Honda Civic Type R Facelift (2020): Preise, Daten, Bilder, Marktstart

Wo ist die Theke geblieben, Honda?

Honda baut einen gelifteten Civic Type R ohne Flügel. Wohin mit den Fritten im Fahrerlager? Keine Sorge, optional bleibt das Heck wild. Alle Infos zum Facelift.

  • Sven Förster
  • 0
  • Veröffentlicht am 02/22/2020, 8:45 AM
Honda Civic Type R 2020
Quelle: Honda Spoiler statt Theke, pardon, Flügel: Mit dem Facelift erhalten Fans des Honda Civic Type R die Option auf eine dezentere Version des starken Japaners

Man kann den Honda Civic Type R in den Bestenlisten der Nürburgring-Nordschleife finden. Als derzeit zweitschnellsten Kompaktsportler hinter dem schärfsten Renault Mégane. Man kann den schnellsten Civic der aktuellen Generation auch schlicht prollig finden. Wegen eines Luftleitwerks, das sonst bestenfalls Hot Wheels an Spielzeugautos anbringt. Zwischen Faszination und Irritation lässt der Civic Type R wenig Raum. Bis jetzt: Zum Facelift der 2017 vorgestellten, aktuellen Generation bringt Honda im Frühjahr 2020 eine zurückhaltende Option ohne Riesen-Flügel. Und kurz darauf eine wilde Variante mit weniger Gewicht.

Aus der Namensgebung geht bedingt hervor, welchen der 320 PS starken Sportler man bekommt: Das Understatement-Modell heißt Civic Type R Sport Line. Der Civic Type R Limited ist eine Kriegserklärung an Renault. Die Zwischenwelt heißt Civic Type R GT und kommt der gewohnten Version des Civic-Top-Modells am nächsten.


Honda Civic Type R
Der Honda Civic Type R

2015 hielt der Turbonmotor in Hondas kompakten Sportler Einzug. 310 PS leistet Der Civic Type R seitdem.


Civic Type R GT (2020): Das ganz normale Facelift, irgendwie

Ein wild bespoilerter Civic mit neuen Scheinwerfern, größerem Lufteinlass an der Front und neuer Hutze in der Motorhaube: Beim Honda Civic Type R GT gibt es ab dem Frühjahr 2020 optisch genau das, was man von der ersten Modellpflege eines GTI-Konkurrenten erwartet. Es strömt mehr Luft zum adaptierten Kühler, was die Temperatur der Kühlmittel um 10 Grad senken soll. Jedenfalls auf der Rennstrecke, wo viele Civic Type R öfter mal fahren. Der 2,0-Liter-Vierzylinder-Benziner will für vollen Vorwärtsdrang weiterhin viel Drehzahl sehen. Zumindest für einen Turbomotor. Bei 6.500 U/min erbringt er die volle Leistung. Das maximale Drehmoment von 400 Newtonmetern liegt konstant zwischen 2.500 und 4.500 Umdrehungen an. Über ein manuelles Sechsgang-Getriebe mit serienmäßigem Sperrdifferenzial gelangt die Kraft an die Vorderachse.

Honda Civic Type R GT in der Frontansicht, stehend
Quelle: Honda Geschaltet wird über ein manuelles Sechsgang-Getriebe mit serienmäßigem Sperrdifferenzial

Fans der Baureihe erkennen hier den gewohnten Antrieb. Unterschiede ergeben sich am ehesten beim Anbremsen: Honda nutzt eine überarbeitete Bremsanlage mit geänderten Belägen. Die soll mit hoher thermischer Belastung besser zurechtkommen. Bremsgefühl und -leistung bleiben laut Hersteller konstanter als beim Vor-Facelift. Außerdem legt Honda viel Wert auf die Feinabstimmung der Lenkung. Mit steiferen Buchsen und neuen Kugelgelenken soll der Type R exakter fahren.



Civic Type R Sport Line (2020): Brett statt Riesen-Theke

Der Civic Type R Sport Line ist Hondas unauffälligster Sportler seit Jahren. Keine Sorge: Mit den ausgestellten Kotflügeln und Stangen sowie den drei mittig angeordneten Endrohren verwechselt trotzdem niemand den Type R mit dem braven Familien-Civic. Trotzdem ändern ein Zoll kleinere Felgen (19 statt 20 Zoll) und ein um Welten flacherer Heckspoiler Grundlegendes.

Antriebsstrang, Kühlung und Bremsen entsprechen jenen des Type R GT. Das Fahrwerk ebenfalls. In unlimitierten Facelift-Modellen des Civic Type R (FK8) arbeiten dieselben Adaptiv-Dämpfer wie im Vor-Facelift. Sie passen ihre Arbeitsweise nun schneller den Fahrbahnverhältnissen an. Hinten nutzt Honda versteifte Fahrwerks-Buchsen, damit seitliche Belastungen nicht zu viel an der voreingestellten leichten Vorspur (Toe-In) ändern.

Im Innenraum des Civic Type R Sport Line lässt Honda die gewohnten roten Farb-Akzente weg und tapeziert in schlichtem Schwarz. Alle Type-R-Versionen von brav bis wild haben die griffigen Rauleder-Flächen am Lenkradkranz und die historisch korrekte Tropfen-Form des Schaltknaufs. Als Reminiszenz an den Civic Type R Ep3 von Anfang der 2000er.


