MZ Skorpion

MZ Skorpion Motorräder gebraucht und neu

Fahrzeugbeschreibung
Preis
Mz Skorpion Traveller Tourer Gelb
Mz Skorpion Traveller Tourer Gelb Tourer
68239 Mannheim
Gelb , 48 PS , 49.100 km , EZ 05 /01
Elektrostarter , Koffer
1.700 EUR
 
Mz Skorpion Sport Motorrad Grün
Mz Skorpion Sport Motorrad Grün Motorrad
37318 Uder
Grün , 48 PS , 34.951 km , EZ 05 /95
Elektrostarter , Scheibe
1.450 EUR
 
Mz Skorpion  Sport Motorrad Gelb
Mz Skorpion Sport Motorrad Gelb Motorrad
44287 Dortmund
Gelb , 48 PS , 22.500 km , EZ 05 /96
Elektrostarter
1.750 EUR
 
 

*MwSt. ausweisbar

Schnellsuche


Die Skorpion war ein Modell der kleinen sächsischen Motorrad Manufaktur MZ, welches zwischen 1994 und 2004 in insgesamt sieben Modellvarianten gebaut wurde. MZ steht dabei für Motorradwerk Zschopau (Erzgebirge). Traditionell dem Zweitakter verpflichtet, verbaute MZ in die Skorpion erstmals einen Einzylinder Viertaktmotor von Yamaha. Das 600er Triebwerk leistete 48 PS. Zunächst war die Maschine in zwei Ausfertigungen vorgesehen, als straßentaugliche „Sport“ mit einer Halbverkleidung sowie Stufensitzen und als „Tour“ mit durchgehender Sitzbank ohne Verkleidung (Naked Bike). MZ, ein Werk mit einer langen Renngeschichte, wollte auch wieder im Rennsport mitmischen, deshalb folgte die „Replica“ mit einer Vollverkleidung. Eine Vollverkleidung erhielt später auch die „Tour“ und wurde damit unter der Bezeichnung „Traveller“ zu einer echten Tourer. Eine speziell von MZ ins Leben gerufene Rennserie wurde mit der „Sport Cup“ bestückt. Leider konnte dann die „Streetfighter“, von der nur etwa 10 Stück hergestellt wurden, den Untergang des Unternehmens auch nicht mehr aufhalten. Immer wieder hat MZ auch versucht, Nischen zu besetzen. So gab es die Skorpion auch als Beiwagenmaschine oder als so genanntes „Behördenmotorrad“ für die Polizei. Ob als Neu oder Gebrauchtfahrzeug bei mobile.de finden Sie eine Riesenauswahl an unterschiedlichen Versionen der MZ Skorpion.


Weitere Zweiräder dieser Klasse


Weitere Marken aus Deutschland