Das ist der beste Renault Clio 4

Renault Clio 4 (2012-2019): Kaufberatung

Günstig, leicht zu finden und mit viel Platz: Mit dem Modellwechsel auf die neue Generation wird der vierte Clio zum Gebrauchten. Welche Variante die beste ist, liest Du hier.

  • Björn Tolksdorf
  • 0
  • Veröffentlicht am 10/06/2019, 12:00 AM
  • Aktualisiert am 10/24/2019, 12:08 PM
Renault Clio Fahraufnahme
Quelle: Renault Deutlich verbesserte Qualität, aber ähnlich günstig wie frühere Generationen: Der soeben eingestellte, vierte Clio ist als Gebrauchter durchaus attraktiv

Er ist der „französische Golf”: Der Renault Clio ist das meistverkaufte Auto im Nachbarland und europaweit der erfolgreichste Kleinwagen. Und damit auch in Deutschland eine gute Alternative, wenn es um einen günstigen Kleinwagen geht. Der Renault Clio lässt sich in Deutschland oftmals zum kleinen Preis finden, bietet für die Klasse viel Komfort und ein gutes Sicherheitsniveau. Die Qualität stimmt ebenfalls – ordentliche Wartung vorausgesetzt.

Mit gut vier Metern Länge (Kombi: 4.267 mm) findet der Clio meist einen Parkplatz. Im Innenraum sitzen zwei Personen bequem und vier Personen auf kurzen Strecken ordentlich. Besonderheit: Der Renault Clio 4 Grandtour war neben dem Skoda Fabia Combi einer der letzten Kleinwagen-Kombis am Markt.

2016 erhielt der Renault Clio ein Facelift. Seitdem bietet Renault optional LED-Scheinwerfer an. Außerdem wurden einige neue Antriebe und Motor-Getriebe-Kombinationen eingeführt, das Infotainment wurde modernisiert und bietet nun erweiterte Möglichkeiten, das Smartphone zu koppeln. 2019 führt Renault den Nachfolger ein



Karosserieformen: Clio Schrägheck, Clio Grandtour

Den vierten Clio hat Renault als Fünftürer oder als Kombi Grandtour angeboten. Der klassische Schrägheck-Kleinwagen kann 288 Liter Gepäck in den Kofferraum laden – das liegt im Klassenschnitt. 4,06 Meter Länge, das war noch recht viel für einen Kleinwagen, als der Renault Clio 2012 auf den Markt kam. Entsprechend bietet er ein für die Klasse recht gutes Raumangebot. Der 20 Zentimeter längere Kombi hat ein Kofferraumvolumen von 443 bis 1.380 Liter – das ist beinahe Mittelklasse-Niveau. 

Renault Clio Cockpit
Quelle: Renault Es gibt innen schickere Kleinwagen als den abgelösten vierten Clio. Aber der Franzose ist ein guter Allrounder ohne herausstechende Schwächen

Dennoch empfehlen wir, den Clio 4 vor allem dann in die engere Wahl zu nehmen, wenn ein echter Kleinwagen mit Schrägheck gesucht wird. Hier punktet er mit dem besten Gesamtpaket aus technisch einfacher (und daher robuster) Basis und moderner Ausstattung. Und hier kommt der Kostenvorteil gegenüber den Alternativen am besten zum Tragen.

Ausstattungslinien: Life, Limited, Intens

Renault bot den vierten Clio überwiegend in den Kern-Ausstattungen Life, Limited und Intens an. Hinzu kamen eine nackte Basisversion sowie edle Varianten wie Initiale Paris oder die Sportversion R.S.

In der Basis gehören vier Airbags, Tempomat und elektrische Fensterheber zur Ausstattung, aber weder eine Klimaanlage noch ein Radio. „Life” bringt das Radio mit, „Limited” die Klimaanlage und schönere Innenraummaterialien. Die Intens-Ausstattung ergänzt Licht- und Regensensor, Einparkhilfe und ab dem Facelift LED-Scheinwerfer und ein Multimedia-System mit Online-Funktion. In der Topversion Initiale Paris kommen eine gehobene Innenausstattung (Alcantara-Himmel, Kunstleder, Ledersitze) und ein Bose-Soundsystem hinzu.

Ausstattung: Was rein muss, gern darf und nicht muss

Nötige Extras: Pflicht im Kleinwagen sind ein längs verstellbares Lenkrad, ein Audiosystem, Parkpiepser vorn und hinten und eine Klimaanlage, gern mit Automatikfunktion. Das meiste davon steckt beim Clio in der Limited-Ausstattung im Deluxe-Paket, in höheren Ausstattungen ist es serienmäßig.

Schöne Extras: Empfehlenswert ist Renaults Online-Infotainment (R-Link Evolution), das für diese Klasse einen guten Funktionsumfang bietet. Die Rückfahrkamera kann beim Parken in der Stadt helfen, denn ein Wunder an Übersichtlichkeit ist der Clio nicht. Eine Sitzheizung hilft im Winter beim Start in den Tag. 

Renault Clio 4 in der Heckansicht
Quelle: Renault Renault Clio 4 in der Heckansicht: 288 Liter Gepäck passen in den Kofferraum

Verzichtbare Extras: Allzu viel Unnötiges bot Renault im vierten Clio nicht an. Wirklich Geschmacksache sind die vielen sportlichen Optionen, die Renault im vierten Clio zur Wahl stellte. Das GT-Line-Paket, die Sportsitze – wer lieber gemütlich fährt, kann darauf verzichten. Die Ausstattung „Initiale Paris” bringt zwar viel Luxus ins Auto, der funktionale Vorsprung gegenüber den einfacher ausgestatteten Modellen bringt aber zum Teil nicht viel – oft verkauft wurde sie allerdings auch nicht. 