VW Golf 7 GTI-TCR
Der Golf VII GTI TCR

• Motor: 2,0-Liter-Turbobenziner
• Leistung: 290 PS
• 0-100: 5,6 s | Vmax: 250 km/h


Civic Type R Limited (2020): Hondas kompakter Rekordversuch

Zusätzlich bringt Honda 100 schwarz-gelbe Exemplare des Civic Type R nach Europa. Nicht zu Ehren des BVB, sondern als Kampfansage. Das Vor-Facelift gilt mit einer Zeit von 7:43,8 Minuten als schnellster Fronttriebler auf der Nürburgring-Nordschleife. Bis Renault kommt: Mitte 2019 unterbieten die Franzosen die Zeit mit einem Mégane R.S. Trophy-R um mehr als drei Sekunden. Das japanisch-französische Fernduell besteht seit Modellgenerationen. Beim Top-Renault limitieren die Franzosen neben den Stückzahlen die Sitzgelegenheiten, die Rückbank fehlt. Außerdem verändern sie vieles zwischen Armaturenbrett und Hinterachs-Aufhängung. Der für Sommer 2020 angekündigte Civic Type R Limited bleibt näher an der Großserie.

Honda Civic Type R limited in der Frontansicht, stehend
Quelle: Honda Im Honda Civic Type R limited sparen die Japaner Dämm-Material ein. Gewichtsersparnis: 47 Kilogramm

Honda lässt beim Limited Teile des Dämm-Materials weg, das spart insgesamt 47 Kilogramm. Wir rechnen also mit etwas mehr als 1.300 Kilogramm, die Japaner nennen vorerst kein Leergewicht. Dafür enthält die erste Pressemitteilung einen Seitenhieb: Dieser Kompakt-Sportler bleibe im Gegensatz zum Wettbewerb alltagstauglich, mit Rückbank. Ebenfalls erhalten bleiben die serienmäßigen Fahrassistenten. In den Federdomen stecken modifizierte Dämpfer, wie beim Renault. Ein möglicher Vorteil gegenüber dem Franzosen: Der Honda Civic Type R Limited steht auf Semislicks. Zugegeben, die Bridgestone Potenza S007 bieten dem Megane R.S. einen für einen Sommerreifen tollen Grip. Doch der Michelin Sport Cup 2 am Japaner dürfte überlegen sein, solange es warm und trocken ist.



Honda Civic Type R Facelift: Preise

Für den geschärften Limited nennt Honda noch keine Preise. Für die Rundenhatz im Serien-Type-R bekommen Hobby-Rennfahrer immerhin die gleiche Software: Für den ab 41.990 Euro Civic Type R GT und den ab 41.490 Euro teuren Civic Type R Sport Line bietet Honda eine umfangreiche Rundenzeiten-App. Der Vorteil gegenüber den zahlreichen Laptimern aus den Online-Stores: Hondas Variante greift auf die Vitaldaten des Fahrzeugs zu. Über eine Analyse-Funktion kann man am effizient-ruhigen Fahrstil feilen. Es reicht ja, wenn der (optionale) Heckflügel wild aussieht.

Honda Civic Type R Facelift (2020): Erste technische Daten

Modell Honda Civic Type R
Motor 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbobenziner
Getriebe manuelles Sechsgang-Getriebe mit mechanischem Sperrdifferenzial, Frontantrieb
Leistung 320 PS (235 kW) bei 6.500 U/min
Drehmoment 420 Nm bei 2.500-4.500 U/min
Beschleunigung 0-100 km/h 5,7 s
Geschwindigkeit 272 km/h
Verbrauch 7,7 l/100 km
CO2-Ausstoß 177 g/km
Radstand 2.699 mm
Kofferraum 414-1.209 l
Basispreis Honda Civic Type R „GT“ 41.990 Euro
Basispreis Honda Civic Type R „Sport Line“ 41.490 Euro
Marktstart unlimitierte Modelle Frühjahr 2020
Marktstart Honda Civic Type R „Limited“ Sommer 2020

Der Honda Civic Type R in Bildern

  • Honda Civic Type R in der Ansicht von vorne links, stehend
    Quelle: Honda Der Honda Civic Type R "Sport Line" startet ab 41.490 Euro
  • Honda Civic Type R GT in der Frontansicht, stehend
    Quelle: Honda Geschaltet wird über ein manuelles Sechsgang-Getriebe mit serienmäßigem Sperrdifferenzial
  • Honda Civic Type R limited in der Frontansicht, stehend
    Quelle: Honda Im Honda Civic Type R limited sparen die Japaner Dämm-Material ein. Gewichtsersparnis: 47 Kilogramm
  • Cockpit-Ansicht des Honda Civic Type R
    Quelle: Honda Den Innenraum hält Honda in schlichtem Schwarz. Die Rauleder-Flächen am Lenkradkranz kommen in allen Versionen des Type R zum Einsatz
  • Blick in den Innenraum des Honda Civic Type R
    Quelle: Honda Der tropfenförmige Schaltknauf erinnert an den Type R Ep3 von Anfang der 2000er Jahre
  • Honda Civic Type R
    Quelle: Honda Unter der Motorhaube des Honda Civic Type R arbeitet ein 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbobenziner mit 320 PS