Beste Zeit, bester Ort und weitere Tipps

Günstig Tanken: Wie funktioniert das am besten?

Rauf, runter, steil und ständig. Preisschwankungen für Kraftstoff gleichen einer Achterbahnfahrt. Lies hier, wie Du ein Tief erwischt und was noch wichtig ist.

    0
  • Veröffentlicht am 01/10/2020, 10:02 PM
Auf einem Tankstellendach steht der Schriftzug "Günstig Tanken".
Quelle: dpa / Picture Alliance Wer günstig tanken möchte, kann freie Tankstellen ansteuern, die meist ein oder ein paar cent je Liter Kraftstoff günstiger sind als Markentankstellen

Vergiss Ostern. Und Pfingsten gleich mit. Dass Spritpreise vor solchen Feiertagen besonders hoch sind, ist ein Märchen. Das Bundeskartellamt hat weder 2017 noch 2018 Besonderheiten bei der Preisgestaltung direkt vor den Ferien festgestellt. Dafür gibt es andere Regelmäßigkeiten, die preisbewusste Autofahrer kennen sollten.

Worauf sollte beim günstigen Tanken geachtet werden?

Die massiven Schwankungen der Preise haben unterschiedliche Gründe. Einer davon ist der Konkurrenzdruck der einzelnen Anbieter untereinander. Zudem hängt der Preis für Kraftstoff auch vom Rohölpreis ab. Auch der Euro-Kurs hat Auswirkungen, genauso wie die Weltkonjunktur. Nach Angaben des Bundeskartellamtes sind Preisschwankungen von 20 Cent pro Liter und Tag möglich – innerhalb einer Stadt. An ein und derselben Tankstelle können die Preise im Laufe eines Tages um 10 Cent variieren.



Die Uhrzeit

Der ADAC hat im Mai 2019 die Entwicklung der Benzinpreise und Dieselpreise im Verlaufe eines Tages beobachtet. Das Resultat lautet: Am günstigsten kannst Du am späten Abend tanken. Egal ob Benzin, Diesel oder Autogas. Am teuersten ist Kraftstoff am frühen Morgen, wenn viele zur Arbeit fahren. Im Laufe des Tages gibt es mehrere Spitzen, etwa zur Mittagszeit. Zwischen 19 und 22 Uhr sind die Preise laut Bundeskartellamt am niedrigsten. Der ADAC gibt 20 bis 21:30 Uhr als beste Zeit zum Tanken an. Danach wird Sprit wieder teurer. Das liegt daran, dass nachts die Konkurrenz schläft und die Tankstellen ohnehin von einer dringenden Angelegenheit ausgehen können.

Ein Mann zieht eine Zapfpistole aus einer Tanksäule. Seine Hand ist in Nahaufnahme zu sehen.
Quelle: dpa / Picture Alliance Wer günstig tanken will, kommt um Online-Preisvergleiche und Umwege zur günstigsten Tankstelle nicht herum

Der Ort

Autobahn-Tankstellen sind mit Abstand am teuersten. Laut dem Bundeskartellamt kostet ein Liter Benzin an einer Autobahn-Tankstelle im Schnitt 15 Cent mehr pro Liter. Bereits nahegelegene Autohöfe sind deutlich billiger. Weite Umwege lohnen sich aufgrund des Spritverbrauchs generell nicht. Doch mit ein wenig Planung kann auch bei einer längeren Autobahnfahrt auf das teure Tanken an der Raststätte verzichtet werden. Bei Auslandsreisen lohnt es sich vor allem in Luxemburg, Polen, Tschechien und Österreich, nach Tankstellen Ausschau zu halten und dort bis zum Anschlag vollzutanken.

Ob Ostdeutschland, Westdeutschland, Süden oder Norden spielt bei den Preisen hingegen keine Rolle. Das gilt auch für den Vergleich von Stadt und Land. Wichtig ist nur, neben den Autobahnraststätten auch andere Tankstellen an vielbefahrenen Hauptstraßen zu meiden oder sich zumindest deren Preise genau anzuschauen.


Ein Citroen C3 steht vor einer Wand mit Graffiti.
Sparsame Benziner

Mit diesen Autos sparst Du an der Tankstelle, denn sie verbrauchen maximal 5 Liter Benzin pro 100 km


Welcher Tag?

Ob Sonntag oder Montag spielt für das Tanken keine Rolle. Die Preiskurven steigen und fallen täglich, ganz gleich welcher Wochentag ist. 

Welcher Tankstellen-Anbieter?

Hier gilt: Vermeide teure Markentankstellen wie Shell oder Aral. Andere Tankstellen wie Jet oder gar Freie Tankstellen sind meist wenige Cent pro Liter günstiger. Und diese Differenz bleibt auch bei Schwankungen bestehen. Billige Tankstellen sind demnach immer günstiger als teure. Morgens wie abends.



Günstig Tanken mit einer App

Der Preistanz an Tankstellen ist einmalig. Genauso einmalig ist die Echtzeit-Überwachung durch die sogenannte Markttransparenzstelle. Sie gibt die Preisinfos zwar nicht direkt an den Verbraucher weiter, aber an andere Stellen. Aus diesem Grund gibt es zahlreiche Apps, mit denen Du die günstigste Tankstelle in Deiner Nähe finden kannst. Alternativ kannst Du auch im Internet schauen, wo Du als nächstes tanken solltest.

An einer nächtlich beleuchteten Tankstellen sind die Literpreise jeder Kraftstoffsorte an einer Preistafel aufgeführt.
Quelle: dpa / Picture Alliance Nach Angaben des Bundeskartellamtes sind Preisschwankungen von 20 Cent pro Liter und Tag möglich – innerhalb einer Stadt

Vom Bundeskartellamt zugelassen Apps (Auswahl)

NameInternetseiteApp
ADACwww.adac.de/tankeniOS / Android
Clever-Tankenwww.clever-tanken.deiOS / Android / Windows
Mehr-Tankenwww.mehr-tanken.deiOS / Android
Spritpreismonitorwww.spritpreismonitor.deiOS / Android
Benzinpreis aktuellwww.benzinpreis-aktuell.de-
ACE Autoclubwww.ace.de/autoclub/ace-app/iOS / Android
Kraftstoffbilligerwww.kraftstoffbilliger.deiOS / Android / Windows


Ein blauer Ford Fiesta steht am Straßenrand.
Günstige Kleinwagen

• perfekt für die Großstadt
• flink und wendig
• sparsam und günstig