Leasing als Langzeit-Test für Elektroautos

Elektroauto leasen – lohnt sich das?

Auto-Leasing lohnt sich vor allem für Unternehmen und Selbstständige, aber auch Privatleute schätzen die Berechenbarkeit der vorab vereinbarten Raten. Doch wie sieht es mit den Leasingkosten für Elektroautos aus, wenn man Umweltbonus und Steuererleichterungen berücksichtigt? Hier erfährst Du, worauf Du bei den Angeboten achten solltest.

    0
  • Veröffentlicht am 10/24/2019, 12:07 PM
Elektroautos sind vergleichsweise teuer in der Anschaffung. Sie werden deshalb häufig geleast
Quelle: picture alliance/dpa Elektroautos sind vergleichsweise teuer in der Anschaffung. Sie werden deshalb häufig geleast

Seit 2012 steigt die Zahl der reinen Elektroautos (Battery Electric Vehicle, kurz BEV) in Deutschland stetig an. Anfang 2019 erreichte sie mit über 83.000 Fahrzeugen einen neuen Rekordwert. Diese Zahl entspricht allerdings weniger als zwei Prozent aller hierzulande zugelassenen Fahrzeuge, denn insgesamt sind 47,1 Millionen Pkw mit Verbrennungsmotor gemeldet. Spitzenreiter sind nach wie vor die benzinbetriebenen Pkw, von denen rund 30 Millionen Exemplare über die Straßen der Bundesrepublik fahren. Elektrisch angetriebene Modelle sind hingegen noch ausbaufähig.
Dennoch ist der Anfang für die Elektromobilität gemacht. Mittlerweile stehen die großen Hersteller aus Europa, USA, Korea und Japan mit einer Vielzahl neu entwickelter Elektroautos in den Startlöchern. Sie alle versprechen weniger Kosten und eine höhere Reichweite. Ab 2019 sollen die Modelle auf den Markt kommen.
Dazu will die Bundesregierung auch den bereits bestehenden Umweltbonus verlängern. Der Umweltbonus ist eine finanzielle Förderung für E-Autos und soll die deutschen Verbraucher zum Kauf der vergleichsweise teuren Fahrzeuge bewegen. Das Schöne an dem Bonus: Nicht nur private und gewerbliche Käufer kommen in den Genuss dieser Fördergelder. Auch private und gewerbliche Leasingnehmer können damit schon jetzt ein Elektroauto vergünstigt nutzen.

Privates Leasen hat durchaus Vorteile. So fährst du ein modernes Auto und die Rate lässt sich meist individuell anpassen.
Quelle: picture alliance / imageBROKER Privates Leasen hat Vorteile. So fährst du ein modernes Auto und die Rate lässt sich meist individuell anpassen

Umweltbonus für Autokäufer und Leasingnehmer 

Seit 2016 gibt es in Deutschland eine staatlich geförderte Kaufprämie für rein elektrisch angetriebene Autos, teilelektrische Plug-in-Hybride (Plug-in Hybrid Electric Vehicle, kurz PHEV) und Brennstoffzellenautos. Die Förderung der Elektromobilität beläuft sich auf 4.000 Euro für reine Elektroautos sowie auf 3.000 Euro für Hybridfahrzeuge (das heißt mit Verbrennungs- und Elektromotor). Sie wird beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) beantragt.
Die Förderung tragen die Bundesregierung und die Autoindustrie jeweils zur Hälfte. Allerdings kann sie durch die Hersteller (siehe die Kooperation zwischen ADAC und Renault für den Renault Zoe weiter unten) auch größer ausfallen. Den Umweltbonus können unter anderen Privatpersonen und Unternehmen online beantragen, die E-Autos zulassen möchten.
Alternativ zum Kauf sind aber auch das private und das gewerbliche Leasing förderfähig. Zu den wenigen Bedingungen zählt unter anderem, dass der Netto-Basispreis des Autos unter 60.000 Euro liegen muss. Damit soll verhindert werden, dass Luxusautos wie zum Beispiel das amerikanische Modell Tesla S eine staatliche Förderung erhalten.
Der Leasingbeginn sowie die Erstzulassung des Fahrzeugs müssen nach dem 18. Mai 2016 stattgefunden haben. Das Fahrzeug muss zum ersten Mal zugelassen sein und mindestens sechs Monate auf den Antragsteller zugelassen bleiben. Jedes Elektrofahrzeug kann nur einmal gefördert werden. 

