit235 km/h240 km/h235 km/h
Elektr. Vmax140 km/h140 km/h140 km/h
Verbrauch1,5-1,4 l/100 km1,4 l/100 km1,6-1,4 l/100 km
CO2-Ausstoß34-33 g/km33-32 g/km36-32 g/km
Akku-Kapazität15,6 kWh15,6 kWh15,6 kWh
Stromverbrauch15,0-14,8 kWh14,8-14,7 kWh15,4-14,7 kWh
el. Reichweite NEFZ74-76 km75-77 km70-77 km
el. Reichweite WLTP60-68 km61-69 km56-67 km
Preis36.944 Euro37.300 Euro37.663 Euro



Der Mercedes A 250 e und B 250 e in Bildern

  • Zwischen 56-67 Kilometer fährt die B-Klasse reinelektrisch, bis der Akku leer ist
    Quelle: Mercedes Zwischen 56-67 Kilometer fährt die B-Klasse reinelektrisch, bis der Akku leer ist
  • Bis zum Jahr 2020 will Mercedes 20 Plug-In-Hybride im Angebot haben 
    Quelle: Mercedes Bis zum Jahr 2020 will Mercedes 20 Plug-In-Hybride im Angebot haben
  • Mercedes elektrifiziert die A- und B-Klasse
    Quelle: Mercedes Mercedes elektrifiziert die A- und B-Klasse
  • A- und B-Klasse kommen beide auf eine Systemleistung von 218 PS
    Quelle: Mercedes A- und B-Klasse kommen beide auf eine Systemleistung von 218 PS
  • Die elektrifizierte A-Klasse braucht 6,6 Sekunden für Tempo 100
    Quelle: Mercedes Die elektrifizierte A-Klasse braucht 6,6 Sekunden für Tempo 100
  • Mit der Wallbox (7,4 kW) ist der Akku in knapp zwei Stunden wieder voll
    Quelle: Mercedes Mit der Wallbox (7,4 kW) ist der Akku in knapp zwei Stunden wieder voll
  • Die 150 Kilogramm schwere Batterie haben die Ingenieure unter der Rückbank platziert
    Quelle: Mercedes Die 150 Kilogramm schwere Batterie haben die Ingenieure unter der Rückbank platziert