Diese Wohnmobile mit Alkoven überzeugen

Die besten Wohnmobile mit Alkoven

Eine Alternative zu vollintegrierten Wohnmobilen ist ein Alkoven-Aufsatz. Was das bedeutet und welche Modelle die besten sind, haben wir für Dich zusammengefasst.

  • Jakob Stantejsky
  • Veröffentlicht am 23.08.2022, 12:30
Ein Sunlight A 60-Wohnmobil mit Alkoven fährt eine Landstraße entlang.
Quelle: Sunlight GmbH/ Martin ErdWohnmobile mit Alkoven gehören zu den Klassikern im Segment.

Was bedeutet „Alkoven“ bei Wohnmobilen?

Es gibt mehrere Wohnmobil-Typen. Das klassische Alkovenmobil fällt auf: Die markante und länger gezogene Nase über der Fahrerkabine macht den Aufbau klar erkennbar. In der fest angebrachten Nische befindet sich in der Regel eine weitere Schlafmöglichkeit, meistens für bis zu zwei Personen. Das Wort Alkoven bedeutet ursprünglich so viel wie Bettnische. In einem Wohnmobil mit Alkoven liegt der Schlafplatz im Gegensatz zu teilintegrierten Wohnmobilen direkt über der Fahrerkabine. Dadurch spart man sich beim Wohnmobilurlaub langwierige Umbauten im Fahrzeug selbst. Denn der zusätzliche Platz wird einfach angebaut. Das Alkovenmobil ist ein klassisches Familien-Wohnmobil.

VorteileNachteile
Ideal für FamilienSchwieriger Einstieg
Breites Platzangebot für Küche oder BadSchlechtere Verbrauchswerte
Abgeschottete FahrerkabineGesamthöhe bei Einfahrten

Der Einstieg in den hoch gelegenen Alkoven ist zwar nicht der einfachste, doch gerade das spricht für das Alkoven-Wohnmobil als Familienfahrzeug. Denn Kinder sind meist gelenkig genug, um bequem auf- und abzusteigen. Die Eltern können in einem zusätzlichen Bett unten im Wohnraum schlafen. Aerodynamisch ist ein Alkoven nicht – und das erhöht den Kraftstoffverbrauch. Dafür schottet er die Fahrerkabine ab, was für weniger Sonneneinstrahlung und somit weniger Hitze sorgt. Zu beachten ist auch die größere Höhe eines Wohnmobils mit Alkoven. Kleinere Brücken und Einfahrten können hier zu einem Hindernis werden. Übrigens: Solange das Gesamtgewicht des Fahrzeugs unter 3,5 Tonnen bleibt, brauchst du auch für ein Alkoven-Wohnmobil nur den herkömmlichen B-Führerschein.

Chausson C-Serie: Für jeden der Richtige

Die französische Marke Chausson hat mit ihrer C-Serie für jeden Geschmack und jedes Bedürfnis das passende Alkoven-Wohnmobil in petto. Der C514 ist mit 5,99 Metern Länge zwar das kleinste der drei Modelle, bietet aber immer noch bequem Platz für vier Insassen und ebenso viele Schläfer. Besonders praktisch für alle passionierten Fahrradfahrer: In der integrierten, höhenverstellbaren Garage bringt man seine Drahtesel locker unter. Der C656 ist mit 6,96 Metern einen knappen Meter länger. Mit bis zu sieben Sitz-, Schlaf- und Essplätzen kann hier sogar eine Großfamilie gemeinsam Urlaub machen. Damit hat er sogar dem 7,46 Meter langen C717GA etwas voraus. Der ist nämlich auf fünf Personen ausgelegt. Die haben dafür umso mehr Platz und freuen sich etwa über 90 Zentimeter breite Einzelbetten.

Ein Chausson Wohnmobil aus der C-Serie mit Alkoven steht auf einem Feldweg vor einer Wiese.
Quelle: ChaussonMit drei Fahrzeugen deckt Chausson das Alkoven-Segment rundum ab.