Motoren und Getriebe des Renault Clio 4 und Clio Grandtour

Renault bietet im Clio ein großes Motorenangebot. Es reicht über die gesamte Bauzeit vom 65-PS-Saugrohreinspritzer über drei Diesel bis zum 220-PS-Sportmotor im Clio R.S. Trophy

Viel Leistung benötigt ein Kleinwagen im Alltag nicht. Der bis Sommer 2018 angebotene 1,2-Liter-Vierzylinder mit 73 PS kostet wenig, läuft ruhig und zuverlässig und verbraucht nicht viel. Er ist damit unsere Empfehlung. Wer nach der Probefahrt mehr Spritzigkeit wünscht, greift zum Turbo-Dreizylinder mit 0,9 Liter Hubraum und 90 PS. Hier gibt es statt eines Fünfgang-Getriebes ein Sechsgang-Getriebe. Der Dreizylinder bietet jedoch weniger Laufkultur und kostet mehr. Zudem existiert sein Verbrauchsvorteil insbesondere im Stadtverkehr nur auf dem Papier. 

Die größeren Turbomotoren und den mittleren Diesel stattete Renault optional mit einem Doppelkupplungsgetriebe aus. Es schaltet jedoch nicht allzu komfortabel und wird nicht häufig angeboten. Der Aufpreis ist andernorts besser angelegt. 

Renault Clio: Typische Mängel, Qualität

Französische Autos genießen nicht den besten Ruf. Der vierte Renault Clio steht allerdings in seiner Klasse nicht schlecht da. „Solide”, urteilt der TÜV-Report. Bei gebrauchten Exemplaren mit einigen Zehntausend Kilometern auf dem Tacho lohnt sich ein Blick auf die Achsaufhängungen und die Bremsen – diese Teile neigen zu erhöhtem Verschleiß. Fahrwerk, Antriebswelle, Lenkung, Abgasanlage und Motoren gelten als unauffällig. Immer vorausgesetzt, der Clio wurde ordnungsgemäß gewartet.

Renault Clio 4 gebraucht: Marktlage auf mobile.de

Bei gebrauchten Clio bevorzugen wir ein Facelift-Modell ab 2016, wegen der moderneren Ausstattung und des jüngeren Alters. Gut 1.000 passende Renault Clio 4 mit 1,2-Liter-Saugrohreinspritzer und der schönen Limited-Ausstattung finden sich im Herbst 2019 auf mobile.de. Die meisten davon weisen weniger als 50.000 Kilometer Laufleistung auf. Die Preise starten bei rund 8.000 Euro.

Mit weniger Ausstattung oder höherem Alter gibt es gute Clio 4 bereits ab rund 5.000 Euro. Für 10.000 Euro finden sich aktuell sogar noch Tageszulassungen. 

Achtung bei älteren Modellen: Der Zahnriemenwechsel ist die teuerste Wartungsmaßnahme, die in einem Clio-Leben regulär anfallen sollte. Er ist nach 6 Jahren (oder 150.000 km) fällig. Eine Investition, die man idealerweise dem Vorbesitzer überlässt oder im Kaufpreis berücksichtigt. 

Gute Alternativen zum Renault Clio

In der Kleinwagenklasse gibt es ein großes Angebot. Wer Wert auf gute Ausstattung und Qualität zum kleinen Preis legt, schaut sich neben dem Renault zum Beispiel einen Opel Adam (2013-2019) oder einen Ford Fiesta (2008-2017) an. Auch japanische Alternativen wie Mazda2 und Toyota Yaris bieten viel Qualität zum (oftmals) kleinen Preis.

Renault Clio IV: Bilder

  • Zum Facelift 2016 des Renault Clio gehören optionale LED-Scheinwerfer und neue Motoren
    Quelle: Renault Zum Facelift 2016 des Renault Clio gehören optionale LED-Scheinwerfer und neue Motoren
  • Modernes Infotainment mit Rückfahrkamera und erweiterter Konnektivität im Renault Clio
    Quelle: Renault Modernes Infotainment mit Rückfahrkamera und erweiterter Konnektivität: Empfehlenswert sind die Nach-Facelift-Modelle des Clio vor allem wegen der modernen Ausstattung
  • Cockpit des 4. Renault Clio nach dem Facelift von 2016
    Quelle: Renault Cockpit des 4. Renault Clio nach dem Facelift von 2016
  • Renault Clio Cockpit
    Quelle: Renault Es gibt innen schickere Kleinwagen als den abgelösten vierten Clio. Aber der Franzose ist ein guter Allrounder ohne herausstechende Schwächen
  • Gut vier Meter misst der Renault Clio in der Länge
    Quelle: Renault Gut vier Meter misst der Renault Clio in der Länge. Das Platzangebot ist in Ordnung für einen Kleinwagen
  • Renault Clio 4 in der Heckansicht
    Quelle: Renault Renault Clio 4 in der Heckansicht: 288 Liter Gepäck passen in den Kofferraum
  • Renault Clio Fahraufnahme
    Quelle: Renault Deutlich verbesserte Qualität, aber ähnlich günstig wie frühere Generationen: Der soeben eingestellte, vierte Clio ist als Gebrauchter durchaus attraktiv
  • Renault Clio
    Quelle: Renault Die meisten gebrauchten Clio der vierten Generation weisen im Herbst 2019 weniger als 50.000 Kilometer Laufleistung auf