Kawasaki Z900

Kawasaki Z900 Motorräder gebraucht und neu

Im Moment liegen leider keine Angebote für Kawasaki Z900 vor.

Schnellsuche


Die Kawasaki Z900 trat 1976 die Nachfolge der legendären Kawasaki Z1 an, jenem berühmten Kawasaki-Motorrad, das 1972 die Epoche der sogenannten Big Bikes einläutete. Auch wenn es sich bei der Z1 bereits um eine 900er-Maschine handelte, betrat mit der Kawasaki Z900 ein echtes Nachfolgemodell den Markt. Im Gegensatz zu den drei Vorgängermodellen der Kawasaki Z-Baureihe erhielt die 1976er-Version der Z900 erstmals einen stärkeren Rahmen (2,3 mm Wandstärke statt bisher 1,8 mm), was zu einer eindeutig besseren Straßenlage führte. Zudem erhielt das Vorderrad der Kawa Z900 erstmals serienmäßig eine doppelte Scheibenbremse mit 296 mm Durchmesser (bis 1976 nur als Nachrüstsatz), wodurch sich die Bremsverzögerung eindeutig verbesserte. Weitere Modifikationen an der Karosserie der Kawa waren andere Seitendeckel, ein neues Heckteil mit geändertem Rücklicht, neue Instrumentierung uvm. Ein weiteres Augenmerk legte Kawasaki auf die Motorabstimmung der Z 900: Die Leistung des Vierzylinder-Triebwerks stieg von 79 auf 81 PS, wodurch sich auch das maximale Drehmoment von 72 Nm auf 74 Nm erhöhte. Dies führte dazu, dass der Motor im unteren und mittleren Drehzahlbereich über mehr Kraft verfügte und trotz weniger Drehfreudigkeit im oberen Bereich den Ruf der Kawasaki Z900 als damals schnellstes Serienmotorrad der Welt bewahren konnte. Erst die Kawasaki Z1000 als Nachfolger der Z900 konnte die Fahrleistungen des 1976er-Modells noch toppen. Sie interessieren sich für Motorrad-Oldtimer? Die Kawasaki Z900 können Sie bei mobile.de als attraktives, gebrauchtes Motorrad kaufen!


Weitere Zweiräder dieser Klasse


Weitere Marken aus Japan