Alle drei Fahrzeuge von Chausson sind darüber hinaus mit Dusche, WC und einer praktischen Küche ausgestattet. Für gutes Licht und entsprechende Stimmung sorgt außerdem die Panorama-Dachhaube. Als Basis dient dem C514 ein Ford Transit, der mit 130 PS für ausreichend Vortrieb sorgt. C656 und C717GA hingegen sind Wohnmobile auf Fiat-Ducato-Basis. Der hat ein 120 PS-Aggregat eingebaut, das dank 2,2 Litern Hubraum keine Kraftprobleme bekommt. Der C514 startet auf mobile.de bei rund 52.000 Euro, der C656 beginnt bei 60.000 Euro. Und der große C717GA ist ab guten 75.000 Euro zu haben.

Ein Chausson 514 Wohnmobil mit Alkoven steht auf einem Parkplatz.
Chausson C-Serie

Mit C514, C656 und C717GA bietet Chausson gleich drei Alkoven-Wohnmobile, die verschiedenste Bedürfnisse abdecken.

Forster A699 EB: Familientyp

Beim A699 EB von Forster liegt der Fokus auf dem Reisen mit der Familie. Jedes Feature ist auf absolute Familientauglichkeit ausgelegt. Er bietet Platz für bis zu fünf Personen – sowohl zum Schlafen als auch zum Reisen. Da kommen auch größere Familien problemlos unter. Besonders angenehm ist die Tatsache, dass die anderen Schlafplätze außer dem Doppelbett für die Eltern getrennt liegen. Das freut Geschwister, die nicht unbedingt auf Kuschelkurs gehen möchten. Außerdem ist das Fahrzeug besonders geräumig und benutzerfreundlich konzipiert. Ein zentrales Multimedia-System bereitet die wichtigsten Funktionen unkompliziert und ansehnlich auf. 

Die Basis bildet der altbekannte Fiat Ducato mit dem 2,3 Liter großen Turbodiesel. Dieser leistet im A699 EB 120 PS und bewegt die 6,99 Meter Länge des Forster mühelos fort. Knapp 500 Kilogramm Zuladung lassen genügend Raum für alles, was dabei sein muss. Der A699 EB startet gebraucht auf mobile.de bei 54.000 Euro, neue Modelle werden ab 60.800 Euro verkauft.

Ein Forster A699 EB Wohnmobil mit Alkoven steht an einem Feldweg.
Forster A699 EB

Im A699 EB können drei Personen in der hinteren Koje nebeneinander schlafen. Das Alkoven am Dach ist über eine kleine Leiter erreichbar.

Dethleffs Trend: Alkoven für Einsteiger

Als Basismodell von Dethleffs stellt der Trend ein kostengünstiges Reisemobil für bis zu fünf Personen dar. Somit ist er der optimale Wegbegleiter für junge Familien oder Freundesgruppen. Eine funktionale Ausstattung sowie ein modernes Design finden in der 6,96 Meter langen Fiat-Ducato-Basis Platz. Zu den Extras zählen unter anderem eine Fahrradgarage, die sich auch für E-Bikes eignet sowie ein 142 Liter Kühlschrank mit Frosterfach. Auch Campingmöbel finden im Trend ihren Platz. Außerdem verfügt er über eine Nasszelle mit Dusche und WC. Er ist zudem als Wohnmobil mit Festbett und Alkoven zu haben, was für noch mehr Schlafkomfort sorgt.

Ein Dethleffs Trend Wohnmobil mit Alkoven fährt an einem See vorbei.
Quelle: DethleffsDer Dethleffs Trend ist für ein knapp sieben Meter langes Wohnmobil günstig zu haben.