Du willst ein Elektroauto leasen? Es gibt einige Dinge, auf die Du dabei achten solltest.
Quelle: picture alliance / imageBROKER Du willst ein Elektroauto leasen? Es gibt einige Dinge, auf die Du dabei achten solltest

Umweltbonus fürs Elektroauto: privates Leasing

Privates Leasen hat durchaus Vorteile. Der Kunde kann das modernste Automodell fahren und die monatlichen Raten sind niedriger als bei der Kreditfinanzierung eines Autos. Außerdem legt der Kunde selbst fest, wie lange er das Auto leasen möchte, die vereinbarten Raten sind dabei fix. Den Wertverlust des Autos trägt der Leasinggeber.
Im Vergleich zu einem Auto mit Verbrennungsmotor ist das private Leasen eines E-Autos zurzeit aber noch deutlich teurer. Ein kleiner finanzieller Vorteil besteht darin, dass die Kfz-Steuer für den Zeitraum von maximal zehn Jahren ausgesetzt ist. Bedeutender ist natürlich der Umweltbonus. Dieser Bonus ist bis zu 4.000 Euro hoch, private Leasingnehmer können ihn beantragen. Bei der Antragstellung verlangt das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA), dass im Leasingvertrag zusätzlich eine Berechnung der monatlichen Leasingrate ohne Umweltbonus auszuweisen ist. Der unmittelbare Vergleich der Leasingraten (mit und ohne Umweltbonus) über die Laufzeit des Vertrages ergibt die Höhe des an den Antragsteller weitergegebenen Umweltbonus. Das Auto muss mindestens sechs Monate auf diesen zugelassen bleiben.

Privatleasing: Vergleich Renault Zoe und Konkurrenzmodelle1 mit Benzinmotoren

FahrzeugElektromotor Beispiel: Renault Zoe LifeBenzinmotor Beispiel 1: Opel Corsa 1,4 TurboBenzinmotor Beispiel 2: Renault Clio Limited 1,2
Fahrzeugpreis18.770 Euro (inkl. Elektrobonus)  220.000 Euro14.500 Euro
Laufzeit36 Monate36 Monate36 Monate
Gesamtlaufleistung30.000 km30.000 km30.000 km
36 Leasingraten àab 165 Euro153 Euro115 Euro
zzgl. monatliche Batteriemiete69 Euro0 Euro0 Euro
Gesamtsumme pro Monat234 Euro153 Euro115 Euro
Leasing-Gesamtbetrag8.424 Euro5.508 Euro4.140 Euro

1 Ermittelt am 13.06.2019 / adac.de / leasingtime.de. Preise inklusive gesetzl. Mehrwertsteuer.
2 Angebot ADAC relax Leasing inklusive 5.000 Euro Elektrobonus. Der Elektrobonus in diesem Kooperationsangebot zwischen ADAC und Renault enthält 2.000 Euro staatlichen Umweltbonus sowie 3.000 Euro Renault-Elektrobonus. 

