Wer bietet Dir den größten Gegenwert fürs Geld?

Die besten Autos: Preis-Leistungs-Favoriten

Das Verhältnis von Preis und Leistung ist beim Auto entscheidend. Hier erfährst Du, was ein Auto mit gutem Preis-Leistungsverhältnis ausmacht.

  • Thomas Geiger
  • Veröffentlicht am 27.01.2022, 11:30
  • Aktualisiert am 10.02.2022, 10:49
Bild-Composing aus sieben verschiedene PKWs
Quelle: Hersteller / Montage: Julia FellDesign, Komfort, Platz, Verbrauch und Unterhaltskosten sind nur ein paar der Faktoren, die das Preis-Leistungsverhältnis eines Autos beeinflussen

Welches sind die besten Autos nach Preis und Leistung?

Welches Auto hat das beste Preis-Leistungsverhältnis? Egal ob Du einen Neu- oder Gebrauchtwagen suchst – diese Frage beschäftigt alle Autokäufer. Doch so offensichtlich sie auch sein mag, so schwer lässt sie sich beantworten. Erst recht nicht pauschal. Denn ein Auto mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis muss nicht zwingend das günstigste sein. Und auch das Segment ist nicht vorbestimmt für solche Autos. Preis und Leistung stehen längst nicht nur bei Kleinwagen in einem guten Verhältnis. Sondern Autos mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis gibt es in allen Klassen – selbst unter den Sportwagen oder den Luxuslimousinen.

Welches Auto nach Preis und Leistung für Dich das beste ist, hängt vor allem von Deinen persönlichen Bedürfnissen und Vorlieben ab. Platzangebot, Geschwindigkeit, Fahrspaß, Design, Komfort- und Sicherheitsausstattung, Verbrauch oder doch nur die Kosten: Jeder gewichtet diese Faktoren anders, so dass auch das beste Auto nach Preis und Leistung für jeden ein anderes ist. Aber keine Sorge, so kompliziert, wie es klingt ist es gar nicht. Denn hier erfährst Du, welches Auto für Dich das beste Preis-Leistungsverhältnis bietet

Suchst Du einfach nur ein Auto mit guten Gesamteigenschaften für wenig Geld, dann geben Dir vor allem Datenbanken etwa beim ADAC, die vergleichenden Artikel in den Fachzeitschriften oder die Tests im Magazin von mobile.de Orientierung. Wenn Du Dich dort ein wenig einliest, merkst Du schnell, ob Preis und Leistung beim Auto Deiner Wahl stimmen. Und auch wenn die Auswahl für das Auto mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis auf ganz konkreten Daten wie dem Platzangebot, dem Kofferraumvolumen oder tatsächlich der (Motor)Leistung fußen soll, wirst Du auf mobile.de fündig.

Das beste Auto nach Preis und Leistung? Darauf kommt es an

  • Günstiger Preis im Wettbewerbsumfeld
  • Platzangebot für Passagiere und Gepäck
  • Innenraum-Variabilität
  • Einfache Bedienung
  • Sparsamer Antrieb
  • Fahrspaß und -komfort

Softe Faktoren statt harter Fakten

Ob bei dem von Dir favorisierten Auto Preis und Leistung stimmen, entscheiden nicht allein die harten Fakten. Sondern wenn Du nach dem Auto mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis suchst, kommen auch ein paar softe Faktoren zum Tragen. Wie sind Qualität und Verarbeitung, welche Materialien kommen zum Einsatz und wie steht es um die Zuverlässigkeit? All das entscheidet bei der Suche nach dem Auto mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis mit. Aufschluss darüber geben neben den Mängelstatistiken von TÜV & Co auch die Garantieversprechen. Denn je länger der Hersteller für Mängel einsteht, desto weniger Sorgen musst Du Dir machen.

Was beim Auto für Preis und Leistung noch wichtig ist?

  • Hochwertige Materialien
  • Gute Verarbeitung
  • Hohe Zuverlässigkeit
  • Lange Garantie oder Gewährleistung

Wenn’s ums Geld geht, genau hinschauen 

Bei der Suche nach dem Auto mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis darfst Du nicht nur auf den Kaufpreis schauen, sondern musst die Folgekosten ebenfalls berücksichtigen. Auch der Verbrauch, die Steuer und die Versicherung bestimmen beim Auto das Preis-Leistungsverhältnis mit. Genau wie die Ausgaben für Wartung und Reparatur. Zwar sind all diese Daten nicht ganz so publik, doch ein Blick auf den Spritmonitor oder ein den Autokosten-Rechner der ADAC geben Dir gutes Gefühl dafür, ob bei dem von Dir favorisierten Auto Preis und Leistung auch langfristig stimmen.

