Neuvorstellung des Mercedes GLB (2019)

Der Mercedes GLB ist ein Kompakt-SUV mit Mittelklasse-Maßen

Der Mercedes GLB ergänzt Daimlers Angebot an SUVs um ein Modell in der Kompaktklasse. Er wird modern wie die A-Klasse und bietet bis zu sieben Personen Platz.

  • Heiko Dilk
  • 0
  • Veröffentlicht am 08/30/2019, 2:52 PM
Mit dem GLB erweitert Mercedes sein Angebot an Kompakt-SUVs um einen Siebensitzer
Quelle: Daimler Mit dem GLB erweitert Mercedes sein Angebot an Kompakt-SUVs um einen Siebensitzer

Für ein SUV mehr ist immer Platz. Das sagt jedenfalls der Markt. Gerade in den unteren Klassen ist die Nachfrage nach Geländewagen für die Stadt ungebrochen. Und die Hersteller lassen sich immer neue Nischen in der Nische einfallen. Beispiel: Mercedes GLB. Wer die Namensgebung bei Daimler kennt, weiß: Der GLB siedelt als SUV in der Kompaktklasse. Wo der GLA die hochbeinige A-Klasse ist, lehnt der GLB sich an die B-Klasse an. An einen Van also. Zumindest in einer Hinsicht ist der GLB sogar mehr Van als die B-Klasse: Mercedes bringt bis zu sieben Sitzplätze in dem SUV unter.

Mercedes GLB 2019: Ein SUV wie ein Van

Das geht nicht ohne äußere Größe. Mit einer Länge von gut 4,63 Metern überragt der GLB die B-Klasse um mehr als 20 Zentimeter. Dazu ist sie fast zehn Zentimeter höher. Den Radstand verlängert Mercedes ebenfalls um zehn Zentimeter auf 2,83 Meter. So entsteht Platz für zwei zusätzliche Sitzplätze in einer dritten Reihe.

Ein vollwertiger Kleinbus wird der GLB trotzdem nicht, die dritte Reihe ist nur für Personen bis maximal 1,68 Meter Größe zugelassen. Für ein knappes halbes C-Jugend-Fußballteam reicht das, ob der Teenie noch Platz findet, hängt vom letzten Wachstumsschub ab. Werden sie nicht gebraucht, versinken die beiden Sitze bündig im Ladeboden.

Viel Platz gibt es in der dritten Sitzreihe nicht, sie ist zugelassen für Personen bis 1,68 Meter
Quelle: Daimler Viel Platz gibt es in der dritten Sitzreihe nicht, sie ist zugelassen für Personen bis 1,68 Meter

Die dritte Sitzreihe gibt es optional. Wer darauf verzichten kann, bekommt einen Laderaum, auf den viele Fahrer von Mittelklasse-Kombis mit Neid reagieren. 560 Liter passen bis zur Fensterkante hinter die zweite Reihe. Die rutscht auf Wunsch um 14 Zentimeter vor und zurück, die Lehnen lassen sich in mehreren Stufen in der Neigung variieren. Oder komplett umlegen. Dann passen 1.755 Liter ins Heck. Darauf reagieren sogar Fahrer eines 5er-BMW Touring oder eines Audi A6 Avant neidisch.

GLB-Innenraum: Zwischen A und B

Im Innenraum erinnert das kompakte SUV mit den Mittelklasse-Maßen stark an A- und B-Klasse - logisch, alle basieren auf demselben Baukasten. Doch genau wie die B-Klasse sich etwas von der A-Klasse abhebt, findet der GLB ein paar eigene Design-Lösungen. Vor allem die Zierspange in Alu-Optik (laut Daimler ein “offroadartiges Rohrelement”) unterscheidet das SUV von Van und Kompakt-Limo.

Wirklich robust wirkt der GLB nicht. Die schönen, runden Lüftungsdüsen vermitteln einen eher sportlichen Eindruck. Das Mercedes-typische große Widescreen-Display, das sich Instrumentenanzeige und Infotainmentsystem teilen, sieht modern und technisch aus. Serienmäßig besteht es aus zwei Bildschirmen mit 7-Zoll-Diagonale, die größte und teuerste Version kommt mit zwei Displays in je 10,25 Zoll.

