Alle Infos zur Fahrerlaubnis mit 16 Jahren

Was Du zum Führerscheintest A1 wissen musst

Du möchtest den Führerschein A1 machen? Dann musst Du mindestens 16 Jahre alt sein. Welche Prüfungen Du ablegen musst und was das alles kostet, liest Du hier.

    0
  • Veröffentlicht am 11/15/2019, 1:57 PM
Motorrad steht auf einem Schotterweg
Quelle: picture alliance/Frank May Mit dem Führerschein A1 darfst Du Krafträder mit mehr als 125 ccm Hubraum und einer maximalen Leistung von 11 kW fahren

Vor dem Führerschein für Motorräder der Klasse A oder dem Pkw-Führerschein (Klasse B) gibt es noch mehrere Führerscheinstufen. Ein gefragter Einstieg in die individuelle Mobilität ist die Führerscheinklasse A1. Sie berechtigt zum Fahren mit Motorrädern und Quads und ist für viele eine Zwischenstation auf dem Weg zum Motorradführerschein der Klasse A. Dazwischen liegt noch der Führerschein A2.

Diese Fahrzeuge fallen unter die Klasse A1

Der Führerschein A1 erlaubt das Fahren von Krafträdern. Im Behördendeutsch heißen sie auch Leichtkrafträder. Die Krafträder dürfen nicht mehr als 125 Kubikzentimeter (ccm) Hubraum und eine Maximalleistung von 11 Kilowatt (kW) besitzen. Das maximale Leistungsgewicht liegt bei 0,1 kW/kg. Damit soll verhindert werden, dass ultraleichte Rennmaschinen mit hohem Tempo bewegt werden. Alternativ dürfen mit dem Führerschein A1 auch dreirädrige Kraftfahrzeuge mit maximal 15 kW Leistung gefahren werden.

Auto unscharf im Vordergrund, dem ein Motorrad folgt
Quelle: picture alliance / Swen Pförtner/dpa Wenn Du die praktische Führerscheinprüfung ablegen willst, musst Du mindestens 16 Jahre alt sein

Ein Tipp zum Führerscheintest: Wer von A1 auf A2 wechseln will, muss nach mindestens zwei Jahren im Besitz der Führerscheinklasse A1 mit einer Vorbereitung in der Fahrschule nur die praktische Führerscheinprüfung ablegen.

EinschränkungenLeichtkrafträderDreirädrige Kraftfahrzeuge
Hubraum (max.)125 ccm125 ccm
Leistung (max.)11 kW15 kW
Leistungsgewicht (max.)0,1 kW/kg-

So funktioniert die Führerscheinprüfung A1

Wenn Du die Prüfung für den Führerschein A1 ablegen willst, musst Du mindestens 16 Jahre alt sein. Die Theorieprüfung kannst Du schon drei Monate vorher absolvieren. Vor dem Führerscheintest musst Du eine Fahrschule besuchen. 16 Doppelstunden (zwölf Stunden Grundstoff, vier Stunden Zusatzstoff) mit theoretischem Unterricht sind in der Fahrschule Pflicht, ebenso verpflichtend ist praktischer Unterricht. Zwölf Stunden Sonderfahrten (fünf Überlandfahrten, vier Autobahnfahrten und drei Nachtfahrten) in der Fahrschule sind gesetzlich vorgeschrieben; die Stundenanzahl, die Du für die Grundausbildung benötigst, ist individuell. Übungsschwerpunkte in den Fahrstunden sind das Anfahren und Halten mit dem Zweirad.

Ein Motorrad fährt unter der Beobachtung eines Mannes am Straßenrand eine Slalomstrecke ab,
Quelle: Petra Steuer / picture alliance / JOKER Zwölf Stunden Sonderfahrten sind in der Fahrschule Pflicht, die Stunden für die Grundausbildung sind individuell

Bei der Theorieprüfung gibt es 30 Fragen, bei denen maximal zehn Fehlerpunkte erlaubt sind. Du kannst Dich im Internet auf den Führerscheintest vorbereiten: Online gibt es viele für die theoretische Prüfung relevante Fragelisten. Du kannst auch zwischen verschiedenen Apps für Android oder iOS wählen.

Beim praktischen Führerscheintest erwartet Dich eine rund 45 Minuten dauernde Fahrt, die im Stadtbereich, auf Landstraßen und auch auf Autobahnen stattfinden kann.

Bis die Theorieprüfung und die praktische Prüfung absolviert sind, entstehen relativ hohe Kosten. Du musst Gebühren für den Unterricht in der Fahrschule, die Fahrten und die Prüfungen (praktische und theoretische) zahlen. Außerdem fallen Kosten für den Erste-Hilfe-Kurs und den Sehtest an. Insgesamt musst Du mit 1.000 bis 1.500 Euro rechnen.

Ein Motorradlenker spiegelt sich im Visier eines Motorradhelms
Quelle: picture alliance/Frank May Du musst mit Kosten von 1.000 bis 1.500 Euro rechnen.



Das gehört zur Führerscheinprüfung

  • 16 Doppelstunden Theorie
  • Zwölf Sonderfahrten mit der Fahrschule
  • Erste-Hilfe-Kursus
  • Sehtest
  • Theorieprüfung mit 30 Prüfungsfragen
  • praktische Fahrprüfung bei der Fahrschule mit 45 Minuten Prüfungsfahrt

Diese Führerscheinklassen gibt es in Deutschland

Pkw-Führerscheine

  • Klasse B / Klasse B17 (begleitetes Fahren)
  • Klasse B96
  • Klasse BE

Führerscheine für Kraftrad, Trike, Quad

  • Klasse A1
  • Klasse A2
  • Klasse A
  • Klasse AM

Lkw-Führerscheine

  • Klasse C1
  • Klasse C1E
  • Klasse C
  • Klasse CE

Bus-Führerscheine

  • Klasse D1
  • Klasse D1E
  • Klasse D
  • Klasse DE

Zugfahrzeuge

  • Klasse L
  • Klasse T


TestRatgeber und Service