Hier muss das beste Auto nach Preis und Leistung punkten

  • Verbrauch
  • Steuer
  • Versicherung
  • Wartung
  • Reparaturen

Dacia Sandero: Der billigste Neuwagen im Land

Als bestes Auto bei Preis und Leistung wird häufig der Dacia Sandero genannt. Aus gutem Grund. Schließlich ist der rumänische Ableger des Renault Clio mit einem Listenpreis von 8.890 Euro der billigste Neuwagen im Land – und bietet für sein Format überraschend viel Platz. Obwohl Dacia seine Autos vor allem über den Preis verkauft, gibt’s für den Sandero spätestens seit dem Generationswechsel von 2020 außerdem reichlich Sicherheits- und Komfortausstattung bis hin zum modernen Infotainment-System.

Außerdem verbessert Dacia bei diesem Auto das Preis-Leistungsverhältnis durch einen attraktiven Antrieb: Statt mit Benzin können Preisfüchse den Dreizylinder des Sandero auch mit Flüssiggas fahren und so an der Kraftstoffsteuer sparen. Der Diesel dagegen wurde beim Generationswechsel gestrichen. Dafür allerdings gibt’s kaum Rabatte und Neuwagen starten auch auf mobile.de erst bei 9.360 Euro. Preis und Leistung bei diesem Auto sind gebraucht noch besser. Da findest Du den Dacia auf mobile.de ab etwa 7.500 Euro.

Ein blauer Dacia Sandero steht auf einem Parkplatz am Waldrand
Der Dacia Sandero

Der Dacia Sandero lockt mit seinem besonders niedrigen Listenpreis.


 

Opel Corsa-e: Stromer für Sparer

Neue und nachhaltige Mobilität muss kein Luxus sein. Sondern mit dem Corsa-e fährt Opel ganz vor in die Phalanx der vernünftigen Modelle. Denn mit einer alltagstauglichen Reichweite von 337 Kilometern aus einem 50 kWh großen Akku, einem gemäßigten Grundpreis von 30.000 Euro, einem soliden Platzangebot und einem attraktiven Design ist der im Frühjahr 2020 vorgestellte Corsa unter den Stromern eines der Autos mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis.

Als Gebrauchtwagen ist der elektrische Opel Corsa so kurz nach der Markteinführung noch selten und mit knapp 21.000 Euro entsprechend teuer, und bei Elektroautos gibt es auch auf Neuwagen aktuell wenig Rabatt. Am Listenpreis von 29.900 Euro ist deshalb kaum zu rütteln. Doch dafür verbessert der Staat mit seiner großzügigen E-Prämie bei diesen Autos das Preis-Leistungsverhältnis nachhaltig. Und wer den Corsa-e als Dienstwagen fährt, spart auch noch bei der Steuer. Auch das ist ein Grund dafür, dass bei diesem Auto Preis und Leistung in einem besseren Verhältnis stehen als bei manchem Kleinwagen mit Verbrenner.

Ein roter Opel e-Corsa steht auf einem Parkplatz am Waldrand
Der Opel Corsa-e

Der elektrische Opel Corsa ist an sich zwar kein Schnäppchen, doch die E-Prämie verbessert sein Preis-Leistungs-Verhältnis deutlich.


 

Hyundai i30: Es ist nicht alles Golf was glänzt

Über Jahrzehnte war der VW Golf der König der Kompakten. Doch mittlerweile sägt alle Welt an seinem Thron – und niemand hat dabei mehr Anerkennung gesammelt als Hyundai mit dem i30. Denn der Koreaner für die Kompaktklasse punktet mit solidem Design, sparsamen und modernen Motoren und einer üppigen Ausstattung. Was bei diesem Auto das Preis-Leistungsverhältnis noch positiv beeinflusst, das ist die lange Garantie: Fünf Jahre stehen die Koreaner für ihre Fehler ein.