Beim Goldenen Reisemobil 2021 der Auto Bild konnte der Dethleffs Trend sogar den ersten Platz erobern. Das unterstreicht die hohen Ansprüche des Modells. In puncto Motorisierung sieht es folgendermaßen aus: Bis zu 120 PS sind möglich im Dieselmotor als Handschalter. Ab 63.990 Euro geht es in der Grundausstattung los. Will man das Wohnmobil mit Alkoven gebraucht kaufen, findet man es hingegen auf mobile.de schon ab 56.000 Euro. 

Ein Dethleffs Trend Wohnmobil mit Alkoven steht auf einem Parkplatz.
Dethleffs Trend

Ein Highlight des Innenraums im Dethleffs Trend ist das optionale, komplett öffnende Glasdach in der Fahrerkabine.

Sunlight A 60: Der Designfokussierte

Der A 60 von Sunlight bietet für bis zu vier Personen Platz zum Schlafen und legt dabei großen Wert auf Funktionalität. Mit bis zu 808 Kilogramm Zuladung ist er einer der nutzbarsten Wohnmobile in seiner Kategorie. So bleiben genug Kapazitäten für zusätzliche Sportgeräte, Campingmöbel und andere schwere Gegenstände. Am Campingplatz fehlt es einem dann an nichts. Das luftige Interieur wird durch helle Materialien und so viel Stauraum wie möglich geschaffen. Der Alkoven entlastet das Interieur weiter, da gleich zwei Schlafplätze ins Dach wandern und somit tagsüber nicht stören. Der A 60 eignet sich auch gut als Alkoven-Wohnmobil für zwei Personen.

Wie die meisten anderen Wohnmobile mit Alkoven basiert auch der A 60 auf einem Fiat Ducato. Der 120-PS-Turbodiesel-Motor schafft 320 Newtonmeter, die er über ein 6-Gang-Getriebe auf die Vorderräder abgibt. Der Verbrauch liegt bei 6,9 Litern auf 100 Kilometer. Allerdings sind die schwer zu erreichen, wenn die hohe Zuladung genutzt wird. Der Neupreis für einen Sunlight A 60 mit Alkoven beträgt 52.229 Euro. Gebraucht bekommt man ihn ab 47.999 Euro.

Ein Sunlight A 60-Wohnmobil mit Alkoven steht auf einem Campingplatz.
Sunlight A 60

Sunlight legt im A 60 viel Wert auf das Design im Innenraum. Auch im separaten Bad findet man helle Materialien und viel Holz.

Ahorn Canada: Der Platzhirsch

Bei wenigen Wohnmobilen mit Alkoven werden Renault Trafic Modelle als Basis genommen. Der Ahorn Canada bildet hier eine seltene Ausnahme. Er bietet Platz für bis zu sechs Personen – sowohl zum Mitfahren als auch zum Schlafen. Der Innenraum in Marmor-Optik lässt den Ahorn Canada sehr modern und edel zugleich wirken. Dabei hilft auch der Alkoven, der das Interieur von einem ganzen Doppelbett befreit. Im Wohnbereich bewegt man sich somit noch freier und hat während des Tages mehr Platz.

Ein weißes Ahorn Camp Canada AS Wohnmobil mit Alkoven fährt eine Landstraße entlang.
Quelle: Ahorn Camp GmbHDer Ahorn Canada verfügt über ein wertiges Interieur und überzeugt mit Individualisierung.

Der 2,3-Liter-Motor leistet 135 PS und verbraucht auf 100 Kilometer unter zehn Liter Diesel. Ab 56.700 Euro ist man beim Ahorn Canada dabei, der Spielraum zur Individualisierung ist jedoch groß. So kannst Du als Kunde den Van nach Deinen Bedürfnissen anpassen, wenn Du einen Neuwagen kaufst. Gebrauchte Modelle lassen sich schon ab 42.000 Euro finden. Bei solchen Schnäppchen handelt es sich aber noch um die letzte Generation. Die ist zwar etwas weniger modern ausgestattet, bringt aber genauso alle relevanten Features mit.

