Den will ich auch noch haben

Das kann der mobile.de-Parkplatz

Du denkst an Dein nächstes Auto, hast konkrete Vorstellungen oder stöberst einfach nur gern? Der mobile.de-Parkplatz hilft und verschafft Dir den Überblick.

    0
  • Veröffentlicht am 03/12/2020, 3:46 PM
Zu sehen ist ein Parkplatz mit einem orangenen Beetle
Quelle: Screenshot mobile.de Der mobile.de Parkplatz hilft Dir beim Kaufen, Vergleichen und Beobachten von Fahrzeugen - und das völlig kostenfrei

Im Netz nach etwas zu suchen, gehört zum Leben wie Kaffeetrinken oder Fernsehen. Bis man das Richtige findet, kann es hingegen dauern. Das gilt besonders für die Autosuche. Wer etwas gefunden hat, das ihm gefällt, der kann es bei mobile.de leicht auf dem virtuellen Parkplatz speichern. Ein tolles Werkzeug für alle: für Interessenten, die sich einen Überblick verschaffen wollen, für Benzinschnüffler und Blechliebhaber bei der täglichen Surfrunde auf mobile.de – Kategorie: „Den will ich vielleicht auch noch“.


Park doch auf dem mobile.de Parkplatz

Die virtuelle Merkliste „Parkplatz“ von mobile.de ist immer und auf allen Geräten verfügbar


Aus dem mobile.de-Parkplatz wird so schnell Deine Traumgarage. Er ist riesig, kinderleicht zu bedienen und mobil: Die mobile.de-App (AppStore, Play Store) speichert alle Autos auf dem Smartphone. Registrierte mobile.de-Nutzer können sogar von allen Geräten auf den Parkplatz zugreifen. Das funktioniert mit wenigen Klicks und ganz ohne Bookmarks, Screenshots, Mails oder Verpflichtungen.  

Der mobile.de-Parkplatz in aller Kürze 

  • Für die Übersicht beim Autokauf 
  • Autos speichern und vergleichen 
  • Übersicht auf Landkarte 
  • Private Notizen zu jedem Auto  
  • Automatische Benachrichtigungen bei Preissenkungen 
  • Angebote weiterleiten 
  • Marktbeobachtung für den Verkauf 
Zu sehen ist die Parkplatz-Website
Quelle: Screenshot mobile.de Der virtuelle Parkplatz von mobile.de funktioniert wie eine normale Merkliste, hat aber mehr zu bieten

So funktioniert der mobile.de-Parkplatz 

Virtuell parkt es sich leichter als im echten Leben – es gibt ja genug Platz. Ein Klick auf die Schaltfläche „Parken“ in der Anzeige genügt, schon ist das Auto gespeichert. Es bleibt auf dem Parkplatz, bis man es löscht. Es ist sogar noch sichtbar, wenn der Anbieter das Inserat entfernt – es lässt sich nur nicht mehr auswählen und wird entsprechend markiert. Praktisch für alle, die den Markt beobachten wollen: Hier lassen sich Verkaufszeit und Marktwert gut ablesen. Zudem listet der Parkplatz auf, wann das Auto geparkt wurde. 

Der Parkplatz ist auf der Website über die Schaltfläche „Parkplatz“ ganz oben zu erreichen. In der App ist er im Menü aufgeführt. Er listet alle geparkten Autos auf, sortiert nach Aktualität. Im Menü „Sortieren nach“ lässt sich die Priorisierung ändern. Ist ein Auto nicht mehr interessant, genügt ein Klick auf die Schaltfläche „Entfernen“. 

Besonders praktisch: Zu jedem geparkten Auto lassen sich Notizen hinzufügen. Zum Beispiel Eindrücke von der Probefahrt. Oder Informationen, die der Anbieter beim ersten Gespräch ergänzt hat. Die Notizen sind privat, der Verkäufer erhält also keinen Einblick. 

Das macht den Parkplatz so praktisch 

In der Findungsphase hilft der Parkplatz beim Aussuchen. Er bietet einen tollen Überblick über alle Autos, die infrage kommen. Die konkreten Fahrzeuge lassen sich zudem untereinander vergleichen: Dafür muss man nur bei allen Kontrahenten das Feld „Vergleichen“ markieren, danach oben auf „Vergleich starten“ (Website) oder „Vergleichen“ (App) klicken. Der Parkplatz bewertet die Autos dann gegeneinander. 

Zu sehen ist ein Smartphone, welches die mobile.de Parkplatz-Seite offen hat
Quelle: mobile.de Computer oder Smartphone? Egal! Der virtuelle Parkplatz von mobile.de ist auf diversen Geräten abrufbar

In den Kategorien „Details“, „Ausstattung“ und „Händler“ listet der Parkplatz auf, welches Auto mehr Komfort bietet, stark genug ist, am wenigsten verbraucht oder vom besten Anbieter kommt. Was sich sonst tief im Inserat versteckt, erkennt man hier auf den ersten Blick. Das ist besonders hilfreich, wenn es um elementare Extras geht – oder um Kleinigkeiten, die man normalerweise übersehen würde. 

Auf der Website-Version des Parkplatzes lässt sich zudem auf einen Blick erkennen, welches Auto sich wo befindet. Hinter dem Menüpunkt „Karte einblenden“ verbirgt sich eine Landkarte, die die Standorte aller geparkten Autos anzeigt. Ein wichtiger Faktor beim Autokauf – die Reise zum Auto kostet schließlich auch Zeit und Geld. 

mobile.de-Parkplatz-Challenge: Der beste Fuhrpark  

Der Parkplatz speichert alles, was interessant ist. Das können Autos für eine konkrete Kaufabsicht sein. Oder solche, die schon immer einen Blick wert waren. Parken darf, was gefällt. Daraus lässt sich sogar ein Wettbewerb machen: Ziel ist es, Autos zu bestimmten Themen im Parkplatz zu speichern und später die Wahl mit Freunden abzugleichen. Gewonnen hat der beste Parkplatz. Wir empfehlen folgende Disziplinen: 

  • Der beste Fuhrpark mit insgesamt 19 Zylindern
  • Die höchste Leistung für insgesamt 20.000 Euro 
  • Drei Autos, die Dir für den Rest Deines Lebens genügen 
  • Autos mit dem höchsten zu erwartenden Wertzuwachs 
Zu sehen ist ein Parkplatz mit einem orangenen Beetle
Quelle: Screenshot mobile.de Der mobile.de Parkplatz hilft Dir beim Kaufen, Vergleichen und Beobachten von Fahrzeugen - und das völlig kostenfrei

Der mobile.de-Parkplatz hilft Dir beim Autokauf, beim Autoschwärmen und beim Autostöbern. Vor allem aber unterstützt er Dich dabei, dass Du vor lauter Blechschönheiten nicht den Überblick verlierst. Egal, ob Du konkret an einen Autokauf denkst, Dich noch vorbereitest oder einfach gern auf mobile.de surfst. 

mobile.dePreis