Im Innenraum des Mercedes GLB dominiert das Widescreen-Display und die runden Lüftungsdüsen
Quelle: Daimler Im Innenraum des Mercedes GLB dominiert das Widescreen-Display und die runden Lüftungsdüsen

Sie bilden die optische Oberfläche für das, was Mercedes MBUX nennt, “Mercedes Benz User Experience”. Das System steckt genauso in den anderen Kompaktwagen und so ähnlich in größeren Modellen. Ein Großteil der Funktionen lässt sich über Sprache bedienen, die Software lernt und passt sich den Gewohnheiten des Nutzers an. Das dazugehörige Navigationssystem blendet in ein Realbild der Frontkamera Abbiegepfeile inklusive Straßennamen ein. “Augmented Reality” heißt das.

Fast autonom im Mercedes GLB SUV

Spannender sind die Assistenzsysteme, die Mercedes nach A-Klasse und B-Klasse auch in das neue SUV packt. Der GLB kann alles, was die größeren Daimler können. Er hält die Spur, wechselt sie selbständig per Blinkertipp und fährt im Stau nach längeren Standzeiten alleine wieder an. Dazu bremst das SUV vor Kreuzungen, Kurven oder Kreisverkehren ab und passt die Geschwindigkeit an erkannte Tempolimits an.

Autonomer fährt man in der Kompaktklasse sonst nirgends. Allerdings gibt es die Systeme nicht umsonst. In A- und B-Klasse kostet das Assistenz-Paket rund 1.800 Euro. Navigation und die beiden großen Displays kosten zusammen rund 2.900 Euro. Ähnlich wird Mercedes die Preisliste beim GLB auch strukturieren.

Die Motoren des Mercedes GLB

Dein Einstieg bildet zunächst der GLB 200, der von einem 1,33 Liter kleinen Vierzylinder angetrieben wird. Er leistet 163 PS und wird an ein Doppelkupplungsgetriebe mit sieben Gängen gekoppelt. Der zweite Benziner leistet 224 PS, die beiden Diesel kommen auf 150 und 190 PS. Mercedes kombiniert alle Motoren mit einem Achtgang-Dopplekuppler. Den kleineren Diesel gibt es optional mit Allradantrieb, den großen Benziner und den großen Diesel serienmäßig.

Typisch Daimler-SUV: Der Kühlergrill trägt eine einfache Spange mit großem Stern in der Mitte
Quelle: Daimler Typisch Daimler-SUV: Der Kühlergrill trägt eine einfache Spange mit großem Stern in der Mitte

Der GLB bietet zwar viele Qualitäten eines Vans, ist aber ein SUV. Deshalb soll er auch Gelände können. Neben dem variablen Allradsystem, das je nach Fahrsituation und gewähltem Fahrmodus zwischen 80 und 50 Prozent der Kraft an die Vorderachse verteilt, bietet Mercedes ein Offroad-Paket an. Das beinhaltet eine Bergabfahrhilfe, die mit Geschwindigkeiten zwischen 2 und 18 km/h den Berg herunterkrabbelt. Ein spezielles Fahrprogramm passt Leistungsentfaltung, Schaltstrategie und ABS-Regelung ans Gelände an. Außerdem lassen sich Steigungsgrad, Neigungswinkel und weitere Einstellungen im Infotainment-Display anzeigen.

Und falls man nach dem Samstagabend-Fußball mit Sturmspitze und Abwehrriegel im Auto mal falsch abbiegt, gibt es eine optionale Offroad-Lichtfunktion. Die leuchtet den Bereich unmittelbar vor dem Fahrzeug besonders gut aus. Falls unvermittelt Hindernisse auftauchen.

Preise für den GLB gibt es erst näher am Marktstart. Sie dürften wegen der schieren Größe und des höheren Nutzwertes ein gutes Stück oberhalb des GLA starten. Der steht derzeit als GLA 200 noch auf alter Plattform ab gut 32.000 Euro in der Preisliste, muss dann jedoch manuell geschaltet werden. Der GLB 200 dürfte entsprechend bei mindestens 35.000 Euro starten. Viel für ein Kompakt-SUV - auch wenn es so groß ist wie die Mittelklasse.