Ein Ahorn Canada Wohnmobil mit Alkoven steht an einem Strand.
Ahorn Canada

Der Canada von Ahorn hat im Heckbereich eine große Garage. Mit über einem Meter Ladefläche lassen sich auch große Fahrräder einladen.

Wanner Silverdream: Das beste Alkoven-Wohnmobil?

Der Wanner Silverdream soll das Reisen mit dem Fahrzeug so luxuriös wie möglich gestalten. Passend liefert auch ein Mercedes Sprinter die Basis, der mit guter Verarbeitung und edler Materialauswahl aufwartet. Der Wanner Silverdream ist ein Alkoven-Wohnmobil mit vier Schlafplätzen. Der Innenraum ist mit hochwertigen Materialien wie Holz und Metall verarbeitet. Die Möbel sind dabei allesamt in Schreinerqualität gehalten. Die große Heckgarage schluckt Fahrräder und ähnliches völlig problemlos. Und der Wohnmobil-Aufbau ist ein Monocoque, das zu 100 Prozent aus glasfaserverstärktem Kunststoff und Kevlar besteht. Somit ist es besonders stabil und steif – wichtig für das Handling und die Sicherheit des Wohnmobils

Je nach Ausstattung kann man den Silverdream mit bis zu 163 PS bestellen. Auch da bietet er also etwas mehr als die Konkurrenz. Doch all die Opulenz lässt Wanner sich auch bezahlen. Die Preise für gebrauchte Wanner Silverdream starten erst bei knapp 60.000 Euro. Neu bekommt man ihn aktuell überhaupt ab 119.000 Euro aufwärts. Damit ist er mit Abstand das teuerste Modell auf der Liste, überzeugt aber zweifellos auch mit der höchsten Qualität und den aufwändigsten Features. Dass er in drei verschiedenen Längen von 5,99 bis 7,50 Metern zu haben ist, macht ihn für noch mehr Interessenten attraktiv.

Ein Wanner Silvedream Wohnmobil mit Alkoven steht auf einem Campingplatz.
Wanner Silverdream

Der Wanner Silverdream kann auf das MBUX Infotainment-System zurückgreifen. So verfügt der Fahrer über die volle Konnektivität.

Die besten Wohnmobile mit Alkoven in Bildern

  • Ein Chausson Wohnmobil aus der C-Serie mit Alkoven steht auf einem Feldweg vor einer Wiese.
    Quelle: ChaussonMit drei Fahrzeugen deckt Chausson das Alkoven-Segment rundum ab.
  • Ein Forster A699 EB Wohnmobil mit Alkoven steht an einem Weinberg.
    Quelle: Forster ReisemobileDer Forster A699 EB ist mit einfacher Infotainment-Bedienung und viel Platz ein Familienfreund.
  • Ein Dethleffs Trend Wohnmobil mit Alkoven fährt an einem See vorbei.
    Quelle: DethleffsDer Dethleffs Trend ist für ein knapp sieben Meter langes Wohnmobil günstig zu haben.
  • Ein Sunlight A 60 Wohnmobil mit Alkoven fährt eine Landstraße entlang.
    Quelle: Sunlight GmbH/ Martin ErdDie 808 Kilogramm Zuladung des Sunlight A 60 sind ein Top-Wert in dieser Klasse.
  • Ein weißes Ahorn Camp Canada AS Wohnmobil mit Alkoven fährt eine Landstraße entlang.
    Quelle: Ahorn Camp GmbHDer Ahorn Canada verfügt über ein wertiges Interieur und überzeugt mit Individualisierung.
  • Ein Wanner Silverdream Wohnmobil mit Alkoven fährt einen Feldweg entlang.
    Quelle: WannerDer Wanner Silverdream auf Mercedes Sprinter Basis legt den Fokus auf Luxus.