Stand Oktober 2023

Datenschutzerklärung DNA

Inhaltsverzeichnis

  1. Einleitung
  2. Zweck der Datenverarbeitung
  3. Art der verarbeiteten Daten
    3.1. Gekürzte IP-Adresse
    3.2. Geolokalisation
    3.3. Weitere Daten aus dem Webseitenaufruf
    3.4. Nutzer-ID
  4. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
  5. Betroffenenrechte
  6. Datenauswertung
  7. Speicherdauer/Löschung

1. Einleitung

Die MMC legt bei ihrer Arbeit großen Wert auf die Einhaltung der in Deutschland geltenden Datenschutzbestimmungen. Zu keinem Zeitpunkt ist die Identifizierung eines Nutzers beabsichtigt. Es sind daher technisch-organisatorische Maßnahmen getroffen worden, um automatisch anfallende Daten mit möglichem Personenbezug sofort wieder zu anonymisieren. Aufgrund der frühzeitigen Anonymisierung der Daten ist von der technischen Messung bis hin zur fertigen Studie die Anonymität der User sichergestellt. Das Ziel der digitalen Nutzungsanalyse ist der Ermittlung der Nutzung von Internet-Medien. Die aus den Analysedaten erstellten Studien enthalten lediglich statistische Daten.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Die Datenerhebung dient der unabhängigen Erhebung von Reichweiten und Strukturdaten von Webseiten und Apps zur Reichweitenanalyse. Die Daten werden benötigt, um verlässlich und sinnvoll Online-Marketingmaßnahmen zu planen.

3. Art der verarbeiteten Daten

Folgende Daten und Informationen werden im Rahmen der digitalen Nutzungsanalyse erfasst:

  • Prebid-Kontakt (bestehend aus Angebotskennung und auf die Stunde gerundeter Timestamp des Aufrufs)
  • Prebid Auktions-ID
  • Angebotskennung (u.a. Domain, Kennung)
  • Seiten/App-Informationen (u.a. URL, Referrer)
  • IAB Audience Taxonomy
  • IAB Content Taxonomy
  • Ladezeiten
  • Consent-Informationen (u.a. TC-String)
  • Gerät-Informationen (User Agent, Device Type, Geo-Informationen, Screen Size)
  • Nutzer-IDs (u.a. Prebid-Shared ID, netID, ID5)
  • Timestamp des Aufrufs
  • Gekürzte IP-Adresse

Im Folgenden erhalten Sie weitere Informationen zu den verarbeiteten Daten. Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass die aus der Messung resultierenden Studien ausschließlich statistische Daten ausweisen, sodass zu keiner Zeit persönliche Daten der Nutzer wie Name, Geburtsdatum, Telefonnummer oder Anschrift erhoben werden.

3.1 Gekürzte IP-Adresse

Jeder Computer benötigt zur Datenübertragung im Internet eine eindeutige Adresse. Im Internet setzt sich diese Adresse aus einer Ziffernfolge zusammen und wird IP-Adresse genannt. Aufgrund der Funktionsweise des Internets ist die kurzzeitige Speicherung der IP-Adresse des aufrufenden Systems in dem Verarbeitungssystem nicht zu unterbinden. Um den Personenbezug der IP Adresse von vornherein auszuschließen, anonymisiert das System die IP-Adresse unverzüglich durch Kürzung um den letzten Zahlenblock.

3.2 Geolokalisation

Eine sogenannte Geolokalisierung, also die Zuordnung eines Webseitenaufrufs zum Ort des Aufrufs, erfolgt ausschließlich auf der Grundlage der anonymisierten IP-Adresse und nur bis zur geografischen Ebene der Bundesländer. Aus den so gewonnenen geografischen Informationen kann in keinem Fall ein Rückschluss auf den konkreten Wohnort eines Nutzers gezogen werden.

3.3 Weitere Daten aus dem Webseitenaufruf

Die Webseitenbetreiber klassifizieren die Inhalte ihrer Webseiten in ein Kategoriensystem ein. Die Information über die jeweilige Kategorie wird mit dem eingebundenen Code auf der Webseite übertragen. Neben der Kategorie des aufgerufenen Inhalts werden der Zeitpunkt des Aufrufs und die Domain der aufgerufenen Webseite gespeichert.

3.4 Nutzer-ID

Im Rahmen der Messung werden Sie im Rahmen des Consent Managements um Ihre Einwilligung ersucht. Sofern Sie an einem Identity Management Programm teilnehmen, besteht die Möglichkeit, dass wir Ihre Daten auf der Basis der bei dem Identity-Manager gegebenen Nutzungseinwilligung, auf der Basis der vom Manager übergebenen Nutzer-ID verarbeiten. Damit das Einwilligungsmanagement für Sie und die teilnehmenden Partner funktioniert und die Partner auf Basis Ihrer erteilten Einwilligungen handeln können, wird auf Ihrem Endgerät ein Identifier hinterlegt. Teilnehmenden Partnern wird so ermöglicht, Sie auf Ihren Diensten wiederzuerkennen und darauf basierend weitere Verarbeitungen auf der Grundlage Ihrer Einwilligung durchzuführen. Im Fall einer so übergebenen Nutzer-ID werden Daten webseitenübergreifend erfasst.

4. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist die gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DS-GVO die Einwilligung des Nutzers. Einwilligungen werden per TCF-String an den Vendor mit der Vendornummer 1122 übergeben.

Neben dieser Einwilligung kann eine Einwilligung bei dem oben beschriebenen Identity-Manager vorliegen, die uns ebenfalls über den TCF-String des Anbieters übergeben wird. Sie können die Einwilligung jederzeit widerrufen.

5. Betroffenenrechte

Betroffenen Personen stehen die Rechte des dritten Kapitels der DS-GVO gegenüber den Verantwortlichen zu, darunter

  • Das Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO)
  • Das Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO)
  • Das Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) (Art. 17 DS-GVO)
  • Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO)
  • Das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO)
  • Das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (Art. 21 DS-GVO)

Detaillierte Informationen zu Ihren Betroffenenrechten finden Sie unter https://www.webkommentar.com/
Zur Geltendmachung Ihrer Betroffenenrechte können sich die betroffenen Personen jederzeit an folgende E-Mail-Adresse wenden:
datenschutz@agma-mmc.de

6. Datenauswertung

Ziel der Datenauswertung ist die statistische Darstellung des gesamten Surf-Verhaltens über alle teilnehmenden Webseiten. Zu keinem Zeitpunkt werden Daten zu einem einzelnen Nutzer ausgewertet. Die statistischen Ergebnisse der Auswertung stellen immer nur einen Zwischenschritt zur Bildung einer Gesamtstatistik dar. Die Auswertung der Ergebnisse erfolgt in Zyklen. Zu einem festen Termin werden alle vorhandenen Daten ausgewertet und die Ergebnisstatistiken werden erstellt. Einziges Ziel des Messsystems ist die statistische Ermittlung der Internet-Nutzung nach einem festen Zeitabschnitt, um dem Markt eine Größe für die Reichweite (Anzahl der Nutzer) einzelner Webseiten zu bieten.

7. Speicherdauer/Löschung

Daten über Nutzungsvorgänge werden spätestens nach sieben Monaten endgültig gelöscht.