All diese guten Eigenschaften konnten aber den Preisverfall des i30 kaum stoppen, und auch nicht die Abwanderung zum SUV. Laut offizieller Liste mindestens 18.990 Euro teuer, findest Du den i30 als Neuwagen auf mobile.de schon ab gut 14.000 Euro. Das ist kaum mehr als für den kleinen Bruder i20 und ein weiterer Beweis für das gute Preis-Leistungsverhältnis dieses Autos. Noch besser wird die Relation bei einem guten Gebrauchten, der bereits ab 7.000 Euro zu haben ist.

Ein schwarzer Hyundai i30 steht auf einem Parkplatz
Der Hyundai i30

Der Hyundai i30 macht dem VW Golf Konkurrenz – dank seines Designs, seiner Sparsamkeit und seiner besonders langen Garantie.


 

Fiat Tipo: Der kompakte Kombi für Knauser

Viel Platz für wenig Geld: In der Kompaktklasse bietet kaum ein Auto ein besseres Preis-Leistungsverhältnis als der Fiat Tipo. Der 4,37 Meter lange Italiener hat immerhin 550 Liter Kofferraum und kommt damit zum Beispiel nahe an den VW Golf Variant, ist aber deutlich günstiger. Der Listenpreis startet bei 21.490 Euro und mit Rabatt bieten Händler den Tipo Kombi als Neuwagen etwa auf mobile.de bereits ab 15.000 Euro an. Gute Gebrauchte gibt es für 7.000 Euro aufwärts.

Eingeführt wurde der Tipo in der aktuellen Generation im Jahr 2015. Aber im Sommer 2021 haben ihn die Italiener noch einmal überarbeitet und das Preis-Leistungsverhältnis des Autos mit neuer Ausstattung und mehr Technik noch einmal verbessert. LED-Scheinwerfer zum Beispiel gehören seitdem zur Serienausstattung, genau wie der Aufmerksamkeitsassistent oder die Verkehrszeichenerkennung. Außerdem wurden der 100 PS starke Benziner und die Diesel mit 95 bis 130 PS optimiert.

Ein schwarzer Fiat Tipo Kombi steht auf einem Parkplatz am Waldrand
Der Fiat Tipo

Auf der Suche nach einem geräumigen Kombi zum fairen Preis? Den 4,37 Meter langen Fiat Tipo gibt's als Gebrauchten schon ab 7.000 Euro.


 

Skoda Superb: Große Klasse, kleiner Preis

Auf die Frage „Welches Auto hat das beste Preis-Leistungsverhältnis“ gab es über viele Jahre nur eine Antwort: Der Skoda Superb. Denn das Flaggschiff der Tschechen lag bei Platz und Komfort beinahe auf dem Niveau eines Audi 6 oder einer Mercedes E-Klasse, war aber billiger als ein VW Passat. Ambiente und Ausstattung sind immer noch führend und vor allem die Hinterbänkler fahren im Superb besser als in jedem anderen in dieser Klasse. Doch ist der Skoda über die Jahre teurer geworden und das Preis-Leistungsverhältnis des Autos ist nicht mehr ganz so gut.

Angeboten als Limousine und Kombi, mit Benzinern von 150 bis 280 PS und Dieseln zwischen 150 und 200 PS sowie als Plug-In-Hybrid beginnt der Listenpreis für den Superb bei 30.790 Euro. Allerdings findest Du auf mobile.de auch schon Neuwagen ab 23.250 Euro. Wenn Du nach einem Gebrauchten schaust, wirst Du ab etwa 9.000 Euro fündig. Dann kommt der Skoda Superb der Auszeichnung „Bestes Auto bei Preis und Leistung“ schon wieder ein gutes Stück näher.

Ein schwarzer Skoda Superb steht auf einem Parkplatz
Der Skoda Superb

Der Skoda Superb ist fast so geräumig wie ein Audi 6 – aber deutlich günstiger. Neuwagen gibt es ab 23.250, Gebrauchte ab 9.000 Euro.


Peugeot Traveller: Der billigere Bulli

Der VW Bulli gilt vielen Familienvätern als Traumwagen, ist aber ein teures Vergnügen. Wer viel Platz und Variabilität braucht und sich gerne als Busfahrer fühlt, findet in dieser Klasse eine Reihe von Autos, bei denen Preis und Leistung in einem deutlich besseren Verhältnis stehen. Das gilt insbesondere für die Konkurrenz aus dem Stellantis-Konzern. Denn die baugleichen Kleinbusse Opel Zafira Life, Citroen Space Tourer und Peugeot Traveller bieten nicht nur den größeren Innenraum und sind deutlich günstiger. Sondern es gibt neben Benzinern und Dieseln auch eine Antriebsoption, bei der VW passen muss: Anders als der Bulli fährt dieses Trio auch elektrisch.