Umweltbonus fürs Elektroauto – gewerbliches Leasing

Unternehmen und Selbstständige profitieren beim Leasing, im Gegensatz zu Privatleuten, ganz erheblich von steuerlichen Vorteilen. Die monatlichen Raten für das Auto werden vom Gewinn abgezogen und sind auf diese Weise von der Steuer absetzbar.
Seit 2019 kommt noch hinzu, dass der sogenannte geldwerte Vorteil für die private Nutzung eines elektrischen Dienstwagens halbiert wird. Das heißt, dass sich die Ein-Prozent-Regelung nur noch aus dem halben Bruttolistenpreis berechnet. Wie zuvor bereits üblich, wird die Kfz-Steuer für den Zeitraum von zehn Jahren ausgesetzt, sofern das E-Auto noch bis zum 31. Dezember 2020 zugelassen wird. Der zusätzliche Umweltbonus in Höhe von 4.000 Euro kommt auch den gewerblichen Leasingnehmern zugute. Im Gegensatz zum privaten Leasen kann die Auszahlung des Umweltbonus' aber auch an das Leasingunternehmen abgetreten werden, um die Höhe der Leasingraten zu reduzieren.
Dennoch sind für viele Unternehmen Elektrofahrzeuge zurzeit nicht besonders attraktiv, weil sie technisch bedingt über eine zu geringe Reichweite verfügen. Große und luxuriöse Fahrzeuge, wie zum Beispiel das Model S Long Range von Tesla, bringen es zwar auf eine Reichweite von bis zu 595 Kilometern. Sie übersteigen allerdings in der Anschaffung die Nettopreis-Grenze von 60.000 Euro und kommen damit wiederum nicht in den Genuss des Umweltbonus.

Gewerbliches Leasing: Vergleich BMW i3, Nissan Leaf, Hyundai Ioniq Electro 1

FahrzeugBeispiel: BMW i3Beispiel: Nissan LeafHyundai Ioniq Electro
Kaufpreis35.699 Euro  232.900 Euro  335.990 Euro  4
Laufzeit36 Monate36 Monate36 Monate
Gesamtlaufleistung30.000 km30.000 km30.000 km
36 Leasingraten à399 Euro 2408,17 Euro 3419 Euro 4
Leasing-Gesamtbetrag16.364 Euro 214.694,12 Euro 315.084 Euro 4

1 Ermittelt am 13.06.2019 / leasingmarkt.de. Preise inklusive gesetzl. Mehrwertsteuer.
2 Angebot B&K GmbH & Co. KG, staatl. Umweltbonus in Höhe von 2.000 Euro brutto als Leasingsonderzahlung berücksichtigt.
3 Angebot Autohaus Karl Hilpert GmbH, staatl. Umweltbonus in Höhe von 2.000 Euro ist in der Leasingrate bereits berücksichtigt.
4 Angebot Autohaus Greiner GmbH & Co. KG, Herstellerbonus in Höhe von 2.000 Euro im Preis bereits inbegriffen.



Die Vorteile des Elektroautos

Elektromobilität ist keine Verzichtserklärung und E-Autos sind keine Spaßbremsen! Aufgrund des hohen Drehmoments ihres Elektroantriebs beschleunigen sie hervorragend und fahren sich im Bereich zwischen 0 bis circa 130 km/h sehr elastisch. Viel Vergnügen bereitet auch das schaltungsfreie und geräuschlose Fahren. Da E-Autos bauartbedingt aus erheblich weniger Teilen bestehen, fallen auf lange Sicht auch viel geringere Betriebskosten für Verschleiß- und Ersatzteile an. Und da inzwischen immer mehr öffentliche Ladestationen errichtet werden, nimmt auch das Reichweiten-Problem, mit dem das Thema Elektromobilität häufig in Verbindung gebracht wird, immer weiter ab. Das Preisniveau bei Wiederverkauf ist hoch.

  • dynamisches Fahrverhalten dank hohem Drehmoment
  • erhöhte Fahrsicherheit in Kurven durch verbesserte Drehmomentverteilung
  • keine giftigen Schadstoffe wegen der Abgase (lokal)
  • fast geräuschloses Fahren
  • Energierückgewinnung (und Schonung der Bremsen) mit Rekuperation
  • geringere Unterhaltskosten wegen des Verzichts auf Benzin und Diesel
  • geringere Betriebskosten wegen des wartungsfreien Elektromotors
  • keine Kfz-Steuern
  • Fördermittel wie der Umweltbonus
Auto kaufenElektro

Verwandte Artikel