Deutschlands günstigster Neuwagen im Fahrbericht

Dacia Sandero II - ein Neuer zum Preis eines Gebrauchten

Der Dacia Sandero II ist der günstigste Neuwagen Deutschlands. Mit Abstand. Was der Kompakte außer billig noch kann, erfährst Du im Fahrbericht.

  • Constantin Bergander
  • 0
  • Veröffentlicht am 07/18/2019, 12:00 AM
  • Aktualisiert am 10/24/2019, 12:06 PM
Ein flottes Vehikel aber keine Hochgeschwindigkeitsmachine.
Quelle: Dacia Ein flottes Vehikel aber keine Hochgeschwindigkeitsmachine

Billiger kann keiner. Der Dacia Sandero der zweiten Generation steht sechs Jahre nach seinem Marktstart noch immer mit 6.990 Euro in der Preisliste (05/2019). Die rumänische Günstig-Marke hat den Preis um keinen Cent erhöht. Für das Geld bekommt man kaum einen jungen Gebrauchtwagen.

Im Vergleich zum Vorgänger hat Dacia um läppische 200 Euro erhöht, bietet dafür aber deutlich mehr. Der Sandero sieht moderner aus, ist sicherer und komfortabler als der Vorgänger. Eine hydraulische Servolenkung gibt es jetzt in allen Modellen.



Innenraum und Ausstattung

Im Innenraum sollte man trotzdem nicht zu viel erwarten. Dacia verteilt reichlich Hartplastik auf Armaturenbrett, Mittelkonsole und in den Türverkleidungen, das etwas streng nach Weichmachern riecht. Fahrer und Beifahrer sitzen gut und haben viel Luft am Kopf. Hinten fällt das Angebot knapp aus, größere Passagier stoßen sich schon mal die Knie aber große Türöffnungen erleichtern den Einstieg.

Die Instrumente fasst Dacia mit Chromringen ein, die Lüftungsdüsen auch. Allerdings nicht in der Basisausstattung Access. Und überhaupt: Viele Extras verkauft Dacia günstig, aber die wenigsten in Verbindung mit der günstigsten Ausstattung. Das Navigationssystem für 350 Euro erfordert die Ausstattung Comfort (ab 9.100 Euro). Die Klimaanlage schlägt mit 600 Euro ins Kontor und ist erst ab der zweiten Ausstattung Essential zu haben (ab 7.900 Euro). Das gleiche gilt für den höhenverstellbaren Sitz und das höhenverstellbare Lenkrad (150 Euro).

Hartplastik definiert das Innenleben des Dacia Sandero. Die Erwartungen müssen in Relation zum Preis stehen.
Quelle: Dacia Hartplastik dominiert im Innenleben des Dacia Sandero. Die Erwartungen müssen in Relation zum Preis stehen

Motoren

Die Motoren allerdings sind modern. Unter der Haube müht sich im Basis-Sandero ein Ein-Liter-Benziner mit 73 PS und 95 Newtonmetern Drehmoment, in der Ausstattung Essential kommt wahlweise ein 0,9-Liter-Dreizylinder mit 90 PS und 140 Nm zum Einsatz, der auch Flüssiggas (LPG) verträgt. Wir fuhren die reine Benzin-Version des Motors, die Dacia leider nur in Verbindung mit Comfort-Ausstattung verkauft.

Damit fährt der Sandero nicht infernalisch, aber ausreichend flott. Er beschleunigt in 11,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h, Feierabend ist bei 175 km/h. Den Verbrauch gibt Dacia mit 5,3 Litern pro 100 Kilometer an, auf der Testfahrt waren es 6,4 Liter. Kein schlechter Wert. Wer die Eco-Taste benutzt, kann sogar noch etwas mehr sparen.

Der Dreizylinder Motor ist der moderne Kern unter dem traditionellem Chromverschluss.
Quelle: Dacia Unter der Haube des Dacia Sandero arbeitet ein Dreizylinder-Motor

Fahrwerk und Assistenzsysteme

Das Fahrwerk des Sandero legt Dacia gutmütig untersteuernd aus, das ESP greift sanft ein und hält den Wagen sicher auf dem Asphalt. Schlaglöcher verheimlicht der Sandero schlechter als die meisten anderen Autos und in zügig gefahrenen Kurven neigt er sich recht stark zur Seite. Aber für den Sport kauft ja auch niemand einen Sandero. Sondern wegen des günstigen Preises.

Fazit zum Dacia Sandero II:

Selbst in der Ausstattung Essential bleibt der Sandero mit 7.900 Euro noch der günstigste Neuwagen Deutschlands. Auch dafür findet man schwer einen wirklich guten Gebrauchten. Mit Sicherheit keinen mit drei Jahren oder 100.000 Kilometern Garantie. Das bieten nicht mal viele Neuwagen in dieser Klasse.

Technische Daten: Dacia Sandero II

Modell:Dacia Sandero TCe 90Dacia Sandero SCe 75
Motor:0,9-Liter-Turbo-Dreizylinder1,0-Liter-Dreizylinder
Getriebe:Fünfgang, manuellFünfgang, manuell
Leistung:90 PS73 PS
Drehmoment:140 Nm95 Nm
0 – 100 km/h:11,1 Sekunden15,1 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit:175 km/h158 km/h
Verbrauch:5,3 Liter/100 km (NEFZ)5,1 Liter/100 km
CO2:120 g/km117 g/km
Länge:4.060 mm4.060 mm
Breite:1.730 mm1.730 mm
Höhe:1.520 mm1.520 mm
Gewicht:1.081 kg1.045 kg
Kofferaum320 - 1.200 Liter320 - 1.200 Liter
Preis:ab 10.450 Euro (05/2019)ab 6.990 Euro (05/2019)

Dacia Sandero 2 Fahrbericht

  • Der Dacia Sandero 2 ist das Kleingeld des Geldbeutels. Es hat seinen Wert, aber nur im kleinen Maß.
    Quelle: Dacia Der Dacia Sandero II ist das Kleingeld des Geldbeutels. Es hat seinen Wert, aber nur im kleinen Maß
  • Der Dreizylinder Motor ist der moderne Kern unter dem traditionellem Chromverschluss.
    Quelle: Dacia Unter der Haube des Dacia Sandero arbeitet ein Dreizylinder-Motor
  • Hartplastik definiert das Innenleben des Dacia Sandero. Die Erwartungen müssen in Relation zum Preis stehen.
    Quelle: Dacia Hartplastik dominiert im Innenleben des Dacia Sandero. Die Erwartungen müssen in Relation zum Preis stehen
  • Kompakter Innenraum. Der Sandero 2 ist eher für Menschen gedacht die effizient Einladen.
    Quelle: Dacia Kompakter Innenraum. Der Sandero II ist eher für Menschen gedacht, die effizient Einladen
  • Ein flottes Vehikel aber keine Hochgeschwindigkeitsmachine.
    Quelle: Dacia Ein flottes Vehikel aber keine Hochgeschwindigkeitsmachine
  • Comfort kostet grundsätzlich extra. Zusätzliche Ausstattung ist günstig aber nur im geringen Maß erhältlich.
    Quelle: Dacia Comfort kostet grundsätzlich extra. Zusätzliche Ausstattung ist günstig aber nur im geringen Maß erhältlich