Mercedes GLB Technische Daten

ModellGLB 200GLB 250 4MaticGLB 200 dGLB 200 d 4MaticGLB 220 d 4Matic
Motor1,33-Liter-Turbo-Benziner2,0-Liter-Turbo-Benziner2,0-Liter-Turbo-Diesel2,0-Liter-Turbo-Diesel2,0-Liter-Turbo-Diesel
Leistung163 PS (120 kW) bei 5.500 U/min224 PS (165 kW) bei 5.500 U/min150 PS (110 kW) bei 3.400-4.440 U/min150 PS (110 kW) bei 3.400-4.440 U/min190 PS (140 kW) bei 3.800 U/min
Drehmoment250 Nm bei 1.620-4.000 U/min350 Nm bei 1.800-4.000 U/min320 Nm bei 1.400-2.600 U/min320 Nm bei 1.400-2.600 U/min400 Nm bei 1.600-2.400 U/min
Antrieb7-Gang-DCT, Frontantrieb8-Gang-DCT, Allrad8-Gang-DCT, Frontantrieb8-Gang-DCT, Allrad8-Gang-DCT, Allrad
Verbrauch6,2-6,0 l/100 km7,4-7,2 l/100 km5,0-4,9 l/100 km5,5-5,2 l/100 km5,5-5,2 l/100 km
CO2-Ausstoß142-137 g/km169-165 g/km133-129 g/km144-136 g/km146-138 g/km
Geschwindigkeit207 km/h236 km/h204 km/h201 km/h217 km/h
0-100 km/h9,1 s6,9 s9,0 s9,3 s7,6 s

Mercedes GLB Neuvorstellung 2019 - Bildergalerie

  • Der neue GLB erinnert formal ein wenig an den großen GLS, er ist aber deutlich kürzer
    Quelle: Daimler Der neue GLB erinnert formal ein wenig an den großen GLS, er ist aber deutlich kürzer
  • Mit dem GLB erweitert Mercedes sein Angebot an Kompakt-SUVs um einen Siebensitzer
    Quelle: Daimler Mit dem GLB erweitert Mercedes sein Angebot an Kompakt-SUVs um einen Siebensitzer
  • Der Mercedes GLB misst mit mehr als 4,63 Metern rund 20 Zentimeter mehr in der Länge als die B-Klasse
    Quelle: Daimler Der Mercedes GLB misst mit mehr als 4,63 Metern rund 20 Zentimeter mehr in der Länge als die B-Klasse
  • Vor allem das Heck des GLB orientiert sich stark an den größeren SUVs aus dem Hause Mercedes
    Quelle: Daimler Vor allem das Heck des GLB orientiert sich stark an den größeren SUVs aus dem Hause Mercedes
  • Typisch Daimler-SUV: Der Kühlergrill trägt eine einfache Spange mit großem Stern in der Mitte
    Quelle: Daimler Typisch Daimler-SUV: Der Kühlergrill trägt eine einfache Spange mit großem Stern in der Mitte
  • Im Innenraum des Mercedes GLB dominiert das Widescreen-Display und die runden Lüftungsdüsen
    Quelle: Daimler Im Innenraum des Mercedes GLB dominiert das Widescreen-Display und die runden Lüftungsdüsen
  • Zum Marktstart des GLB gibt es drei Varianten mit Allradantrieb
    Quelle: Daimler Zum Marktstart des GLB gibt es drei Varianten mit Allradantrieb
  • Viel Platz gibt es in der dritten Sitzreihe nicht, sie ist zugelassen für Personen bis 1,68 Meter
    Quelle: Daimler Viel Platz gibt es in der dritten Sitzreihe nicht, sie ist zugelassen für Personen bis 1,68 Meter
  • Sind alle Sitze in Reihe zwei und drei umgelegt, passen 1.755 Liter Gepäck in den Kofferraum
    Quelle: Daimler Sind alle Sitze in Reihe zwei und drei umgelegt, passen 1.755 Liter Gepäck in den Kofferraum