Kia RIO SUV

KIA Rio
Kia RIO SUV

Kia RIO SUV

Das KIA RIO SUV ist ein Crossover aus der Klasse der Kleinwagen und die bisherige Lücke im Portfolio des koreanischen Herstellers schließen. Außerdem stilisiert der neue oder gebrauchte KIA RIO SUV gegen das neue VW Polo SUV oder den Opel Karl Rocks. Damit eine breite Zielgruppe vom KIA RIO SUV Neuwagen profitieren könnte, wird das Modell mit viele unterschiedlichen Motoren kombiniert. Im Basismodell des Neuen oder KIA RIO SUV als Gebrauchtwagen kommt ein Reihenottomotor mit vier Zylindern zum Einsatz, der aus 1,2 Liter Hubraum eine Leistung von 84 PS bei 121 Nm Drehmoment erreicht. Damit ist ein KIA RIO SUV bis zu 165 km/h schnell und benötigt 5,0 Liter Benzin auf 100 km. Als Topmodell wird das neue oder gebrauchte KIA RIO SUV mit einem 1,4 Liter großen Benziner bestückt, der 109 PS leistet und eine Vmax von 185 km/h gewährleistet. Als einziger Dieselmotor wird 1,4 Liter großes Triebwerk im KIA RIO SUV verbaut. Damit erreicht der Crossover eine Leistung von 90 PS und 220 Nm Drehmoment ab 1.750 U/min. Neben 172 km/h Spitzengeschwindigkeit kann dieses KIA RIO SUV vor allem mit einem Normverbrauch von nur 4,3 Liter auf 100 km aufwarten. Sie sind auf der Suche nach einem SUV aus dem Segment der Kleinwagen? Bei mobile.de finden Sie neben Neufahrzeugen auch verschiedene Gebrauchtwagen, die Ihren Ansprüchen gerecht werden können!

MOTOR-TALK Testberichte
Hot oder Schrott?
Hier geht es zu den Bewertungen und ausführlichen Testberichten aus der größten Automotive-Community Europas.
Suche
Kia RIO SUV Gebrauchtwagen und Neuwagensuche
Gebrauchtwagen-Check
KIA RIO Bilder
GEBRAUCHTWAGENREPORTbereitgestellt vom DEKRA
Im Rahmen der DEKRA Hauptuntersuchung werden Fahrzeugtypen beurteilt. Die Tabelle zeigt Stärken und Schwächen der geprüften Fahrzeugtypen, abweichend vom Durchschnitt aller untersuchten Fahrzeuge. (Fahrzeugtypen > 1000 Untersuchungen in zwei Jahren)
  • Fahrwerk, Lenkung
  • Motor, Umwelt
  • Karosserie, Rahmen, Innenraum
  • Bremsanlage
  • Elektrik, Licht, Elektronik
Kommentar des Sachverständigen
Die ab 2005 gebaute zweite Generation des Rio gibt nicht gerade ein positives Bild bei DEKRA ab. Besonders bei Fahrzeugen mit zunehmender Laufleistung sollten die Trag-/Führungsgelenke sowie die Spurstangen kontrolliert werden, ebenso wie das Tragbild der Bremsscheiben. Mitunter kann auch die Funktion der Beleuchtungsanlage Mängel aufweisen, daneben sollte die ordnungsgemäße Scheinwerfereinstellung überprüft werden. Ein prüfender Blick auf die Auspuffanlage kann nicht schaden, da die Befestigung oftmals Mängel aufweist.
Mehr Details zu diesem Fahrzeug und zur Auswertungmethodik bei DEKRA