Finanziertes Auto verkaufen - So geht´s | mobile.de

Verkauf eines finanzierten Autos: Ratgeber

Finanziertes Auto verkaufen

Möchtest Du Dein Auto verkaufen, obwohl die Finanzierung noch läuft? Das ist im Prinzip möglich, Du musst aber mit Deiner Bank eine Vereinbarung treffen, wie die restliche Tilgung ablaufen soll. Erst wenn dies erfolgt ist, bekommst Du die Zulassungsbescheinigung Teil II von Deinem Geldinstitut ausgehändigt, ohne die Du das Fahrzeug auch gar nicht verkaufen kannst.

Wird Dein Auto durch einen Leasingvertrag finanziert? Dann benötigst Du zum Verkauf die Zustimmung des Autohauses bzw. Leasinggebers, der den Käufer an Deiner Stelle in den Vertrag aufnimmt. Dies setzt natürlich auch voraus, dass der neue Besitzer damit einverstanden ist.

Lohnt sich der Verkauf?

Wenn du die Wahl hast, ob Du Dein finanziertes Auto verkaufen oder doch noch behalten willst, dann wäge gut ab, ob sich der Verkauf lohnt: Im Schnitt hat ein Fahrzeug bereits nach dem ersten Jahr etwa 25 Prozent an Wert verloren. Dadurch kann es passieren, dass die restliche Tilgung höher liegt als Dein Wagen Dir noch einbringt. Zudem kann es sein, dass die Bank eine sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung von Dir verlangen darf, wenn Du Dein Darlehen vorzeitig tilgen möchtest, da dem Kreditgeber dadurch die Zinsen entgehen.

Online den Wert Deines Autos bestimmen

Wenn Du Dein finanziertes Auto verkaufen möchtest, werden in der Regel eher Händler als Privatleute auf Dein Angebot reagieren. Private Käufer haben meist kein Interesse daran, eine laufende Finanzierung weiterzuführen. Um herauszufinden, was Dein Auto noch wert ist, kannst Du die kostenlose Preisbewertung auf mobile.de nutzen. Das geht schnell und einfach, indem Du lediglich ein paar Eckdaten Deines Fahrzeugs eingibst. Der aktuelle Marktpreis wird innerhalb von Sekunden bestimmt, sodass Du für die Preisverhandlung einen wertvollen Anhaltspunkt hast.