Preislich liegen die Drillinge eng beieinander. Doch ist bei baugleichen Autos der Verhandlungsspielraum beim Händler besonders groß und Du kannst das Preis-Leistungsverhältnis des Autos mit etwas Geschick weiter optimieren. Den laut Liste mindestens 45.900 Euro teuren Peugeot Traveller zum Beispiel findest Du neu auf mobile.de deshalb schon ab 32.000 Euro. Bei einem gebrauchten Auto stehen Preis und Leistung natürlich in einem noch besseren Verhältnis. Schließlich gibt es die schon für unter 20.000 Euro.

Ein dunkelgrauer Peugeot Traveller steht vor einem Gebäude auf einem Parkplatz
Der Peugeot Traveller

Alternative zum VW Bulli: Der Peugeot Traveller bietet den Platz und das Fahrgefühl des Klassikers zum deutlich niedrigeren Preis.


 

Ford Mustang: Das Sportauto mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis

Ein Sportwagen unter den besten Autos nach Preis und Leistung? Ja, das geht! Denn nach dem Motto „More Bang For The Bugs“ war der Ford Mustang schon zum Beginn seiner Karriere als erschwingliches Spaßauto ausgelegt und hat sich diese Rolle über ein halbes Jahrhundert bewahrt – nicht umsonst ist er auch aktuell der meistverkaufte Sportwagen der Welt und kommt auf Absatzzahlen, von denen man bei Porsche nur träumen kann. Von Lamborghini oder Ferrari ganz zu schweigen.

Natürlich musst Du für einen Mustang trotzdem tiefer in die Tasche greifen als für einen Skoda Fabia oder einen Dacia Sandero. Aber unter den Sportwagen hat er Schnäppchen-Status: Denn mit einem Listenpreis von 49.300 Euro ist sein 449 PS starker Fünfliter-Motor der Abstand der billigste Achtzylinder am Markt, mit ein bisschen Geschick findest Du Neuwagen auch schon unter 45.000 Euro und gebraucht beginnen die Preise auf mobile.de unter 20.000 Euro. Wenn du beim Auto das Preis-Leistungsverhältnis also wörtlich nimmst, gibt’s deshalb kaum ein besseres Modell als den Mustang.

Ein orangefarbener Ford Mustang steht in einer Lagerhalle
Der Ford Mustang

Der Sportlichste unter den Preis-Leistungs-Siegern: Wer vom Porsche träumt, findet im Ford Mustang eine bezahlbare Alternative.


7 Autos mit bestem Preis-Leistungsverhältnis

  • Ein blauer Dacia Sandero parkt vor einem Haus mit heller Fassade
    Quelle: DaciaDer Dacia Sandero ist der günstigste Neuwagen auf dem deutschen Automarkt
  • Ein orange-roter Opel Corsa-e fährt eine Straße entlang
    Quelle: OpelDank der staatlichen E-Prämie punktet der Corsa-e mit attraktivem Preis-Leistungsverhältnis
  • Ein roter Hyundai i30 fährt eine Landstraße entlang
    Quelle: HyundaiDer i30 von Hyundai ist als Gebrauchter schon ab gut 14.000 Euro zu haben
  • Ein schwarzer Fiat Tipo Kombi fährt eine Landstraße entlang
    Quelle: FiatDie 2021 überarbeitete Version des Fiat Tipo kommt mit verbesserter Technik wie Aufmerksamkeitsassistent und LED-Scheinwerfern
  • Ein dunkelgrüner Skoda Superb fährt auf einer Landstraße
    Quelle: SkodaTschechisches Platzwunder: der Superb von Skoda
  • Ein roter Peugeot Traveller fährt eine Landstraße entlang
    Quelle: PeugeotDer Traveller von Peugeot ist nicht nur deutlich preiswerter als ein Bulli, sondern auch als Stromer erhältlich
  • Ein orangefarbener Ford Mustang fährt auf einer Straße durch eine bergige Landschaft
    Quelle: Ford449 PS für Sparsame: Der Ford Mustang ist der meistverkaufte Sportwagen der Welt